http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Begrüßungspaket mit Gutscheinen für "frischgebackene" Bürger
Begrüßungspaket mit Gutscheinen für 'frischgebackene' Bürger
16.10.2017 - 00:00 Uhr
Gaggenau (tom) - Ein Begrüßungspaket für Neubürger, damit will die Werbegemeinschaft Lebendiges Gaggenau die "frischgebackenen" Bürger der Großen Kreisstadt in Zukunft auf die Einkaufsstadt aufmerksam machen. Bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Unimog-Museum durften die Mitglieder darüber hinaus einen wachsenden Zuspruch bei der Bonuscard Murgtal konstatieren. "Die Karte erfreut sich einer hohen Beliebtheit", bilanzierte Ernst Fritz.

Er ist einer der beiden Vorsitzenden des Vereins. Gleichwohl gelte es, die Zahl der Kartenbesitzer zu erhöhen. 11400 sind es derzeit, das sind 2500 mehr als Ende 2016. Weitere Werbeaktionen seien wichtig, sowohl für die Bonuscard als auch für die Murgtal-Gutscheine: "Doch leider fehlt uns dafür das nötige Kleingeld."

Der Neubürgerempfang im Gaggenauer Rathaus habe sich nicht als geeignete Plattform erwiesen, um neue Zielgruppen zu erschließen. Denn, so Ernst Fritz, die Teilnehmer dort würden schon bis zu zwei Jahre in der Stadt wohnen. Sprich: Sie kennen ihre Stadt bereits. Deshalb wolle man allen, die sich neu im Rathaus anmelden, ein Begrüßungspaket überreichen - unter anderem mit Gutscheinen. Bei jährlich 1500 oder mehr Neubürgern sei hier "eine interessante Zielgruppe" vorhanden.

Für den Newsletter der Werbegemeinschaft gebe es mittlerweile 8000 Empfänger; deren Zahl nehme weiter zu. Die Einführung der Murgtalgutscheine habe sich als richtiger Schritt erwiesen. Für jede politische Gemeinde von Kuppenheim bis einschließlich Forbach gibt es einen Gutschein. Aktuell können diese an etwa 20 Verkaufsstellen erworben werden, einzig in Weisenbach gebe es keine Verkaufsstelle. In rund 120 Betrieben können die Gutscheine derzeit eingelöst werden. Es sei wünschenswert, diese Zahl noch weiter zu erhöhen.

City-Manager Philipp Springer richtete den Blick auf die kommenden Veranstaltungen. Für 2018 gebe es noch einige Fragezeichen, denn nicht nur wegen der Fußball-WM könne es zu Terminkollisionen kommen. Die nächsten Termine sind in diesem Jahr der Kunsthandwerkermarkt mit verkaufsoffenem Sonntag am 11. und 12. November sowie der Adventsmarkt vom 1. bis 17. Dezember. In diesem Zusammenhang gibt es zur Eröffnung am 1. Dezember einen Einkaufsabend, und auch der "Josefstreff" am ehemaligen Brezelstand vor der Stadtkirche soll offiziell am 1. Dezember den Betrieb aufnehmen. Am Nikolaustag (6. Dezember) steht für Kinder eine "Stiefel-Suche" an.

40 Mitglieder hat die Werbegemeinschaft derzeit. Unter der Leitung von Gabriele Vecchio bestätigten sie einstimmig die bisherigen Vorsitzenden Ernst Fritz und Melitta Strack für eine weitere Amtszeit. Auch die Wiederwahl der Beiräte Danilo Braccini, Ernst Fischer, Beate Götz, Jo Mayr, Michael Meurers, Dominik Müller, Bernd Nufer und Anne Schmitt erfolgte einstimmig.

Beifall und Anerkennung gab es für die Betriebe Jeans-Box, Profi-Schiffmacher und Optik-Maisch, die seit drei Jahrzehnten zu den Flaggschiffen der Einkaufsstadt Gaggenau zählen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Durmersheim
Hoher Schaden nach Schwelbrand in Badezimmer

11.10.2017
Hoher Schaden nach Schwelbrand
Durmersheim (red) - Anwohner der Merkurstraße haben am Mittwochvormittag die Feuerwehr alarmiert, nachdem sie beobachtet hatten, wie Rauch aus einer Wohnung drang. Verletzt wurde niemand, die Polizei schätzt den Schaden aber auf rund 50.000 Euro (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Neustart mit hoher Auslastung

04.10.2017
Neustart der Rheintalbahn
Rastatt (dm) - Die Erleichterung bei der Bahn und ihren Kunden ist groß: Der Zugverkehr kann wieder uneingeschränkt rollen auf der Rheintalbahn. Für die weiteren Tunnelarbeiten ist ab diesem Mittwoch die Landesstraße 77 zwischen Kernstadt und Niederbühl gesperrt (Foto: fuv). »-Mehr
Baden-Baden
Autofahrer ignoriert Kind auf der Straße

28.09.2017
Sprint bewahrt Kind vor Unfall
Baden-Baden (red ) - Dank seiner schnellen Reaktion ist einem Zehnjährigen am Mittwoch in Haueneberstein offenbar Schlimmeres erspart geblieben. Der Junge überquerte gerade eine Straße, als sich ihm ein weißer Kastenwagen mit hoher Geschwindigkeit näherte (Symbolfoto: rag). »-Mehr
Stuttgart
Sprungrevision als Kompromiss angepeilt

28.09.2017
Kompromiss heißt Sprungrevision
Stuttgart (bjhw) - Im Koalitionsausschuss werden die Spitzen von Grünen und CDU am Freitag den weiteren Umgang mit dem zweiten Stuttgarter Feinstaub-Urteil beraten. Entgegen dem Wunsch von Innenminister Strobl könnte die CDU-Fraktion mit einer Sprungrevision leben. »-Mehr
Lichtenau
´Sie kennen mich und meine Arbeit´

28.09.2017
Greilach stellt Ziele vor
Lichtenau (sie) - Soloauftritt für Christian Greilach (Foto: bema): Der Lichtenauer Bürgermeister stelle im Rahmen der Kandidatenvorstellung am Mittwochabend in der Stadthalle seine Ziele für die kommenden acht Jahre vor. Obwohl er der einzige Kandidat ist, kamen rund 100 Besucher. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Für eine Mehrheit der Deutschen ist Armut ein großes gesellschaftliches Problem. Glauben Sie, dass die Kluft zwischen Arm und Reich größer wird?

Ja.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen