http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Großeinsatz beim Flüchtlingsheim verläuft reibungslos
Großeinsatz beim Flüchtlingsheim verläuft reibungslos
19.10.2017 - 00:00 Uhr
Forbach (mm) - "Die Zusammenarbeit mit den Hilfskräften hat reibungslos geklappt", resümiert Uli Hertweck, der Sachgebietsleiter des Amts für Migration und Integration im Landratsamt, den Einsatz in der Forbacher Flüchtlingsunterkunft vom Dienstagabend. Ein technischer Defekt in der Heizungsanlage hatte zu Rauchentwicklung geführt, Feuerwehren und Hilfskräfte waren im Einsatz (das BT berichtete).

"Im Haus herrscht Ruhe, die Kinder sind im Kindergarten und in der Schule", berichtete Hertweck am Tag nach dem Vorfall. Der Ölbrenner hatte einen Defekt, deshalb kam es zur Rauchentwicklung, die den Einsatz ausgelöst hatte. Im Haus gibt es noch einen kleineren Brenner, der am Dienstagabend durch den hinzugerufenen Notdienst in Betrieb genommen wurde und für warmes Wasser und die Heizung sorgt. Der defekte Hauptbrenner wird ausgetauscht.

Zum Zeitpunkt der Alarmierung war nicht klar gewesen, welches Ausmaß der Vorfall hat, erläutert Hertweck. Beim Stichwort "Einsatzort Flüchtlingsheim" sind viele Menschen betroffen, deshalb waren entsprechend viele Kräfte in Einsatz.

Bewohner können wieder zurück

Bereits bei der Anfahrt habe er sich Gedanken gemacht, wo die Menschen im Notfall untergebracht werden könnten, "das war dann zum Glück nicht nötig". Die Situation sei ruhig und sachlich gewesen, die Bewohner trafen sich zunächst auf dem Parkplatz beim Flüchtlingsheim, um einen Überblick zu bekommen, so Hertweck. Die Gemeinde Forbach hatte die Gausbacher Festhalle zur Verfügung gestellt, dorthin wurden die Bewohner kurzzeitig mit Mannschafts-Transportwagen gebracht. Die Bewohner konnten nach dem Belüften des Gebäudes durch die Feuerwehr und durchgeführte Kontrollen wieder in ihre Zimmer zurückkehren.

Mehrere DRK-Einheiten waren alarmiert, darunter die Bereitschaft Forbach sowie die Schnelleinsatzgruppe des Kreisverbands. Mehrere Rettungswagen und Notärzte und der Leitende Notarzt waren im Einsatz, berichtet das DRK Ottenau auf seiner Homepage.

23 Mann der Forbacher Feuerwehr waren mit sieben Fahrzeugen vor Ort, sechs weitere Feuerwehrleute in Reserve, informiert der Forbacher Gesamtkommandant Christian Striebich. Die Kollegen aus Gernsbach waren mit der Drehleiter und dem Kommandofahrzeug nach Forbach gekommen, blieben aber im Bereitstellungsraum beim Bahnhof. Auch Kreisbrandmeister Heiko Schäfer und Bürgermeisterin Katrin Buhrke waren am Einsatzort.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Noch ist die Vermietung von Waschmaschinen und Bekleidung in Deutschland ein Nischenmarkt. Glauben Sie, dass sich das durchsetzt?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen