OB Mergen wieder im Rathaus

OB Mergen wieder im Rathaus

Baden-Baden (hez) - Nach dem schweren Motorradunfall vom 21. August am Hochrhein in der Nähe der Schweizer Grenze hat Oberbürgermeisterin Margret Mergen am Montag wieder ihren Dienst im Rathaus aufgenommen.

Nach einer längeren Besprechung mit den Ressortleitern und den beiden Bürgermeistern betonte Mergen in einer Pressekonferenz, dass sie sich sehr über ihre Rückkehr ins Rathaus freue. Sie schilderte kurz den Hergang des Unfalls, als eine Autofahrerin das Motorrad, mit dem sie und ihr Mann unterwegs waren, übersehen hatte.

Ihr Mann, so Mergen sei schwer verletzt worden, die Ärzte würden um den Erhalt seines Beines kämpfen. Sie selbst habe einen Schutzengel gehabt und sich lediglich Prellungen am Bein zugezogen.

Dank an Mitarbeiter und Bürger

Mergen bedankte sich nachdrücklich bei ihrer Rathaus-Mannschaft, die Zusammenhalt bewiesen, viele Termine übernommen und geholfen habe in der Zeit, als sie selbst nach dem Unfall nicht arbeiten konnte. Ihr Dank galt auch der Baden-Badener Bevölkerung, von der sie viel Zuspruch erfahren habe.

Tägliche Fahrt nach Freiburg

Mergen betonte, sie sei körperlich wieder einigermaßen hergestellt und freue sich auf die Aufgaben, die nun warten. Allerdings müssten ihre beiden Bürgermeister vorerst noch manche Termine von ihr übernehmen, denn "ich werde jeweils einmal am Tag nach Freiburg fahren, um meinen Mann zu besuchen und ihm zur Seite zu stehen."

Foto: Henning Zorn

Ein ausführlicher Bericht über die Pressekonferenz erscheint in der Dienstagsausgabe sowie (um 4 Uhr) im E-Paper.

zurück