http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Mit dem Fahrrad auf Kirchen-Visite
Jochen Cornelius-Bundschuh erreicht mit weiteren Teilnehmern das letzte Etappenziel, die Radfahrerkirche in Hörden. Foto: Hegmann
17.07.2017 - 00:00 Uhr
Gaggenau (hap) - Die Kirchen im Murgtal hatten die Teilnehmer der Radtour am Samstag im Blick: Auch der evangelische Landesbischof von Baden, Professor Dr. Jochen Cornelius-Bundschuh, machte sich auf die Strecke.

Nachdem die bekannte Radtouristik-Strecke "Tour de Murg" zwischen Freudenstadt und Rastatt im vergangenen Jahr um eine Sondertour zum historischen Hintergrund von Handwerk und Industrie im Murgtal ergänzt worden war, waren dieses Jahr die Kirchen und ihre Geschichte an der Reihe. Die Deutsche Bahn hatte am Samstag zusammen mit der Evangelischen Kirchengemeinde Gaggenau und dem Arbeitskreis Tourismus-Freizeit (AKTF) Gaggenau einen Sonderzug des Drei-Löwen-Takt-Radexpress ab Ludwigshafen auf die Strecke geschickt. 38 Teilnehmer hatten sich eingefunden, um das Murgtal aus einer neuen Sichtweise zu erleben, darunter auch Gäste aus Mannheim und Schriesheim.

Organisator Heribert Kampschröer, katholischer Diplom- Theologe, wollte mit dieser Veranstaltung auch ein Zeichen für das ökumenische Zusammenwirken der Kirchen im Murgtal setzen, wie er im BT-Gespräch erläuterte. Er ist verheiratet mit Andrea Kampschröer. Die Pfarrerin arbeitete seit vier Jahren in der evangelischen Lukasgemeinde Ottenau und ist seit Anfang Juni geschäftsführende Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde Gaggenau. Diese ist aus der Fusion der Lukas-, der Markus- und der Johannesgemeinde hervorgegangen (wir berichteten).

Der evangelische Landesbischof, Jochen Cornelius-Bundschuh, bezeichnete die Radtour ebenfalls als sehr wichtig für den Zusammenhalt der Kirchen im Murgtal. Besucht wurden sowohl katholische als auch evangelische Kirchengemeinden und ihre Gotteshäuser.

Nach dem Ausstieg in Klosterreichenbach wurde zuerst die katholische Klosterkirche besichtigt. Die Führung mit vielen Erläuterungen zur kunsthistorischen Geschichte des Klosters hatte der dortige Gemeindepfarrer im Habit eines Mönches übernommen. Die weiteren Stationen waren die kleine Kirche in Heselbach und die Kirche in Schönmünzach. Deren Geschichte kann mit der Besonderheit aufwarten, dass die Grenze zwischen Württemberg und Baden sich innerhalb der Kirche befindet.

Im sogenannten "Murgtaldom", der imposanten katholischen Pfarrkirche St. Johannes Baptista in Forbach, wurde eher der spirituelle Aspekt in den Mittelpunkt gerückt. Nach einem weiteren Stopp mit Führung in der evangelischen Kirche St. Jakob in Gernsbach fand die Tour in der Radfahrerkirche in Hörden ihren Abschluss. Dort warteten auch die Flößer vom Verein für Heimatgeschichte auf die Teilnehmer. Nach einer gemeinsamen Andacht und einem Imbiss mit Gesprächen, hieß es Abschied nehmen, da der Radexpress extra in Hörden einen Sonderhalt für die Rückfahrt eingelegt hatte.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
Vom ´zwecklosen Spielzeug´ bis zum ´heißen Ofen´

31.07.2017 - 00:00 Uhr
Fest zu Ehren des Fahrradpioniers
Gernsbach (ueb) - Die Planer zum 200-Jahr-Jubiläum der ersten Bergfahrt der Fahrradgeschichte hatten sich viel einfallen lassen, um den Erfinder des Fahrrads zu ehren: Karl von Drais. Unter anderem stand eine originalgetreue Draisine für amüsante Probefahrten zur Verfügung (Foto: Uebel). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Hanna hat sich gut eingefunden in der fünften Klasse. Hier wird sie von ihrer Freundin Sarah getragen.  Foto: Koch

25.07.2017 - 06:58 Uhr
Inklusionskinder gehören dazu
Rastatt (mak) - Die Rastatterin Hanna Boos, die das Down-Syndrom hat und deren Entwicklung das Badische Tagblatt seit Jahren im Rahmen einer Serie darstellt, hat ihr erstes Jahr an der Bietigheimer Gemeinschaftsschule prima gemeistert. Die Zwölfjährige hat sich gut eingelebt (Foto: Koch). »-Mehr
Karlsruhe
Unter Straßenbahn eingeklemmt

24.07.2017 - 07:46 Uhr
Unter Straßenbahn eingeklemmt
Karlsruhe (red ) - Eine Radfahrerin ist am Sonntag bei einem Unfall mit einer Straßenbahn in Karlsruhe schwer verletzt worden. Die Frau war mit ihrem Rad gegen den Bordstein geraten und vor die Bahn gestürzt. Die 31-Jährige wurde eingeklemmt und erlitt eine Fraktur (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Murgtal
Frau Gutsche fliegt zum Käppele

21.07.2017 - 00:00 Uhr
Frau Gutsche fliegt zum Käppele
Murgtal (er) - "Schon als kleines Mädchen habe ich davon geträumt zu fliegen. Ich konnte meinem Bruder stundenlang zusehen, wenn er an seinem Modellflugzeug bastelte", erinnert sich Erna Gutsche. Sechs Tage vor ihrem 90. Geburtstag ist ihr Traum wahr geworden (Foto: Foehr). »-Mehr
Baden-Baden
Fahrradfahrer lebensgefährlich verletzt

19.07.2017 - 15:12 Uhr
Lebensgefährlich verletzt
Baden-Baden (red) - Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Mittwochmittag ein 80 Jahre alter Fahrradfahrer lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann war auf der Lange Straße unterwegs, als er beim Abbiegen von einem Ford-Fahrer erfasst wurde (Symbolfoto: dpa) »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Temperaturen klettern laut Vorhersage im Laufe der Woche auf 16 Grad. Machen Ihnen die Temperaturschwankungen zu schaffen?

Ja.
Nein.
Ab und zu.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen