http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Loch in Weinauerstraße wird demnächst verschwinden
Mit einer Strahlplatte abgedeckt und mittels Baken gesichert ist das Loch in der Weinauerstraße im Stadtteil Hörden.  Foto: Jahn
10.11.2017 - 00:00 Uhr
Gaggenau (uj) - Bereits im Juli 2016 berichtete das BT über ein kleines Loch im Asphalt. Es befindet sich, nein, nicht am Rand, sondern mitten in der Weinauerstraße in Hörden. "Die Ursachenforschung läuft" lautete damals die Auskunft der Stadtverwaltung.

Und jetzt, rund ein Jahr und fünf Monate später, ist dieses Loch Thema einer Gemeinderatssitzung. Ja, es existiert nach wie vor, wenn auch mit Warnbaken abgesichert und mittels Stahlplatte abgedeckt. "Kanal- und Straßenbaumaßnahme in der Weinauerstraße in Gaggenau-Hörden - Bewilligung einer außerplanmäßigen Ausgabe und Auftragsvergabe" heißt es in dem entsprechenden Tagesordnungspunkt.

Und die Angelegenheit wird nicht gerade billig. Das Gesamtauftragsvolumen (Kosten für den Straßenbau und den Kanalbau) beträgt laut Gemeinderatsdrucksache etwas mehr als 220000 Euro. Hinzu kommen Kosten für die entsprechenden Ingenieurleistungen. Unter dem Strich sind es rund 255000 Euro.

Rückblende: Im Rahmen der Eigenkontrollverordnung wurde der Zustand der Abwasseranlagen in Hörden ermittelt. Dabei wurden laut Verwaltung Schäden festgestellt, "die den Betrieb oder die Dichtigkeit der Anlagen gefährden". Laut der gesetzlichen Vorgaben müssen sie "sofort behoben" werden. Es handelt sich um einen Teilabschnitt des Mischwasserkanals in der Weinauerstraße, zwischen Flößerstraße und der Straße An der Essel gelegen. Aufgrund seines sehr schlechten Zustands sei er sanierungsbedürftig, so die Stadt. Der Betonkanal hat einen Durchmesser DN 500 mit einer Länge von 67 Metern. Aus hydraulischen Gründen müsse der Abschnitt auf DN 600 aufdimensioniert werden.

Die Kanalerneuerung müsse in offener Bauweise erfolgen. Des Weiteren sei der Straßenzustand in dem Bereich sehr schlecht. Wörtlich heißt es in der Sitzungsvorlage: "Aufgrund eines Straßeneinbruchs infolge von Kanalschäden ist eine punktuelle Stelle schon seit einem Jahr mit einer Stahlplatte gesichert." Die Asphaltdecke sei PAK-belastet (Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe), die Fahrbahnränder und Bordsteine seien an vielen Stellen abgebrochen. Die Folge: Bordsteine und Gehwege sollen wegen Unebenheiten mit erneuert werden. Aus diesen Gründen und hinsichtlich der Verkehrssicherheit solle dieser Abschnitt somit von Grund auf saniert werden.

Die Maßnahme wurde Ende September öffentlich ausgeschrieben. Von sieben Bauunternehmen waren die Unterlagen angefordert worden. Zur Submission lagen drei Angebote vor. Das wirtschaftlichste Angebot habe die Firma Reif aus Rastatt zum Angebotspreis von etwas mehr als 220000 Euro abgegeben. Als Fertigstellungstermin war den Teilnehmern spätestens 1. Mai 2018 vorgegeben worden. Zur Finanzierung ist unter anderem eine außerplanmäßige Ausgabe in Höhe von 142000 Euro erforderlich.

Zum Thema

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Berlin
--mediatextglobal-- Sitzende Frau mit geheimnisvollem Lächeln und winzigem Loch in der Bluse: Porträt von Thomas Couture.  Foto: Mick Vincenz/Kunst- und Ausstellungshalle/dpa

26.10.2017
Neuer Fall von NS-Raubkunst
Berlin (red) - Bei der Erforschung der Kunstsammlung Gurlitt ist erneut ein Fall von NS-Raubkunst erkannt worden. Indiz ist ein winziges Loch. Das Frauenporträt des Malers Thomas Couture wurde als früheres Eigentum eines hochrangigen jüdischen Politikers identifiziert (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Vom Auenwald fasziniert - und Demut gelernt

21.10.2017
"Ich habe meinen Beruf gelebt"
Rastatt (sawe) - Er gilt als Auenspezialist und "Anwalt des Waldes": 29 Jahre hat Heinz Wicht als Forstdirektor den Forstbezirk Rastatt betreut und viele Herausforderungen gemeistert. Der 65-Jährige geht am Monatsende in den Ruhestand und sagt: "Ich habe meinen Beruf gelebt." (Foto: up) »-Mehr
Durmersheim
Einbrecher steigen über Terrasse ins Haus

11.10.2017
Einbrecher fliehen mit Schmuck
Durmersheim (red) - Mit wenigen Handgriffen gelang es Einbrecher am Dienstagnachmittag in ein Haus in Durmersheim einzubrechen. Die Unbekannten klauten Schmuck von noch unbekanntem Wert. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Personen gesehen haben (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Forbach
Anhänger mit Trester umgekippt: Fahrbahn gesperrt

27.09.2017
Anhänger mit Trester umgekippt
Forbach (red) - Die Polizei geht davon aus, dass ein defekter Reifen am Dienstag zu einem Malheur auf der L83 bei Forbach geführt hat. Kurz vor der Abzweigung Hundsbach kippte ein mit Trester beladener Anhänger um und die Ladung verteilte sich auf der Fahrbahn (Symbolfoto: red). »-Mehr
Zwiefalten
Ausbruch aus Psychiatrie: Fahndung nach drittem Mann läuft

27.09.2017
Fahndung nach drittem Mann läuft
Zwiefalten (lsw) - Zwei der geflüchteten Straftäter aus der Psychiatrie in Zwiefalten wurden mittlerweile gefasst. Doch der dritte Ausbrecher ist immer noch auf freiem Fuß. Nach Angaben der Polizei in Esslingen wird nach dem türkischen Staatsbürger auch im Ausland gesucht (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Noch ist die Vermietung von Waschmaschinen und Bekleidung in Deutschland ein Nischenmarkt. Glauben Sie, dass sich das durchsetzt?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen