http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Heute kehrt das Geläut an seinen Platz zurück
Pfarrer Matthias Weil segnet am Sonntagvormittag in Selbach die vier Glocken. Foto: Gareus-Kugel
11.07.2017 - 00:00 Uhr
Gaggenau (vgk) - Die Selbacher Kirche St. Nikolaus hat ihr Geläut wieder. Heute Morgen sollen die vier Kirchenglocken ihren angestammten Platz zurückerhalten. Am Sonntag nach dem Gottesdienst segnete Pfarrer Matthias Weil die von den Einwohnern Selbachs 1951 gestifteten Glocken. Der Musikverein und der Männergesangverein umrahmten die Feier musikalisch.

Anfang Mai war das von einem örtlichen Maler frisch vergoldete Kreuz durch den Wetterhahn ergänzt und von Diakon Günter Egger gesegnet worden. Das Glockengeläut war vor rund sechs Monaten verstummt. Umfassende Dachsanierungsarbeiten waren der Grund dafür. Auch Glockenstuhl und -turm mussten aufgrund schadhafter Holzbalken und fragwürdiger Statik gründlich restauriert werden.

Am 20. Januar, bei minus zehn Grad Celsius, wurden die Glocken aus dem Glockenturm entfernt, erzählt im BT-Gespräch Peter Kraft vom Pfarrgemeinderat der Seelsorgeeinheit. Bis Sonntag ruhten die schweren gusseisernen Objekte samt Zifferblatt und die Zeiger der Uhr gut verstaut in einem der Container bei der Kirche. Das erste Geläut wurde vermutlich im Zweiten Weltkrieg eingeschmolzen. Eine der kleineren Glocken jedoch nicht. Diese hatten die Selbacher sorgsam im Glockensumpf beim Friedhof versteckt - vielleicht aufgrund ihres Alters, das auf rund 650 Jahre geschätzt wird. "Genauer kann es nicht gesagt werden, aber die Inschrift lässt den Schluss zu, dass der Guss Mitte des 14. Jahrhunderts erfolgt sein muss. Sie ist somit im Umkreis eine der ältesten Kirchenglocken", weiß Kraft. Sie verbrachte ihre letzten Monate in einer Glockengießerei in Schonach, wo kleinere Reparaturen vorgenommen und ein neues Joch angebracht wurden.

Rund zwei Jahre sind seit den ersten Planungen für die umfangreichen Dachsanierungsarbeiten vergangen. Noch fehlt im vorderen Bereich des Kirchendachs die Eindeckung. Doch so langsam ist das Sanierungsende in Sicht, freuen sich die Selbacher. Begleitet wurde das Sanierungsprojekt von einem ökologischen Baubegleiter. Auf der Südseite wurden zusätzliche Gauben im Dachstuhl verbaut sowie Nistkästen installiert, um Fledermäusen und Co. eine Heimat zu bieten.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Kontrollierter Klangrausch

24.07.2017 - 00:00 Uhr
"Die Glocken" in hoher Spielkultur
Baden-Baden (red) - Russische Spielkultur vom Feinsten hat das Mariinsky-Orchester St. Petersburg unter Valery Gergiev bei Rachmaninows mächtiger Kantate "Die Glocken" im Festspielhaus geboten - ein begeisterndes Konzert mit Solisten bei den Sommerfestspielen (Foto: Bode). »-Mehr
Baden-Baden
Festgottesdienste an Fronleichnam

15.06.2017 - 07:33 Uhr
Festgottesdienste an Fronleichnam
Baden-Baden (red) - Die katholische Seelsorgeeinheit Baden-Baden lädt zu mehreren Fronleichnams-Gottesdiensten am heutigen Donnerstag ein. So findet unter anderem um 9.30 Uhr im Kurgarten bei der Konzertmuschel ein Festgottesdienst mit Prozession statt (Archivfoto: fs). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Pfifferlinge und Co sprießen im Südwesten. Doch die Verwechslungsgefahr mit giftigen Artgenossen ist groß. Gehen Sie im Wald Pilze sammeln?

Ja.
Nein, das ist mir zu gefährlich.
Ich esse keine Pilze.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen