http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Die Murgleiter soll wieder aufs Treppchen
Hoch hinaus und grandiose Aussichten genießen - das ist eines der Erfolgskriterien der Murgleiter. Foto: Tal der Murg
09.11.2017 - 00:00 Uhr
Murgtal (red) - Der 110 Kilometer lange Premiumwanderweg Murgleiter von Gaggenau hinauf zum Schliffkopf ist vom Deutschen Wanderinstitut nachzertifiziert worden und hat nun mit 62 Punkten die 60er Grenze überschritten. Im direkten Vergleich mit den weiteren zertifizierten Streckenwegen liegt die Murgleiter auf Platz vier. Lediglich der Felsenland Sagenweg mit 63, der Saar-Hunsrück-Steig mit 65 und der deutsch-französische Burgenweg mit 68 Punkten erreichten höhere Punktezahlen.

Streckenwege ab 50 Kilometer Länge müssen mindestens 30 Erlebnispunkte aufweisen, um das Deutsche Wandersiegel zu erhalten. "Alle fünf Etappen der Murgleiter erfüllen die Kriterien in vollem Umfang", berichtet das Landratsamt. Gegenüber der letzten Zertifizierung 2014 wurde eine Steigerung um drei Punkte erzielt.

Als eine von 19 zertifizierten Mehrtageswandertouren in Deutschland wird die Murgleiter alle drei Jahre der Prüfung durch das Deutsche Wanderinstitut unterzogen. Die Zertifizierung erfolgt anhand eines umfangreichen Kriterienkatalogs. Von großer Bedeutung sind unter anderem eine stimmige und für die Wanderer verständliche und sichtbare Wegweisung, die Ausstattung mit Sitzbänken und Rastplätzen, eine naturnahe und abwechslungsreiche Streckenführung oder das Vorhandensein von Hütten und Gaststätten entlang der Wegstrecke.

Seit 2008 zählt das Vorzeigeprojekt zur Spitzenklasse deutscher Wanderwege und trägt das Prädikat "Premiumwanderweg". Das Landratsamt Rastatt als Koordinierungsstelle der Infrastruktur- und Marketingaktivitäten rund um die Murgleiter arbeitet dabei mit dem Zweckverband "Im Tal der Murg" und den Anrainerkommunen Gaggenau, Baden-Baden, Gernsbach, Weisenbach, Forbach und Baiersbronn zusammen. "Nur so kann die hohe Qualität sichergestellt werden", so das Landratsamt.

Philipp Ilzhöfer, Tourismusbeauftragter des Landkreises, zeigt sich erfreut über die Entwicklung: "Durch die geplante Ausstattung mit einheitlichen Sitzbänken soll der Premiumwanderweg noch attraktiver werden. Ziel ist die Schaffung von neuen Ruhepunkten auf den anspruchsvollen Tagesetappen sowie die Aufwertung schöner Landschaftspunkte". Die Umsetzung ist bis Sommer 2018 geplant "Die positive Bewertung ist Ansporn für uns, beständig am Premiumwanderweg im Murgtal weiterzuarbeiten, um bei der nächsten Bewertung noch besser abzuschneiden und dann auf dem Treppchen zu stehen", erklärt Landkreisdezernent Claus Haberecht.

Stichwort

www.murgleiter.de.

www.wanderinstitut.de

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Murgtal
Vierter Platz für ´Murgleiter´

09.11.2017
"Murgleiter" bundesweit top
Murgtal (red) - Der Wanderweg "Murgleiter" hat zugelegt: In der bundesweiten Rangliste des Deutschen Wanderinstituts rangiert der Weg zwischen Bad Rotenfels und dem Schliffkopf auf Platz vier. Einst lag er zwar auf Platz eins, doch jetzt hat er mehr Punkte erhalten (Archivfoto: pr). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Radweg im Pamina-Rheinpark bei Wintersdorf: Der grenzüberschreitende Verkehr soll weiter ausgebaut werden.  Foto: av

19.10.2017
Tourismus als Wirtschaftsfaktor
Rastatt (ema) - Der Tourismus gewinnt im Landkreis Rastatt eine immer stärkere wirtschaftliche Bedeutung. Kreis-Planungsdezernent Claus Haberecht hat im Verwaltungsausschuss die Wertschöpfung mit den Gästen im vergangenen Jahr auf 235,9 Millionen Euro beziffert (Foto: av). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Blick in eine typische Wiese mit Tiroler Heuhütten. Foto: bor

18.01.2014
Sehenswürdigkeiten im Murgtal
Gaggenau (tr/bor) - Mit der Stadtbahn ist das Murgtal für Naturliebhaber leicht zu erreichen- und somit auch die vielen Sehenswürdigkeiten am Rand der Strecke und den vielen Wanderwegen. Dort beginnen auch zahlreiche Wander- und Rundwege - unter anderem der "Chaisenweg" nach Baden-Baden und die "Murgleiter" (Foto: bor). »-Mehr
Gaggenau
Murgleiter: Auf abwechslungsreichen Pfaden

16.01.2014
Murgleiter
Gaggenau (red) - Wer den Schwarzwald ganz erleben will, der muss oben und unten gewesen sein. Und genau dieser Herausforderung stellen sich die Wanderer der Murgleiter: Die Bergetappen von Gaggenau über Gernsbach und Baiersbronn zum Schliffkopf addieren sich auf rund 4,7 Kilometer Aufstieg (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Noch ist die Vermietung von Waschmaschinen und Bekleidung in Deutschland ein Nischenmarkt. Glauben Sie, dass sich das durchsetzt?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen