http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
"Bloß nicht den Text vergessen"
Mario und Martina Götz. Ganz entspannt nach drei Wochen Traumurlaub werden sie sich heute Abend seinen Auftritt bei 'The Voice of Germany' ansehen. Foto: Senger
19.10.2017 - 00:00 Uhr
Von Thomas Senger

Murgtal - Ob er heute Abend ab 20.15 Uhr beim Public Viewing im Rathaus-Pub in Obertsrot dabei sein wird? Da ist er sich noch nicht sicher, sagt Mario. Er wäre natürlich der Held in dem Dorf, in dem er aufgewachsen ist. Aber vielleicht wird er sich die erste Staffel von "The Voice of Germany" lieber ganz konzentriert daheim vor dem Fernseher angucken. Zwar kennt er - anders als Fans und Freunde - schon den Ausgang der Sendung, aber "man weiß ja noch nicht, wie das Ganze zusammengeschnitten wird."

Spannend war das natürlich, die Aufzeichnung vor ein paar Wochen in Berlin, aber nun, nach drei Wochen Traumurlaub auf Lombok in Indonesien, sitzen Mario Götz (42) und seine Frau Martina (38) ziemlich entspannt vor dem Ratsstübel am Gaggenauer Marktplatz und erzählen von der "Blind Audition". Man kann es als Vorsingen bezeichnen, bei dem die TV-Juroren die Akteure nicht sehen - damit sie wirklich nur Stimme und Gesang bewerten.

"Ich finde die Sendung einfach toll", erzählt Martina Götz, "da sind gute Musiker dabei und niemand wird bloßgestellt." Das war einer der Gründe, warum sie ihren Mann dort angemeldet hat. Die anderen Gründe? Natürlich Mario selbst, seine Stimme, seine Bühnenpräsenz und nicht zuletzt sein Wille: "Ich will berühmt werden", hat er ihr beim Kennenlernen gesagt. 2009 war das, beim ersten Christgenau-Abend im klag. Mit seiner Band Tikibar hatte Mario dort einen bejubelten Auftritt hingelegt.

Sie hat ihn beim Wort genommen und vor ein paar Jahren schon einmal bei "The Voice of Germany" angemeldet - beim zweiten Anlauf hat es nun geklappt, Mario kam durch die Vorauswahl in Stuttgart, und auch ein weiteres Vorcasting im Mai hat er erfolgreich absolviert - dann hieß es sieben Tage Urlaub nehmen für Berlin. "Die Atmosphäre ist riesig"; erzählt Mario. Er war der erste, der vorsingen musste. Da muss sich auch ein versierter Bühnen-Crack konzentrieren - "und bloß nicht den Text vergessen", erinnert sich Mario grinsend. Auswendig singen, das ist nun wirklich nicht eine seiner Stärken.

Daumen drücken musste Martina derweil hinter den Kulissen. Zusammen mit Marios Freund David Leonardi, dem Schlagzeuger von Headsalad, guckte sie auf einem Monitor zu. Schließlich wurden sie dabei gefilmt; die Reaktionen sind Teil des Sendekonzepts.

Die Vorbereitung des Auftritts, das ist alleine schon eine Geschichte für sich. Aus über 100 Songs durften sich die Kandidaten Titel aussuchen - aber letztlich entscheidet die Redaktion. So hat Mario "Lie to me" von Jonny Lang als Hausaufgabe bekommen. Ein paar Wochen vor der Aufzeichnung erhielt er eine Karaoke-Version, in der passenden Länge eingespielt. Alleingelassen werden die Kandidaten mit den Stücken aber nicht: Mit einem Gesangslehrer wird die geeignete Tonlage herausgefunden. "Die wollen wirklich, dass jeder sein Bestes geben kann", sagt Mario anerkennend. Drei Bühnenoutfits konnte man mitbringen, aber auch da hat der Sender das letzte Wort. Wie es denn nun ausgeht heute Abend? Das darf Mario nicht verraten. Immerhin: Sein "Mambo"-Hemd, das für reichlich Aufsehen sorgt, das hat er "schon jahrelang im Schrank". Letztlich ist das Abschneiden beim Wettbewerb für Mario nicht das Wichtigste. Und für seine alten - und die vielen neuen - Fans ist er so oder so: The Voice of Murgtal.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Basel
Die Kunst der Begegnung

13.10.2017
Performancekunst in der Schweiz
Basel (red ) - "Performance Process" heißt eine Schau, die einen Überblick über 60 Jahre Performancekunst verspricht. In den kommenden fünf Monaten haben Besucher im Basler Tinguely Museum und der Kunsthalle Gelegenheit, zeitgenössische Künstler wie Gianno Motti (Foto: pr) zu erleben. »-Mehr
Berlin
Historischer Rückschlag

25.09.2017
Historischer Rückschlag
Berlin (gha) - Ein historischer Rückschlag für die SPD, das Ende der großen Koalition und unabsehbare Folgen für die Partei - der Wahlabend stürzt die SPD und Martin Schulz (Foto: dpa) in tiefe Depression, in eine Kontroverse um die künftige Ausrichtung sowie eine Personaldebatte. »-Mehr
Baden-Baden / Rastatt
Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt

25.09.2017
Nur zwei Parteien feiern ausgelassen
Baden-Baden/Rastatt (red) - Mit gemischten Gefühlen reagierten die Wahlkreiskandidaten und ihre Anhänger gestern Abend bei ihren Wahlpartys auf die Wahlergebnisse. Jubel gab es vor allem bei FDP (Foto: co) und AfD. Sorgen bereitet das Abschneiden der Rechtspopulisten. »-Mehr
Gernsbach
--mediatextglobal-- Die vom Salzburger Glasmaler Albert Birkle entworfenen neuen Chorfenster haben die Auferstehung, das Pfingstgeschehen und das himmlische Jerusalem aus der Johannes-Offenbarung zum Thema.Juch

23.09.2017
Fenster zu Luthers 400. Geburtstag
Gernsbach (wof) - 2017 jährt sich nicht nur der Beginn der Reformation zum 500. Mal, sondern auch der Bau der St. Jakobskirche vor 550 Jahren. Sie schmücken unter anderem zwei sogenannte Reformationsfenster, die einst zum 400. Geburtstag Luthers gestiftet wurden (Foto: Juch). »-Mehr
Baden-Baden
Bloß diese Suppe nicht versalzen!

13.08.2014
Fallers: Johannas Hochzeitssuppe
Baden-Baden (is) - Johanna Fallers Kochkünste sind Legende - nicht nur in der Dauerbrenner-Serie des SWR. Auch ihre Rezeptbücher - beziehungsweise die Rezepte, die Schauspielerin Ursula Cantieni nicht nur für ihre Rolle als Schwarzwaldbäuerin ausprobiert und veröffentlicht hat - werden von den Fans geschätzt und nachgekocht (Foto: SWR). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Ein Café in Stuttgart untersagt seinen Kunden den Zutritt in Jogginghosen. Wie finden Sie das?

Richtig - Sportkleidung gehört nicht ins Café.
Falsch - das soll jeder selbst entscheiden.
Ist mir egal.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen