http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Infos über Wasserwerk Schwarzenbach
Bisheriger Wasserlieferant: Der Hochbehälter Schwarzenbach.  Foto: av / Haller-Reif
24.06.2017 - 00:00 Uhr
Forbach (mm) - Der Forbacher Gemeinderat trifft sich zu seiner nächsten Sitzung am Dienstag, 27. Juni. Das Themenspektrum dabei ist breitgefächert. Zunächst muss sich das Gremium mit dem Rücktritt von CDU-Gemeinderat Albert Fritz befassen (das BT berichtete). Nach 33 Jahren Zugehörigkeit hat er seinen Rückzug aus dem Gremium aus gesundheitlichen Gründen erklärt.

Als Nachrücker wird der Bermersbacher Frank Mayer verpflichtet. Zudem müssen die Besetzungen in den Ausschüssen geändert werden.

Beraten wird über die Wasserversorgung, den Neubau des Wasserwerks Schwarzenbach. Die Verwaltung hat einen Antrag auf Baugenehmigung sowie den Zuschussantrag nach den Förderrichtlinien Wasserwirtschaft gestellt. Die Baugenehmigung liegt vor, die Bewilligung des Zuschussantrags ist für die nächsten Tage in Aussicht gestellt.

Vorgesehen ist die Sanierung der Fliegenlochquelle, der Neubau eines Hochbehälters mit Entsäuerungs- und Ultrafiltrationsanlage an der Schwarzenbach sowie die Erneuerung der Druckunterbrecherschächte auf der Strecke Schwarzenbach bis zum Hochbehälter Lindenhalde. Der aktuelle Planungsstand wird bei der Sitzung vorgestellt. Die Kosten für den ersten Abschnitt liegen laut Sitzungsunterlagen bei rund 2,2 Millionen Euro. Es werden Zuschüsse von rund 1,3 Millionen Euro erwartet. Die Maßnahme muss nach Vorgabe des Zuschussgebers noch in diesem Jahr begonnen werden, deshalb ist der Beschluss zu fassen.

Weiteres Thema ist die Breitbandplanung des Landkreises. Hierzu gibt es aktuelle Informationen aus dem Landratsamt. Die Abwasserkanäle sollen mittels Fernsehkameras untersucht werden. Die Ausschreibung ist erfolgt, der Gemeinderat soll den Auftrag zur Inspektion erteilen. 65000 Euro waren veranschlagt, das günstigste Angebot liegt bei rund 72000 Euro. Die Mehrkosten sollen aus den Rücklagen gedeckt werden.

Ebenfalls sind die Arbeiten zur Sanierung der Heizungen in der Gausbacher Festhalle und im Haus des Gastes in Hundsbach zu vergeben. Die Gesamtkosten in Gausbach belaufen sich auf 67000 Euro, in Hundsbach auf 56000 Euro. Die Maßnahmen werden mit Zuschüssen von insgesamt 65000 Euro gefördert.

Die Änderung der Kurtaxesatzung, Bekanntgaben, Wünsche und Anregungen sowie die Bürgerfragestunde ergänzen die Tagesordnung. Die Sitzung beginnt um 19 Uhr im Rathaus.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
--mediatextglobal-- Richtspruch in luftiger Höhe: Zimmermann Andreas Ahrens und Stadtwerke-Chef Olaf Kaspryk.  Foto: Mauderer

21.07.2017 - 00:00 Uhr
Investition in Wasserqualität
Rastatt (ema) - Verbunden mit kritischen Worten gegen Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) wurde in Rauental Richtfest für das erweiterte Wasserwerk der Star-Energiewerke gefeiert. 3,7 Millionen Euro investiert der Betrieb in die Wasserversorgung im Zeichen von PFC (Foto: ema) »-Mehr
Elchesheim
--mediatextglobal-- Schöne Waldbilder nahm der Gemeinderat bei seiner letzten Begehung mit Forstdirektor Heinz Wicht (Mitte) in Augenschein. Foto: Heck

04.07.2017 - 00:00 Uhr
Ökologisches Potenzial
Elchesheim-Illingen (HH) - Bei der jüngsten Waldbegehung wurde den Gemeinderatsmitgliedern die Entwicklung des Gemeindewalds in den vergangenen Jahrzehnten an exemplarischen Beständen nachgezeichnet (Foto: HH). Auch der ökologische Nutzen rückte in den Fokus. »-Mehr
Forbach
--mediatextglobal-- Die Sicherung der Wasserqualität ist Thema im Forbacher Gemeinderat - das Gremium stimmt dem Bau des Wasserwerks Schwarzenbach zu.  Foto: av / dpa

29.06.2017 - 00:00 Uhr
Wasserversorgung sichern
Forbach (mm) - Die Forbacher Wasserversorgung war Thema im Gemeinderat. Rund 2,2 Millionen Euro sollen der erste Abschnitt der Sanierung der Fliegenlochquelle und der Neubau des Wasserwerks Schwarzenbach kosten. Der Rat votierte einstimmig für die Realisierung (Foto: dpa/av). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Auch die Sulzbacher Hochzeitswiese ist Teil des Rundgangs durch das ehemalige Steinbrecherdorf.  Foto: Hegmann

12.06.2017 - 00:00 Uhr
Von Bettlern und Steinbrechern
Gaggenau (hap) - Er ist zwar Ottenauer, aber mit Leib und Seele inzwischen ein Sulzbacher: Ortsvorsteher Artur Haitz hatte zu einem Dorfrundgang eingeladen und unterhielt die Teilnehmer auf dem Weg mit vielen geschichtlichen Hintergrunddaten zu den Haltepunkten (Foto: Hegmann). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Wer seine Haushaltspflichten von anderen erledigen lässt, ist einer Studie zufolge tendenziell glücklicher. Haben Sie eine Haushaltshilfe?

Ja.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen