http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Herbert Dieterle seit 70 Jahren aktiver Sänger
Elly Wunsch (Dritte von links) und Herbert Dieterle (rechts daneben) werden für ihre Treue zum Kirchenchor geehrt.  Foto: Vogt
13.11.2017 - 00:00 Uhr
Forbach (kv) - "Chöre sind Botschafter Gottes - ähnlich wie die Engel Boten Gottes sind". Präses Pfarrer Thomas Holler dankte den Sängerinnen und Sängern des Kirchenchors Forbach-Gausbach auch im Namen der Gottesdienstbesucher, die immer wieder begeistert seien, wenn ein Kirchenchor eine Messe musikalisch umrahmt: "Man wird es erst merken, wie schön und wichtig der Dienst der Kirchenchöre ist, wenn es sie nicht mehr gibt."

Chorleiterin Lenchen Kneisch bescheinigte bei der Jahreshauptversammlung ihren Aktiven trotz des hohen Pensums durch das ganze Jahr eine gute Zusammenarbeit und hohes Engagement. Sie mahnte jedoch deutlich an, dass der Chor auch bei kleinen Veranstaltungen auf jede einzelne Stimme angewiesen sei.

Besondere Ehrungen gab es für Elly Wunsch und Herbert Dieterle. Elly Wunsch ist seit 50 Jahren aktive Sängerin. Vorsitzende Andrea Kysely dankte ihr für die jahrzehntelange Treue: "Bis heute können und dürfen wir auf dich als treue, sichere und gute Stimme im Alt zählen und verlassen und hoffen, dass es auch in Zukunft so bleibt." Neben der Ehrung durch den Chor verlas Pfarrer Holler eine Dankurkunde des Diözesan-Cäcilienverbands und ein Schreiben von Bischof Stephan Burger.

Bereits 70 Jahre lang gehört Herbert Dieterle zu den Stützen des Kirchenchors. "70 Jahre lang Musica Sacra, 70 Jahre lang proben, Woche für Woche. Auf dem Papier ist da nur eine nüchterne Zahl, neben Familie, Schichtarbeit und früher längeren Arbeitszeiten, aufs Herzlichste sagen wir danke - bleib uns noch lange erhalten" brachte Kysely den Dank des Chors zum Ausdruck. Unvergessen ist mancher Einsatz des Tenors mit der klaren Stimme als Solist. Neben einer Urkunde des Cäcilienverbands gab es auch für Herbert Dieterle einen Gruß des Erzbischofs und einen geschnitzten Engel vom Chor.

Ständchen für die Jubilare

Den Jubilaren brachten Friedrich Weiler und Katharina Vogt Ständchen dar, der Chor übernahm mit frohen Weisen die musikalische Umrahmung der Jahreshauptversammlung.

In Abwesenheit der Schriftführerin Gertrud Wunsch verlas Eberhard Feber deren Bericht über das vergangene Jahr. Neben vielen musikalischen Anlässen und Festen im Kirchenjahr bleibt auch Zeit für die Chorgemeinschaft. An den Ausflug nach Tauberbischofsheim und den Besuch bei Pfarrer Edgar Wunsch in Boxberg erinnerte eine Multivisionsschau, die Rudi Jehnes zusammengestellt hatte. Irmgard Jehnes wurde von den Kassenprüfern eine ordnungsgemäße Kassenführung bescheinigt. Die Versammlung wählte einstimmig Luzia Siegel als Nachfolgerin von Ingrid Wagner als Vertreterin der Sopran-Stimmen in den Chorrat.

Der Vorsitzende des Pfarrgemeinderats Klaus Mungenast verwies auf die bereits feststehenden Termine für die Chöre der Seelsorgeeinheit im kommenden Jahr und bat auch um musikalische Unterstützung bei der bevorstehenden Gemeindemission. In gemütlicher Runde klang die Jahreshauptversammlung aus.

Der nächste Termin für den Chor war am Wochenende der 50. Geburtstag von Pfarrer Holler. Zum Jahresende folgen die Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde in Forbach, die Weihnachtsgottesdienste und am Dreikönigstag das feierliche Abendlob der Kirchenchöre Forbach-Gausbach und Weisenbach mit dem Familienchor - dieses Jahr in der Weisenbacher St. Wendelinuskirche.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Zehntes Jazztival in der Erfolgsspur

13.11.2017
Jazztival in der Erfolgsspur
Bühl (jo) - Das zehnte Jazztival ist eines der erfolgreichsten: Das Bürgerhaus an drei Abenden gut bis sehr gut gefüllt, Jazzbrunch und Tea-Time-Jazz ausverkauft, so viele Sponsoren wie noch nie. Die Firma USM bekräftigte zudem, dem Festival weiterhin die Treue zu halten (Foto: rud). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Elke Heidenreich (links) und Birgit Kienzle plaudern im Friedrichsbau über die Biografie ´Aus dem Leben eines Träumers. Unser Freund Friedl´. Foto: Klöpfer

10.11.2017
Aus dem Leben eines Träumers
Bühl (urs) - Proppenvoll zeigte sich der Friedrichsbau am Mittwochabend. Eingeladen hatten treue Friedl-Freunde, um die druckfrische Biografie "Aus dem Leben eines Träumers" vorzustellen. Präsentiert wurde das Gemeinschaftswerk von Elke Heidenreich (Foto: urs). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Pavel Zvychaynyy und Oxana Lebedew tanzen beim Rendezvous der Weltmeister.  Foto: Valentin Behringer

30.10.2017
"Heimkehr" zur Welttanz-Gala
Baden-Baden (is) - Für Oxana Lebedew ist es wie eine Heimkehr in ihr "zweites Wohnzimmer" im Kurhaus. Mit ihrem neuen Partner Pavel Zvychaynyy tritt die Weltmeisterin Kür Latein bei der Welttanz-Gala auf, zwei Wochen später wollen sie ihren Titel verteidigen (Foto: Behringer). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Rolf Pilarski, FDP-Direktkandidat für die Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 273, der den Landkreis Rastatt und Baden-Baden umfasst. Foto: Broß

06.09.2017
Liberale Stimme soll wieder ertönen
Baden-Baden (red) - Die liberale Stimme soll in Deutschland wieder gehört werden - das ist das erklärte Ziel von Rolf Pilarski. Der 62-Jährige ist der FDP-Direktkandidat für die Bundestagswahl im Wahlkreis Rastatt. Das Badische Tagblatt hat mit ihm gesprochen (Foto: Broß). »-Mehr
Baden-Baden
In Baden und im Elsass wird geschlemmt. Fotos: vgk

27.11.2012
Schlemmen im Elsass und in
Baden-Baden (vgk) - Genussfreudige Menschen, Hobbyköche und Profi-Gastronomen - für all′ diese sind Baden und das Elsass Schlemmer-Paradiese zählt. Zahlreiche Speisen sind etwas deftig, dennoch scheut man sich nicht davor, vieles aus der französischen Küche einfließen zu lassen (Foto: vgk). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Temperaturen klettern laut Vorhersage im Laufe der Woche auf 16 Grad. Machen Ihnen die Temperaturschwankungen zu schaffen?

Ja.
Nein.
Ab und zu.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen