http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Hoffnung auf den "großen Unbekannten"
Der Ortsgruppe Langenbrand des Schwarzwaldvereins steht am 26. November eine wichtige Jahreshauptversammlung bevor.  Foto: Gareus-Kugel
11.11.2017 - 00:00 Uhr
Forbach (kv/red) - Die Ortsgruppe Langenbrand des Schwarzwaldvereins steht vor einer wegweisenden Jahreshauptversammlung. Deren Verlauf ist in höchstem Maß entscheidend für den Fortbestand, erläuterte der Vorsitzende Michael Wörner gegenüber dem Badischen Tagblatt.

Er selbst hatte bereits bei der Versammlung im Vorjahr deutlich angekündigt, dass er sein Amt niederlegen werde. Der stellvertretende Vorsitzende Jürgen Gerstner habe zwar signalisiert, weiter zur Verfügung zu stehen, aber es werde entweder ein neuer Vorsitzender oder ein Gremiumsmitglied für ein Leitungsteam dringend gesucht.

Der Schwarzwaldverein lädt daher alle Mitglieder und Wanderfreunde des Vereins zur Versammlung am Sonntag, 26. November, ein. Diese findet im Gasthaus "Ochsen" um 16 Uhr statt. "Da es um das Fortbestehen des Vereins geht, bitten wir um zahlreiche Teilnahme", schreibt der Vorsitzende.

Wichtige Posten sind vakant

Die aktuelle Situation wird bei der Sitzung dargestellt. Außer einem Vorsitzenden müssen für drei wichtige Leistungsträger der Ortsgruppe Nachfolger gefunden werden, weil die bisherigen Amtsinhaber aus Alters- und Krankheitsgründen ihre Funktionen nicht weiter ausüben wollen oder können. Die Positionen Wegewart, Hüttenwart und Wanderwart sind vakant.

Die Vorstandschaft sucht derzeit mit Hochdruck nach einer Lösung für die Personalprobleme und denkt dabei auch vorbehaltlos in alle Richtungen, um den Fortbestand zu sichern. Findet sich aber keine Lösung, müsse auch über eine Auflösung der Ortsgruppe nachgedacht werden. Darüber seien der übergeordnete Verband sowie die anderen Ortsgruppen in der Gesamtgemeinde (Ortsgruppen Forbach und Bermersbach) informiert.

Tätigkeitsberichte, Ehrungen für 25 und 40 Jahre Mitgliedschaft und Grußworte sehen weiter auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung.

Noch hofft Michael Wörner auf einen positiven Verlauf. "Vielleicht meldet sich noch der große Unbekannte, der sich für den Schwarzwaldverein in Langenbrand engagieren will." Oder es finden sich Wanderfreunde, die die eine oder andere Aufgabe gemeinsam schultern werden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Benz-Erweiterung: Fünf Standorte im Spiel

12.10.2017
Benz-Erweiterung: Fünf Standorte
Rastatt (ema) - In der Machbarkeitsstudie für die Erweiterung des Rastatter Benz-Werks werden fünf Standorte untersucht. Dies kündigte der Rastatter Stadtplaner Markus Reck-Kehl im Planungsausschuss des Regionalverbands Mittlerer Oberrhein (RVMO) an (Foto: av). »-Mehr
Winnenden
Reinigen ist eine Kunst für sich

16.06.2017
Innovativer Mittelständler
Winnenden (vo) - Der Reinigungsspezialist Kärcher gehört zu den innovativsten Unternehmen in Deutschland. Allein im vergangenen Jahr hat er mehr als 100 Neuheiten auf den Markt gebracht. Forschung und Entwicklung stehen bei Kärcher im Fokus (Foto: dpa) »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Blick in eine typische Wiese mit Tiroler Heuhütten. Foto: bor

18.01.2014
Sehenswürdigkeiten im Murgtal
Gaggenau (tr/bor) - Mit der Stadtbahn ist das Murgtal für Naturliebhaber leicht zu erreichen- und somit auch die vielen Sehenswürdigkeiten am Rand der Strecke und den vielen Wanderwegen. Dort beginnen auch zahlreiche Wander- und Rundwege - unter anderem der "Chaisenweg" nach Baden-Baden und die "Murgleiter" (Foto: bor). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Noch ist die Vermietung von Waschmaschinen und Bekleidung in Deutschland ein Nischenmarkt. Glauben Sie, dass sich das durchsetzt?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen