http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Löcher wie im Schweizer Käse
Eine der neuen Brandschutztüren im Goethe-Gymnasium befindet sich vor den Verwaltungsräumen.  Foto: Jahn
27.10.2017 - 00:00 Uhr
Von Ulrich Jahn

Gaggenau - "Die Schüler sind sicher", versicherte Ivonne Ehrenreich vom Stadtbauamt, als sie die Gemeinderäte über Brandschutzmaßnahmen am Goethe-Gymnasium informierte. Eigentlich sollten die Arbeiten in den Sommerferien abgeschlossen werden. Allerdings waren zusätzliche Maßnahmen erforderlich. Die Folge waren Verzögerungen - und Preissteigerungen.

Der Gemeinderat bewilligte im Rahmen seiner jüngsten Sitzung deshalb eine überplanmäßige Ausgabe in Höhe von 120000 Euro. Unter anderem wurden verschiedene Brandschutztüren eingebaut. Im Zuge der Arbeiten in den Sommerferien wurde festgestellt, "dass es gewaltig schief läuft", räumte Ehrenreich ein. So mussten unter anderem Decken mit Beleuchtungen entfernt werden. In den Decken befanden sich laut Bürgermeister Michael Pfeiffer Löcher wie in einem Schweizer Käse, wo keine hingehörten.

Auch konnten "handwerklich schwierige Arbeiten" nur im Stundenlohn ausgeführt werden. Zudem mussten kritische Anschlüsse erneut geprüft und überdacht werden. Das alles, obwohl zur Vorbereitung der Arbeiten bereits im Herbst 2016 eine Beurteilung durch einen Ingenieur und eine erste Einschätzung durch das Büro einer Sachverständigengesellschaft vorgenommen worden waren, heißt es in der Sitzungsvorlage.

Auf dieser Grundlage sollten die erforderlichen Maßnahmen in den Sommerferien umgesetzt werden. Über mehrere Wochen regierten die Handwerker im "Goethe", Besucher mussten weite Wege in Kauf nehmen. Mit Wiederaufnahme des Schulbetriebs mussten die Arbeiten unterbrochen werden.

Folglich sind noch weitere Arbeiten notwendig, unter anderem im ersten Obergeschoss und im Erdgeschoss. In einem dritten Bauabschnitt, dessen Termin noch abgeklärt werden muss, liegt der Schwerpunkt auf Maßnahmen im Haupttreppenhaus. "Der jetzige Umbau-Status wurde abgenommen", bekräftigte Ivonne Ehrenreich.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bruchsal
Schornsteinfeger und Feuerwehr arbeiten zusammen

13.10.2017
Von Fachwissen profitieren
Bruchsal (lsw) - Schornsteinfeger und Feuerwehrleute in Baden-Württemberg wollen künftig enger zusammenarbeiten. Das Wissen der jungen Handwerker um die Feuerstellen in Gebäuden und ihre Ortskenntnisse könnten hilfreich für die Feuerwehren sein (Foto: dpa). »-Mehr
Karlsruhe
--mediatextglobal-- In die Jahre gekommener Leuchtturm der regionalen Kultur: Die Generalsanierung des Badischen Staatstheaters kann angepackt werden. Foto: Thomas Viering

27.09.2017
Votum für neues Schauspielhaus
Karlsruhe (red) - Das Großprojekt rund ums Badische Staatstheater kann nun angepackt werden. Der Karlsruher Gemeinderat hat trotz erheblicher Kostensteigerungen für die Generalsanierung und den Schauspielhaus-Neubau gestimmt (Foto: Viering). Das Land finanziert die Hälfte. »-Mehr
Kuppenheim
Schlussakkord in Oberndorf

05.07.2017
Schlussakkord in Oberndorf
Kuppenheim (sawe) - Die Hauptstraße ist saniert, ein Dorfplatz geschaffen, und jetzt wird mit der Sanierung des Alten Oberndorfer Rathauses der Schlussakkord gesetzt: Im Innern laufen die Arbeiten bereits seit Monaten auf Hochtouren. Das Gebäude soll Ende August bezogen werden (Foto: sawe). »-Mehr
Bühl
Einblicke ins Feuerwehrwesen

25.06.2017
Familientag bei der Feuerwehr
Bühl (jure) - Die Feuerwehrabteilungen Vimbuch, Balzhofen und Oberweier laden am Sonntag, 25. Juni, auf das Gelände beim Vimbucher Gerätehaus ein. Dort geben die Floriansjünger Einblicke ins Feuerwehrwesen und denken dabei besonders an die kleinen Gäste (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Ein Café in Stuttgart untersagt seinen Kunden den Zutritt in Jogginghosen. Wie finden Sie das?

Richtig - Sportkleidung gehört nicht ins Café.
Falsch - das soll jeder selbst entscheiden.
Ist mir egal.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen