http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Mehr als 100 Solisten überstehen das Lampenfieber
27.11.2017 - 00:00 Uhr
Von Regina Frammelsberger

Gaggenau - Unterschiedlichste Klänge ertönten am Samstag im Josef-Riedinger-Saal der Schule für Musik und darstellende Kunst, wo Sänger und Solisten aller Instrumente ihr Können unter Beweis stellten.

"Unser Wettbewerb soll motivieren." Mit diesen Worten beschrieb Klavierlehrer Peter Hegmann die wichtigste Intention dieser Veranstaltung. Sie dient nicht der Auslese, sondern soll allen Schülern die Möglichkeit geben, das Beste aus sich heraus zu holen. Wem das besonders gut gelang, der konnte auf viele Jury-Punkte hoffen. Denn wie immer gab es drei qualifizierte Juroren, die die Leistungen der Nachwuchsmusiker bewerteten.

Den Vorsitz hatte Professor Werner Stiefel, ehemaliger Chefdirigent der Philharmonie Baden-Baden, inne, der mit seinen Kollegen aus Karlsruhe, Bettina Beigelbeck und Jean-Daniel Viera, für eine neutrale Punktvergabe sorgte. Zugleich waren die Vorspiele auch frei für Eltern und Interessierte, so dass die Musiker öffentlich vor Publikum auftraten. Zu hören gab es Stücke aus allen musikalischen Epochen, von AC/DC-Rock über Mozart-Klassik bis zu deutschem Liedgut von C.F. Zelter.

Diese Mischung wurde querbeet auf verschiedenen Instrumenten oder gesanglich präsentiert. So ertönte beispielsweise eine Blockflötensonate, der ein "Heavy dirty Soul"-Beat am Schlagzeug folgte, bevor eine Ballade am Klavier und schließlich ein gesungenes Volkslied erklangen. Auch Streicher, Bläser und Gitarrenspieler mischten sich darunter - eben alle Instrumente, die in der Musikschule unterrichtet werden.

Diese Vielfalt erhielt nur durch die Alterskategorien eine Einschränkung. Am Vormittag spielten oder sangen die jüngsten Teilnehmer um den Titel der Besten ihrer Altersklasse; bis in die Abendstunden folgten sechs weitere Kategorien. Die jüngste Teilnehmerin war erst fünf Jahre alt, die ältesten schon über 40. Unabhängig vom Alter erlebten alle 115 Teilnehmer eine Wettbewerbssituation, die den meisten in bekannten Räumen Lampenfieber bereitete.

Denn ein Instrument zu üben und im Einzelunterricht zu spielen, ist eine Sache - vor Jury und Publikum aufzutreten eine ganz andere. Seit einigen Monaten wurden die Musiker von ihren Lehrern auf diesen Tag vorbereitet und konnten sich des Applauses der wechselnden, aber immer zahlreichen Gäste sicher sein.

Diese erlebten in angenehmer Atmosphäre eine musikalische Vielfalt, die manchen in Staunen versetzte. Ganz nebenbei bot dieser Tag daher auch Gelegenheit, den Klang der einzelnen Instrumente zu erleben.

Das war in diesem Jahr besonders gut möglich, weil ausschließlich Solobeiträge präsentiert wurden. Duette, Trios und andere Ensembles werden gemäß dem Wechselturnus wieder im nächsten Jahr zu hören sein. Schon seit 37 Jahren veranstaltet die Gaggenauer Musikschule regelmäßig diesen speziellen Wettbewerb.

Neben den 90 Prozent eigenen Schülern nutzten auch einige "fremde" Musiker aus dem Raum Gaggenau die Chance, sich im Wettbewerb mit Gleichaltrigen zu messen. Wen die Jury letztendlich zu den besten Musikern bestimmte, wurde am gestrigen Sonntagabend beim Preisträgerkonzert in der Realschule bekanntgegeben.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rheinmünster
Gesuchten Mann bei Kontrolle erwischt

26.11.2017
Gesuchten bei Kontrolle erwischt
Rheinmünster (red) - Die Bundespolizei hat am Sonntag bei einer Kontrolle am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden einen Mann erwischt, der per Haftbefehl gesucht wurde. Er war ohne Fahrerlaubnis gefahren. Da er seine Geldstrafe bezahlen konnte, musste er nicht in Haft (Archivfoto: vo). »-Mehr
Stuttgart
Appell: Christbaum regional kaufen

26.11.2017
Appell: Christbaum regional kaufen
Stuttgart (lsw) - Einen Monat vor Weihnachten hat der baden-württembergische Forstminister Peter Hauk (CDU) zum Kauf einheimischer Bäume aufgerufen. Diese seien frischer und klimaverträglicher als weitgereiste Importware und unterstütze regionale Betriebe (Foto: dpa). »-Mehr
Oldenburg / Kirchheim
Miss 50plus kommt aus dem Ländle

26.11.2017
Miss 50plus kommt aus dem Ländle
Oldenburg/Kirchheim (lsw) - Die Autorin Manuela Thoma-Adofo aus Kirchheim in Baden-Württemberg ist "Miss 50plus Germany 2018". Die 50-Jährige setzte sich bei der Wahl der schönsten Frau über 50 Jahre am Samstag in Oldenburg gegen 19 Konkurrentinnen durch (Foto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Mehr Gewalt gegen Polizisten

26.11.2017
Mehr Gewalt gegen Polizisten
Stuttgart (lsw) - Gewalt gegen Polizisten in Baden-Württemberg bewegt sich auf einem hohen Niveau. Erste Zahlen für 2017 deuten wohl darauf hin, dass Gesetzeshüter öfter Opfer von Straftaten geworden sind, darunter besonders im Bereich Widerstand gegen Anordnungen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
Lebenshilfe-Basar am Totensonntag

26.11.2017
Lebenshilfe-Basar am Totensonntag
Gaggenau (gut) - Nach so manchen Irritationen rund um den Termin des traditionellen Lebenshilfe-Basars findet dieser wie gewohnt am Sonntag vor dem 1. Advent, also am 26. November, statt. Auch in diesem Jahr gibt es viele schöne Dinge zu bestaunen und zum Erwerben (Archivfoto: gut). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Immer mehr Kantinen setzen laut einer Erhebung des Hotel- und Gaststättenverbands auf Biokost und regionale Produkte. Wäre Sie bereit, dafür mehr zu bezahlen?

Ja.
Nein.
Ich esse in keiner Kantine.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen