http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Forst: Aus vier Revieren werden drei
09.11.2017 - 00:00 Uhr
Von Markus Mack

Forbach - Die forstwirtschaftliche Betreuung des Gemeinde- und Heiligenwalds in Forbach wird umstrukturiert. Darüber informierte Forstdirektor Thomas Nissen, der Leiter des Kreisforstamts in Rastatt, den Gemeinderat bei seiner jüngsten Sitzung. Ab 2018 ist Markus Krebs (Foto: tom), der Leiter des Forstbezirks Gaggenau, auch für den Forbacher Wald zuständig.

Eine eigene Bezirksleitung wird es in Forbach dann nicht mehr geben. In den Räumen im Rathaus wird künftig die kommunale Holzvermarkungsstelle mit vier Mitarbeitern zentralisiert, die bislang in Gaggenau und Bühl untergebracht ist.

Hintergrund ist zum einen die Streichung einer Stelle im höheren Dienst seitens des Landes, so der Forstdirektor. Des Weiteren kann Helmut Hiller, der bisherige Förster im Heiligenwald, den Dienst aus gesundheitlichen Gründen dort nicht mehr wahrnehmen. Aus vier Revieren werden künftig drei, zumal die staatlichen Waldflächen zum 1. Juli 2019 aus der Verantwortung der Kreisforstämter herausgenommen werden und eine eigene Verwaltungsstruktur bekommen, erläuterte Nissen.

Revierzuschnitte verändert

Die Forbacher Reviere bekommen einen leicht veränderten Zuschnitt. Der Heiligenwald wird in das Revier Forbach integriert, das weiterhin von Revierleiter Bernhard Ott betreut wird. Es umfasst dann eine Fläche von rund 1320 Hektar.

Das Gausbacher Revier von Förster Andreas Wacker wird auf etwa 1160 Hektar leicht vergrößert. Zum Bermersbacher Revier von Hans-Jörg Wiederrecht kommen Bereiche des Reviers Langenbrand hinzu, die Fläche beträgt dann rund 1130 Hektar.

Vielfache Wechsel habe es in den zurückliegenden Jahren in der Bezirksleitung Forbach gegeben. Durch die neue Struktur verspricht sich die Forstverwaltung mehr Kontinuität. Die Umstrukturierung soll zum 1. Januar 2018 realisiert werden. Die Bewirtschaftung der Staatswaldflächen wird bis zur Ausgliederung in eine neue Forstverwaltung, vorgesehen ist der 1. Juli 2019, von Forstdirektor Thomas Nissen koordiniert.

Das Büro von Bezirksleiter Markus Krebs bleibt im Alten Rathaus in Bad Rotenfels. Er ist künftig für die kommunalen Waldflächen von Kuppenheim bis nach Forbach verantwortlich. Bislang reichte sein Bezirk bis Weisenbach, "der Forbacher Wald ist mir nicht fremd", sagte er bei der Vorstellung im Gemeinderat. Forbach verfüge über einen leistungsfähigen Wald, der nachhaltig bewirtschaftet wird. Zur Kontinuität der forstwirtschaftlichen Arbeit wolle er beitragen.

Auch Bürgermeisterin Katrin Buhrke stellte diese Kontinuität in der Waldbewirtschaftung als wichtigen Bestandteil heraus. Sie bedankte sich bei den Forstwirten und den Förstern für deren Arbeit. "Legen wir los", so ihre Aufforderung für die Zukunft.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Sinzheim
--mediatextglobal-- Jungmusiker stellen sich den Prüfern des Blasmusikverbands Mittelbaden, aufmerksamer Zuhörer ist auch Tobias Wald, Präsident des Blasmusikverbands (Mitte).  Foto: Huck

06.11.2017
Prüfungen absolviert
Sinzheim (ahu) - In der Sinzheimer Lothar-von-Kübel-Realschule stellten sich 119 Prüflinge den Anforderungen für das bronzene und 49 für das silberne Jungmusikerleistungsabzeichen den Prüfern des Blasmusikverbandes Mittelbaden (Foto: Huck). Die Ehrung erfolgt am 26. November. »-Mehr
Sachsenheim
--mediatextglobal-- Steffen Kappelmann fliegt mit dem Gyrokopter zum Hausbesuch. Foto: Frank Herzog

04.11.2017
Mit der Lizenz zur Visite aus der Luft
Sachsenheim (red) - Seine Patienten haben sich schon daran gewöhnt: Tierarzt Steffen Kappelmann (Foto: Herzog) absolviert seine Visiten im Umkreis von Stuttgart auf 27 Höfen mit einem Tragschrauber. So entrinnt er dem Verkehrschaos und ist deutlich schneller vor Ort. »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- In einem leerstehenden Haus im Hinterweg bewältigt die Altschweierer Feuerwehr ihre Spätjahreshauptprobe. Foto: cid

03.11.2017
Anspruchsvolle Aufgabe gelöst
Bühl (cid) - Für die Spätjahreshauptprobe der Altschweierer Feuerwehr hatte der stellvertretende Abteilungskommandant Christoph Larisch ein derzeit leerstehendes Gebäude ausgewählt. Objekt und Zuwegung stellten die Floriansjünger vor eine anspruchsvolle Aufgabe (Foto: cid). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Im ersten Obergeschoss der Bühler Klinik läuft aktuell der Ausbau eines vierten Operationssaals. Foto: Margull

02.11.2017
Krankenhaus im Wandel
Bühl (sie) - Das Bühler Krankenhaus befindet sich im Wandel. Aktuell laufen im ersten Obergeschoss die Arbeiten für die Einrichtung eines vierten Operationssaals (Foto: bema). Über die Entwicklungen in dem Haus informierte Geschäftsführer Manfred Jung den Bühler Gemeinderat. »-Mehr
Stuttgart
Daimler vor Konzern-Umbau

25.10.2017
Daimler vor Konzern-Umbau
Stuttgart (dpa) - Der Aufsichtsrat des Autobauers Daimler hat sich grundsätzlich hinter Überlegungen des Vorstands zum Umbau des Konzerns gestellt. Das Kontrollgremium stimmte weiteren Maßnahmen zu. Es geht dabei auch um Sicherheiten für die Stammbelegschaft (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Noch ist die Vermietung von Waschmaschinen und Bekleidung in Deutschland ein Nischenmarkt. Glauben Sie, dass sich das durchsetzt?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen