http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
"Hinter jedem Bild steht eine Geschichte"
Barbara Haller hängt in den Rathaus-Fluren ihre farbenprächtigen wie abwechslungsreichen Bilder auf.  Foto: Uebel
03.11.2017 - 00:00 Uhr
Gernsbach (ueb) - Ein älteres Paar eng tanzend aneinandergeschmiegt, glücklich in empfundener Gemeinsamkeit, elegante Tänzer, wie aus der Beobachterposition erfasst, die üppige Vegetation südeuropäischer Landschaft, nur wenig daneben ein gedeckter Tisch, der zum Platznehmen einlädt: Alles ist in den Bildern von Barbara Haller zu entdecken. Doch damit ist noch längst nicht die ganze Themenbreite der aktuellen Ausstellung auf den Fluren des Gernsbacher Rathauses genannt.

Neben schroffen Felsen, hohen Brücken, zum Baden einladenden Seen, Spatzen beim Baden, tropisch bunten Vögeln in dichtem Blattwerk locken nur wenige Schritte entfernt das lichte Gelb einer Olivenölflasche und das Gelb mallorquinischer Rapsfelder, die fast bis zum Horizont reichen. Sie sind genauso zu betrachten wie auf großformatige Bilder gebannte Detaildarstellungen. "Farbenspiele", wie Haller sie nennt: Farbliche Verbindungsstücke werden wie Puzzleteile aus dem Bild herausgezoomt.

In oder neben manchen ihrer Bilder kann der Betrachter Zitate oder Lebensweisheiten entdecken - ein Grund mehr, stehenzubleiben und sich deren Inhalten zu widmen. Nicht nur entspannt tanzende Menschen sind voller Empathie dargestellt, auch in ihren Bann ziehende Porträts und Darstellungen aus unvertrauten Zivilisationen sind zu betrachten. Besonders intensive Eindrücke, während ihrer Reisen in andere Länder gewonnen, spielen dabei eine große Rolle. "Hinter jedem meiner Bilder steht eine Geschichte", betont Haller.

Vielleicht liegen die Gründe für diese Neugier in dem Beruf, den die Malerin nach ihrem Schulbesuch für sich wählte: sie arbeitete als medizinisch-technische Assistentin in verschiedenen Praxen und Krankenhäusern im Raum Frankfurt. Schon als Kind an Malerei interessiert und durch ihren Vater künstlerisch gefördert, belegte sie Abendkurse an der Frankfurter Städelschule, war acht Jahre lang Mitglied der musisch-bildnerischen Werkstatt in Friedrichsdorf, um sich technisch zu vervollkommnen. Trotz Familie und Beruf ließ der künstlerische Erfolg nicht lange auf sich warten, wie die bisherigen zahlreichen Ausstellungen beweisen. Seit 2011 haben die Hallers in Gaggenau-Oberweier ihren Lebensmittelpunkt.

Für Barbara Haller war es die zweite Präsentation ihrer Bilder in Gernsbach, für das Rathaus die 224. Ausstellung. Für Neu-Bürgermeister Julian Christ die erste Vernissage, die er mit anerkennenden Worten am Sonntag eröffnete.

Vielleicht erinnerte sich dabei jemand der Besucher an die Ausstellung vor mehr als 30 Jahren am gleichen Ort, an der Barbara Haller beteiligt war. Damals war sie eine von mehreren Hobbykünstlerinnen, die einen Teil ihrer Werke ausstellte. "Ich finde, es wird allerhöchste Zeit, dass sie nun ganz allein hier ihre Bilder präsentiert", befand Barbara Gutmann als Laudatorin. Realismus, Naturbeobachtungen, Harmonie, Klarheit und Geradlinigkeit zeichneten ihre Bilder aus. Nicht zu vergessen die strahlende Farbigkeit, die die Hobby-Künstlerin vorwiegend durch Acryl und Ölmalerei erreicht. Sie ist jedoch auch anderen Maltechniken gegenüber aufgeschlossen.

"Begegnungen" nennt Haller ihre Ausstellung. Begegnungen mit der Liebe, der Musik und dem Tanz, mit gutem Essen und Trinken, mit dem Wasser und auf Reisen mit wunderbaren Landschaften - das alles kann der Betrachter während des Bummels durch die Rathausflure entdecken. Für die musikalische Umrahmung mit ungarischen und russischen Titeln sorgte die Musikschule Murgtal mit Werner Roth (Violine) und Klaus-Martin Kühn (Klavier). Die Ausstellung ist noch bis zum 8. Dezember zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses zu besichtigen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- Hermann Bechtold, Brigitte Geiselhard, Hubert Schnurr und Pfarrer Götz Häuser (von links) vor der Thesentür. Foto: Horcher

02.11.2017
Christen feiern Reformationstag
Bühl (eh) - Frei, fröhlich und ganz im Sinn eines ökumenischen Miteinanders feierte die evangelische Johannesgemeinde am Dienstag den Reformationstag. Jesus Christus als einzig tragfähiges Fundament aller Christen lautete das zentrale Thema des Festgottesdiensts (Foto: eh). »-Mehr
Gernsbach
Haller-Ausstellung in Gernsbach

29.10.2017
Haller-Ausstellung in Gernsbach
Gernsbach (red) - Begegnungen unter anderem mit der Liebe, Musik und dem Tanz, der Freude und der Angst, mit gutem Essen und Trinken: Das versprechen die Bilder der Malerin Barbara Haller, die ab dem 29. Oktober im Rathaus Gernsbach zu sehen sind (Foto: Stadt Gernsbach). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Pfarrer Götz Häuser hat die Johanneskirche mit einem Luther-Zitat versehen lassen - in einer Bühler Variante. Foto: Siebnich

28.10.2017
Pfarrer freut sich über Impulse
Bühl (sie) - Pfarrer Götz Häuser (Foto: sie) gibt sich keiner Illusionen hin: Die meisten Menschen freuen sich auf den Reformationstag am kommenden Dienstag, weil er diesmal ein zusätzlicher Feiertag ist. Aber Häuser ist davon überzeugt, dass das Reformationsjubiläum Impulse gesetzt hat. »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Die ´Pfleger des Jahres´ und die Wettbewerbsjuroren beantworten Fragen der Schüler, die gerade mit ihrer Ausbildung begonnen haben. Foto: Horcher

20.10.2017
"Pfleger des Jahres" zu Gast
Bühl (eh) - Die "Pfleger des Jahres" standen Auszubildenden an der Bühler Fachschule Sancta Maria Rede und Antwort (Foto: Horcher). Die Preisträger eines Wettbewerbs schilderten ihre Erfahrungen und sprachen über ihre Motive, den Pflegeberuf zu ergreifen. »-Mehr
Baden-Baden
Mitten auf dem Atlantik - und der Motor fällt aus

19.10.2017
11 000 Seemeilen zurückgelegt
Baden-Baden (sre) - Ute Förderer-Heers und Peter Förderer sind erst kürzlich von einer ganz besonderen Reise zurückgekehrt: 14 Monate und zwei Wochen hat das Paar auf seinem Segelboot verbracht, mehr als 11 000 Seemeilen zurückgelegt und den Atlantik überquert (Foto: Privat). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Noch ist die Vermietung von Waschmaschinen und Bekleidung in Deutschland ein Nischenmarkt. Glauben Sie, dass sich das durchsetzt?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen