http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Die Seele baumeln lassen
Geduld ist gefragt beim Kerzenziehen. Im Hof des Jugend- und Familienzentrums ist dafür ein Zelt aufgebaut worden.  Foto: Jahn
28.11.2017 - 00:00 Uhr
Gaggenau (uj) - Ungeduld ist völlig fehl am Platz. Die Seele baumeln lassen und selbst bestimmen, wie unter dem Motto "Ein Licht für alle" so langsam eine Kerze entsteht, das ist es, was das Kerzenziehen bei der jungen Generation so beliebt macht. Seit gestern ist diese Veranstaltung wieder in Gaggenau im Angebot.

Im Hof des Jugend- und Familienzentrums (Jufaz) Gaggenau hat das DRK am Freitag vergangener Woche ein Zelt aufgebaut. Darin stehen die Schmelzöfen mit Flüssigwachs. Die beiden Mitarbeiterinnen Eva Rigsinger und Gabi Geigle "haben das Projekt super organisiert", wie Jufaz-Leiterin Ricarda Moser lobend betont.

Die Vormittage sind den Gruppen vorbehalten. Jeweils zwei können pro Tag kommen, unterstreicht Rigsinger. Das sind Teams aus Kindergärten und Grundschulen. Und zwar nicht nur aus Gaggenau. Im vergangenen Jahr war sogar eine Delegation aus Loffenau mit von der Partie. Nachmittags ist das Zelt von 15 bis 19 Uhr für die Allgemeinheit geöffnet. Noch bis einschließlich Freitag, 1. Dezember, besteht die Möglichkeit, eine Kerze zu ziehen. Dabei sollte auch Zeit mitgebracht werden. Etwa zwei Stunden dauert es, bis eine Kerze entstanden ist.

Rund 30 Jahre war das Kerzenziehen von der Evangelisch-freikirchlichen Gemeinde in Gernsbach in der Vorweihnachtszeit fester Bestandteil im Kalender. Wegen des enormen Aufwands für die Mitglieder hat man ausgesetzt. Eingesprungen ist das Jufaz, das vorerst diese beliebte Aktion anbietet. Ob sie irgendwann wieder nach Gernsbach zurückkehrt, ist momentan offen. Das Jufaz hat die Schmelzöfen nur ausgeliehen.

Das Kerzenziehen ist nach wie vor beliebt. Die Vormittage sind alle ausgebucht, wie Eva Rigsinger betont. Es gebe sogar eine Warteliste. Und das, obwohl in diesem Jahr an fünf Tagen das Kerzenziehen beim Jufaz möglich ist. Im vergangenen Jahr gab es nur vier Tage.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Kaufen, aber auch innehalten

28.11.2017
Adventsmarkt öffnet Freitag
Bühl (gero) - Die Buden stehen, die Beschicker haben ihre Ware geordert, und auch die Wetterprognosen sind absolut glühweintauglich: Die Vorzeichen für den 43. Adventsmarkt könnten nicht besser stehen. OB Schnurr eröffnet ihn kommenden Freitag um 17.30 Uhr (Foto: Stadt). »-Mehr
Baden-Baden
Kindermund tut Warnung kund

28.11.2017
Ein Volltreffer: "Pippis" Kapriolen
Baden-Baden (red) - Das Theater Baden-Baden hat sich als Kinderstück zu Weihnachten Astrid Lindgrens Erfolgsgeschichte um das Mädchen "Pippi Langstrumpf" ausgesucht. Die Inszenierung ist ein Volltreffer, die Premierenbesucher reagierten hellauf begeistert (Foto: Klenk). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Ingolf Lück mimt den skrupellosen Boulevardjournalisten Marco. Nicht allen Zuschauern im Bürgerhaus Neuer Markt gefällt das Stück. Foto: Klöpfer

25.11.2017
Theaterstück polarisiert
Bühl (urs) - Das Theaterstück "Seite Eins", von Christian Schäfer inszeniert, bietet dem Schauspieler Ingolf Lück eine Paraderolle. Doch nicht jeder Besucher im Bürgerhaus Neuer Markt war von dem Ein-Personen-Stück über einen skrupellosen Boulevardjournalisten begeistert (Fotro: urs). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Pfarrer Wolf-Dieter Geißler spendet den Segen für die Mitarbeiter der Sozialstation St. Elisabeth in Bühl.  Foto: Gabriel

16.11.2017
Sozialstation in neuem Domizil
Bühl (red) - Die Sozialstation St. Elisabeth Bühl hat ihr neues Domizil im Steinfeldweg bezogen. Pfarrer Wolf-Dieter Geißler spendeten den Segen (Foto: mig). 350 Quadratmetern stehen nun zur Verfügung. Am alten Standort verbleiben die Bereiche "Essen auf Rädern" und Betreutes Wohnen. »-Mehr
Mannheim
--mediatextglobal-- ´Man muss nicht um jeden Preis einen Film machen´: Istvan Szabo reizen nur große Filmstoffe wie er bei der Verleihung des ´Master of Cinema´ in Mannheim erklärt. Foto: Mertens

14.11.2017
Mannheim ehrt Istvan Szabo
Mannheim (red) - Ein Großer des Films: Der ungarische Regisseur und Oscarpreisträger Istvan Szabo ist beim Filmfestival Mannheim-Heidelberg mit dem "Master of Cinema" für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Beim Festival laufen auch "Mephisto" und "Alle lieben Julia" (Foto: Mertens). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die WM-Auslosung war der in diesem Jahr am häufigsten eingegebene Suchbegriff bei Google. Verwenden Sie solche Suchmaschinen?

Ja, häufig.
Ja, manchmal.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen