http://www.badisches-tagblatt.de/Sportlerwahl/
Die erste große "Übung" ist gleich ein großer Einsatz
Rund 410 000 Euro kostet das LF 20. Es hat unter anderem einen 2 000 Liter fassenden Wassertank. Foto: Bracht
19.12.2017 - 00:00 Uhr
Gaggenau (fmb) - Es war noch nicht richtig "eingeweiht", schon hatte es vergangenen Donnerstagabend beim Brand in der ehemaligen "King's Club"-Diskothek seine erste Bewährungsprobe: Rund 320000 Euro hat das neue Löschfahrzeug (LF) 20 die Stadt gekostet, das seit wenigen Tagen bei der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz ist. Insgesamt kostet diese Anschaffung rund 410000 Euro; ein Landeszuschuss von 90000 Euro fließt wieder zurück in die Stadtkasse.

Ein weiterer Baustein des Feuerwehrbedarfsplans wurde mit der Inbetriebnahme gesetzt. Fast genau auf den Tag, nachdem der Gemeinderat den Beschluss zur Anschaffung gefasst hatte, konnte nach einem Jahr die Neuanschaffung in Dienst gestellt werden. "Es zeigte sich auch, dass es sich gelohnt hat, gleich nach der Ankunft Anfang Dezember über ein Wochenende hinweg die Feuerwehrangehörigen intensiv einzuweisen", berichtet die Feuerwehr.

Neuestes Gerät mit modernster Technik steht nun den Feuerwehrangehörigen zur Verfügung. Rund zwei Jahre dauerten Planung und Fertigstellung, nun wurde das LF 20 der Leitstelle Mittelbaden als "startklar" gemeldet. Zuvor war eine Abordnung der Gaggenauer in das rund 675 Kilometer entfernte Luckenwalde gereist. Dort hat der Feuerwehrgerätehesteller Rosenbauer International AG aus Österreich seinen Deutschlandsitz.

Das Mercedes-Fahrgestell vom Typ Atego beinhaltet ein Vollautomatikgetriebe mit Allradfunktion und erfüllt die Abgasnorm Euro VI.

Umkleideraum für die Atemschutzträger

Das Fahrzeug ist insbesondere für das Löschen von Bränden konzipiert und beinhaltet einen 2000 Liter fassenden Wassertank sowie einen Schaumlöschmitteltank mit eingebauter Zumischanlage. "In einem Brandfall wird mit Hohlstrahlrohren in verschiedenen Größen, einem tragbaren Wasserwerfer oder einem eingebauten Dachmonitor gelöscht", erläutert der leitende Hauptbrandmeister Dieter Spannagel. Vier Atemschutzgeräteträger können sich während der Fahrt zum Brandort einsatzbereit machen. Damit spart man wertvolle Zeit beim Ausrüsten.

Zur Beladung gehören zudem noch zahlreiche technische Ausrüstungen wie Gaswarngerät, Stromerzeuger, Hochleistungslüfter, Wärmebildkamera und zwei Ein-Mann-Schlauchhaspeln zur schnellen Verlegung einer Wasserversorgung.

Die gesamte Beleuchtung, einschließlich des im Aufbau integrierten und fernsteuerbaren Lichtmastes, ist als LED-Technik verbaut. Eine auf dem Dach installierte dreiteilige Schiebleiter und die vierteilige Steckleiter können vom Boden aus entnommen werden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Iffezheim
--mediatextglobal-- Der Abriss der maroden Logenplätze auf der großen Sattelplatztribüne hat begonnen. Sie werden nächstes Jahr erneuert. Foto:  Baden Racing

18.12.2017
Sanierung geht voran
Iffezheim (red) - Die seit zwei Jahren laufenden Sanierungs- und Verbesserungsarbeiten auf der Galopprennbahn in Iffezheim treten in ihre finale Phase. Der Abriss der maroden Logenplätze auf der großen Sattelplatztribüne hat begonnen. Die Logen werden neu aufgebaut (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
Der ´Nordische Dominierer´ räumt wieder ab

18.12.2017
Stimmungsvolle Sportler-Gala
Baden-Baden (moe) - Bei einer stimmungsvollen Gala im Baden-Badener Kurhaus wurden die "Sportler des Jahres 2017" ausgezeichnet. Ganz oben auf dem Treppchen landeten Biathletin Laura Dahlmeier, der Kombinierer Johannes Rydzek und die "Beach-Girls" (Foto: GES). »-Mehr
Baden-Baden
Kammermusik erklingt im Kulturhaus LA8

17.12.2017
Weihnachtskonzert für die Syrien-Hilfe
Baden-Baden (red) - Mitglieder des SWR-Symphonieorchesters und der Musikhochschule Freiburg spielen am Sonntag, 17. Dezember, zugunsten der syrischen Zivilbevölkerung. Das Konzert beginnt um 11.15 Uhr im LA8 in Baden-Baden (Foto: Syrien-Hilfe). »-Mehr
Baden-Baden
Kumpel Koch drückt die Daumen

16.12.2017
Koch: Vetter wird gewinnen
Baden-Baden (moe) - Wenn es nach Markus Koch (rechts; Foto: moe) geht, ist vollkommen klar, wer morgen Abend im mondänen Bénazetsaal des Baden-Badener Kurhauses zum "Sportler des Jahres" 2017 gekürt wird: Johannes Vetter. "Ich gehe fest davon aus, dass er gewinnt!" »-Mehr
Sinzheim
--mediatextglobal-- Freuen sich über die vielen Teilnehmer: Otto Artimenke, seine Frau Margot und der Akkordeonspieler Bernhard Blöd (von links). Foto: Philipp

16.12.2017
Gemeinsames Singen
Sinzheim (up) - Singen bedeutet Otto Artimenke viel. Zu seinen Kindheitserinnerungen gehört das Musizieren in der Familie. Deshalb hat er nach Menschen gesucht, um sich einmal im Monat mit ihnen zum Singen zu treffen. Heute gehören fast 100 Menschen zu "Artis Sangestreff" (Foto: up). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Angesichts der aktuellen Regierungskrise um die Asylpolitik ist laut Umfrage fast jeder zweite Deutsche für eine Ablösung von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


www.los.de/los-rastatt/lrs/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen