Schwächeanfall führt zu Unfall

Schwächeanfall führt zu Unfall

Baden-Baden (red) - Ein Schwächeanfall am Steuer war möglicherweise die Ursache eines Unfalls, der sich am Dienstag gegen 16.20 Uhr auf der A5 zwischen der Rastanlage Baden-Baden und der Anschlussstelle der Kurstadt ereignet hat. Dabei wurden drei Menschen leicht verletzt.

Laut Polizeibericht war ein 65 Jahre alter Nissan-Lenker auf dem linken Fahrstreifen unterwegs, als es ihm plötzlich schwarz vor Augen wurde. Deshalb wollte er seinen Wagen auf die rechte Fahrspur steuern. Einem auf dem mittleren Fahrstreifen herannahenden VW-Fahrer war es nach aktuellem Sachstand nicht mehr möglich, einen Zusammenprall mit dem unmittelbar vor ihm einscherenden Nissan zu vermeiden.

Rund 5.000 Euro Schaden

Der 65-Jährige, seine fünf Jahre jüngere Mitfahrerin sowie der 35-jährige Fahrer des Passat trugen durch den Unfall leichte Verletzungen davon. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 5.000 Euro.

Symbolfoto: Jochen Denker/Archiv

zurück