http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
"Freibad für Kombibad" opfern
17.10.2017 - 00:00 Uhr
Von Hartmut Metz

Gernsbach - Eine Shopping Mall und der Bekleidungsriese H+M müssen nach Gernsbach. "Chill-Möglichkeiten" nicht zu vergessen! Was zuweilen utopisch klang, hat sich doch als fruchtbringend erwiesen: Die 200 Achtklässler aus den drei ortsansässigen Schulen trafen sich gestern erstmals gemeinsam in der Stadthalle, um ihre Ideen für die Jugendbeteiligung einzubringen. Wer diese tatkräftig umsetzen will, konnte sich für den sogenannten 8er-Rat melden - drei Jungs und sieben Mädchen bilden diesen nun für ein Jahr und setzen sich am 8. November (15.30 Uhr) erstmals zusammen.

Das Urteil von Udo Wenzl fällt gemischt aus. "Ruhe und Respekt" haben dem Referenten doch etwas gefehlt in den 4,5 Stunden. Den Lärmpegel empfand der Waldkircher bei seinen sonstigen wöchentlichen Terminen doch als angenehmer - allerdings beteiligten sich mehr als 90 Realschüler, 70 Achtklässler vom Albert-Schweitzer-Gymnasium und etwa 40 von der Von-Drais-Schule am Politiktag. Obwohl rund ein Drittel aus anderen Gemeinden stammt, konnten auch diese Schüler ihre Anregungen in einer der 13 Gruppen erarbeiten und Stärken sowie Schwächen ihres Ortes nennen. "Mir fiel noch auf, dass nicht so viele Stärken wie sonst vorgestellt wurden", verglich Wenzl die Vorträge der Murgtäler mit anderen.

Doch ansonsten entdeckte der Experte für Jugendbeteiligung durchaus "positive Ergebnisse". Zum einen lobte der 54-Jährige, dass die Achtklässler "Themen auflisteten, die mit nicht so viel Geld umgesetzt werden können" - was erfahrungsgemäß das Wohlwollen der Gemeinderäte steigert, die seit Ende 2015 auf die Befindlichkeiten der Jugendlichen achten sollten (siehe "Zum Thema"). Besonders gefiel Wenzl zum anderen, dass seine Zuhörer "Gesamtthemen aufgriffen wie öffentliche Toiletten oder Bäder". Die dritte Gruppe wünschte sich ein Kombibad, um im Winter ebenfalls schwimmen zu können - und reflektierte das Thema weiter, indem die Schüler aus Kostengründen dafür plädierten, im Gegenzug "ein Freibad zu schließen". Mehr "Dog-Stations" für den Hundekot, größere Klassenzimmer oder mehr Sitzbänke an den Bahnhöfen dürften sich auch manche erwachsene Gemeinderäte wünschen.

Die Forderungen nach mehr Einkaufsmöglichkeiten glichen sich bei den Schülern aus Loffenau, Weisenbach und Forbach. Genauso erschallte unisono der Ruf nach mehr Freizeitmöglichkeiten, die von Jugendhaus, Skaterbahn, besseren Sportplätzen, mehr Tischtennisplatten bis zu einem größeren Basketball-Feld mit zwei Körben reichten. Stärkere Unterstützung der Vereine und besseres WLAN an Bushaltestellen oder in der Schule zählten genauso zu den Anliegen. Aus dem Rahmen fiel etwas die Gaggenauer Gruppe, die bei den Minuspunkten ihrer Heimatstadt beklagte, dass sich "zu viele Leute ,assig' verhalten". Als Pluspunkt werteten sie dafür ihr Benz-Werk.

Katja Weißhaar von der Stadtverwaltung und Schulsozialarbeiter Marcel Zeltmann warben als Organisatoren für den 8er-Rat. "Dieser ist dazu da, Eure Ideen auszuarbeiten und dem Gemeinderat vorzulegen. Wir wollen Gernsbach für Euch verschönern", unterstrich Weißhaar.

Zum Auftakt hatten bereits Bürgermeister Julian Christ und Thomas Hentschel als Gemeinderat und Landtagsabgeordneter der Grünen für ein Engagement geworben. "Auch wenn wir nicht alle Ideen umsetzen können, ist das heute hier keine Alibi-Veranstaltung", betonte Christ, dass der Gemeinderat, der in seiner nächsten Sitzung am Montag über den 8er-Rat informiert wird, "offen ist für neue Ideen. Nutzt daher die Chance, uns diese vorzutragen".

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
--mediatextglobal-- Hanna Braun interviewt Christine Irtenkauf (rechts) von Malaika Smile.  Foto: Mahler

05.10.2017
Konzert "Kinder für Kinder"
Baden-Baden (ana) - Der Verein Malaika Smile lud zusammen mit der städtischen Schule für Musik und darstellende Kunst Bühl zum Konzert "Kinder für Kinder" in das Marienhaus in Steinbach ein. Malaika Smile ist ein Verein, der Kindern in Uganda ein sicheres Leben bietet (Foto: ana). »-Mehr
Rastatt
Rastatt testet Solarleuchten

29.09.2017
Rastatt testet Solarleuchten
Rastatt (ema) - Die Stadt Rastatt wird den nördlichen Radweg an der K3714 zwischen Dehner-Kreuzung und der Einmündung der Sternfeldstraße in Rauental als Teststrecke für Solarleuchten nutzen. Je nach Ausgang könnten die Leuchten auch andernorts ihren Einsatz finden (Foto: red/av). »-Mehr
Bühl
Erfolg mit und Euphorie um Masahiro Yanagida

28.09.2017
Komplett: Bühler Volleyballteam
Bühl (win) - Die Mannschaft der Bühler Bundesliga-Volleyballer ist komplett. In der vergangenen Woche stieß während des sechstägigen Trainingslagers in Kalabrien mit dem Japaner Masahiro Yanagida (Foto: toto) nun auch der letzte Neuzugang zum Team von Trainer Ruben Wolochin. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Noch ist die Vermietung von Waschmaschinen und Bekleidung in Deutschland ein Nischenmarkt. Glauben Sie, dass sich das durchsetzt?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen