http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
08/15 oder trendig?
Danny Dürrich (von links), Detlef Imse, Sven Missal, Dieter Knittel und Katharina Schilling schauen, wie die Idee des Gewerbevereins in der Gärtnerei Leiber umgesetzt ist. Foto: Juch
26.06.2017 - 00:00 Uhr
Gernsbach (stj) - Der Gewerbeverein Gernsbach hat mit seinen diesjährigen Aktionswochen die örtlichen Betriebe vor eine echte Herausforderung gestellt: Sie sollten das Thema Bürgermeisterwahl aufgreifen und es gewitzt für ihre Schaufensterdekoration umsetzen. Dabei stellten einige ihren besonderen Einfallsreichtum unter Beweis.

"Stillos oder stilvoll, langweilig oder ausgefallen, 08/15 oder trendig", fragte zum Beispiel Rieger Moden seine potenziellen Kunden. Das Bekleidungsgeschäft im Kelterhochhaus, das heuer sein 40-jähriges Bestehen feiert, zog damit viele interessierte Blicke auf die frisch dekorierten Schaufenster. "Blau oder weiß?" fragte Lederfischer nebenan während der Aktionswochen, die gestern mit einem verkaufsoffenen Sonntag und dem Markt der Möglichkeiten endeten.

Tags zuvor spazierte eine vom Gewerbeverein zusammengestellte Jury durch die Innen- und die Altstadt, um die teilnehmenden Geschäfte zu bewerten. Ihr gehörten neben Detlef Imse, dem zweiten Vorsitzenden des Gewerbevereins, Bürgermeister Dieter Knittel, Danny Dürrich von der Sparkasse Rastatt/Gernsbach, Wirtschaftsförderin Katharina Schilling, Kulturamtsleiter Sven Missal sowie Stephan Juch vom Badischen Tagblatt und Thomas Dorscheid von den BNN an. Geführt wurde die Jury von Sabine Katz, die mit ihren Geschäften Schatzinsel und Bücherstube ebenfalls an der Aktion beteiligt war. Und dies erfolgreich: Mit ihrem Schaufenster der Bücherstube landete sie in der Bewertung, die sich aus dem Votum der Jury und der Kundschaft zusammensetzte, auf Platz eins - zusammen mit dem Eiscafé Rizzardini. Letzteres hatte zwar kein Schaufenster umdekoriert, dafür aber die Idee mit einer eigens aufgelegten Karte umgesetzt, auf der gefragt wurde: Süß oder salzig? Ebenfalls ohne spezielles Schaufenster, dafür aber mit einer Wahlurne und einem Gewinnspiel beteiligte sich das Friseurgeschäft Wandelbar an der Aktion. Dafür gab es den geteilten zweiten Platz mit dem Autohaus Haitzler. Auch Rang drei ging punktgleich an zwei Geschäfte: an den Friseur Löwenthal und an die Gärtnerei Leiber.

"Ziel unserer Aktion ist es immer, das örtliche Gewerbe zu stärken", erklärte Sabine Katz. Dieses Mal wollte der Gewerbeverein zudem für eine große Wahlbeteiligung am 9. Juli werben, wenn es darum geht, den Nachfolger von Bürgermeister Dieter Knittel zu finden.

Der Gewerbeverein verloste zum Abschluss seiner Aktionswochen gestern Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 1000 Euro. Die Grillhütte vom Salmenplatz hat den verkaufsoffenen Sonntag mit ihrer Bewirtung genauso bereichert wie die Jazz-Combo "2plus1" und die "Wirtshausmusikanten".

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der letzte Schultag endet traditionell mit der Zeugnisausgabe. Honorieren Sie gute Noten?

Ja, mit Lob.
Ja, mit Geld.
Ja, mit Süßigkeiten.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen