http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Millionen gegen mögliche Fluten
12.07.2017 - 00:00 Uhr
Von Thomas Senger

Gaggenau - Wenn es um Wahrscheinlichkeiten geht, gibt es keine absolute Sicherheit. Insofern sind die Berechnungen zur Hochwassersicherheit stets entweder Wunschdenken oder Horrorszenario. Eines aber ist sicher: Wenn die Stadt alles umsetzt, was in der Hochwasserschutzkonzeption als notwendig erachtet wird, dann wird es sehr, sehr teuer werden.

Denn es ist nicht nur die Murg, die als Gewässer erster Ordnung die Stadt durchfließt. Zwölf Bäche münden in sie - und in diese wiederum entwässern elf kleinere Nebenbäche. Die Ergebnisse der jüngsten Flussgebietsuntersuchung präsentierte das Büro Wald und Corbe dem Gemeinderat.

Wie groß ist die Gefahr eines Hochwassers? Dies lässt sich statistisch berechnen - sprich abschätzen - und man kann daraus ableiten, wo und wie der Hochwasserschutz verbessert werden muss.

Die Überlegungen seien mit dem Regierungspräsidium abgestimmt, sagte Bürgermeister Michael Pfeiffer. Rechnerisch rentieren sich die Maßnahmen - weil sie eben Überschwemmungen verhindern, die weit größeren Schaden anrichten würden. Zwischen 1,5 und 2,2 liegt das Nutzen-Kosten-Verhältnis. Dies ist, so die Stadt, wesentliche Voraussetzung für eine bis zu 70-prozentige Förderung durch das Land.

Es sind längst nicht nur Bahnbach und der Selbach in Ottenau, die als kritisch gelten. In nahezu jedem Stadtteil gibt es einen oder mehrere Bäche, an denen kostspielige Bauten errichtet werden sollen.

Ottenau:

Bahnbach: 627000 Euro.

Selbach: 1,85 Mio. für Bereich zwischen Freibad und Murg.

Sulzbach: 970000 Euro, unter anderem 520000 Euro für eine neue Brücke.

Wiebelsbach: 440000 bis 1,14 Mio, davon mehrere hunderttausend für einen Bypass.

Bad Rotenfels:

Bruchgraben: 127000 Euro.

Gommersbach: 78000 Euro.

Stahlbach: Mögliche Gesamtkosten bis zu 5,74 Mio. Euro, davon 3,1 Mio für ein neues Rückhaltebecken.

Kernstadt:

Grempelbach: eine Mio. vor allem für Austausch der Verdolung im Bereich Eckenerstraße.

Michelbach: Zwischen sieben Mio. mit Neubau der Brücke an der Goethestraße und 7,6 Mio. inklusive Rückhaltebecken im Wiesental.

Dürrenbach und Ehrlich-Graben: 213000 Euro.

Traischbach: Eine Million im Bereich Waldseebad

Hörden:

Haselbach: Entweder 2,4 Mio. vor allem für Austausch der Verdolung (Variante 1) oder 1,3 Millionen für Bau eines Rückhaltebeckens oberhalb der Rusellstraße.

Laufbach: 2,9 Mio. für Bau eines Rückhaltebeckens.

Dorf Michelbach:

Michelbach: Je nach Variante 5,34 Mio. oder 470000 Euro.

Eckbach: Je nach Variante 508000 bis 642000 Euro.

Dorf Selbach:

Selbach: 5,3 Mio. für Sanierung Rückhaltebecken Börbach, Ausbau Edersbach, Hintersbach und Selbach.

Dorf Sulzbach:

Sulzbach und Querbach: knapp 3,4 Mio., unter anderem 1,6 Mio für Sanierung der Verdolung beim Festplatz.

Oberweier:

Bachgraben: Gesamtkosten von bis zu 374000 Euro.

Am Donnerstag, 14. September, 18 Uhr, werden die Ergebnisse in der Jahnhalle präsentiert.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- Die Erneuerung der Fahrbahndecke der B3 beginnt in der Industriestraße. Foto: Siebnich

31.07.2017 - 07:05 Uhr
Arbeiten auf der B3 starten
Bühl (red) - Mit einjähriger Verspätung ist es nun soweit: Am heutigen Montag beginnt die Erneuerung der Fahrbahndecke der B3 zwischen Bühl und Sasbachried. Die Baumaßnahme beginnen am Bußmattenkreisel und enden kurz vor der Gemarkungsgrenze zum Ortenaukreis (Foto: sie). »-Mehr
Rastatt
OB will ´enges Korsett´ aufschnüren

31.07.2017 - 00:00 Uhr
Bäder: OB will Korsett lockern
Rastatt (ema) - Nach dem Besuch einer Rastatter Delegation in den Kombibädern Denzlingen und Offenburg will OB Hans Jürgen Pütsch das bisherige "enge Korsett" aufschnüren, um in der Planung für ein neues Kombibad flexibler werden zu können (Foto: ema). »-Mehr
Gernsbach
Vom ´zwecklosen Spielzeug´ bis zum ´heißen Ofen´

31.07.2017 - 00:00 Uhr
Fest zu Ehren des Fahrradpioniers
Gernsbach (ueb) - Die Planer zum 200-Jahr-Jubiläum der ersten Bergfahrt der Fahrradgeschichte hatten sich viel einfallen lassen, um den Erfinder des Fahrrads zu ehren: Karl von Drais. Unter anderem stand eine originalgetreue Draisine für amüsante Probefahrten zur Verfügung (Foto: Uebel). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Hat die positive Entwicklung Vimbuchs jahrzehntelang geprägt: Franz Jerger. Foto: Seiler

31.07.2017 - 00:00 Uhr
Franz Jerger gestorben
Bühl (hes) - Im Alter von 92 Jahren ist am vergangenen Donnerstag Vimbuchs ehemaliger Bürgermeister und Ortsvorsteher Franz Jerger (Foto: hes) gestorben. Zukunftsorientiert, mit Herzblut und Weitblick hatte er 22 Jahre lang die Entwicklung des heutigen Bühler Stadtteils mitgeprägt. »-Mehr
Bonn
--mediatextglobal-- Mobilfunkkunden haben bei Anbieterwechsel einen Rechtsanspruch auf die Mitnahme ihrer Nummer.  Foto: dpa

31.07.2017 - 00:00 Uhr
Mitnahme ist eigentlich einfach
Bonn (tmn) - Festnetz- und Mobilfunkanbieter rühren die Werbetrommel für bessere Konditionen. Das klingt verlockend. Viele scheuen sich aber, den Anbieter zu wechseln. Meist wollen sie ihre bisherige Rufnummer nicht verlieren. Doch die Sorge ist eigentlich unbegründet (dpa-Foto). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mehr als 60 Millionen Deutsche sind am Sonntag zur Bundestagwahl aufgerufen. Gehen Sie wählen?

Ja.
Nein.
Entscheide ich spontan.
Ich habe schon gewählt.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen