http://www.badisches-tagblatt.de/Sportlerwahl/
Sanft wiegende Melodien
Sanft wiegende Melodien
28.12.2017 - 00:00 Uhr
Von Wolfgang Froese

Gaggenau - Der Gottesdienst zum zweiten Weihnachtstag wurde in diesem Jahr in Sulzbach feierlich umrahmt durch die Pastoralmesse in D von Colin Mawby, einem der neben John Rutter bedeutendsten zeitgenössischen englischen Komponisten sakraler Musik. Unter der Leitung von Artur Haitz, der zugleich als Organist wirkte, gelang dem Chor der St.-Anna-Kirche eine stimmungsvolle Aufführung, die die weihnachtliche Freude spiegelte.

Die 2009 entstandene dreistimmige Messe für Sopran/ Alt, Tenor und Bass ist dezidiert für Laienformationen geschrieben. Gerade weil sie keine unlösbaren Herausforderungen für Chor und begleitende Orgel stellt, war es ein Genuss, sie erstmals im Murgtal in Sulzbach in einer sehr schönen Weise zu hören.

Anstelle prägnanter Rhythmen herrschen in allen Teilen der Messe sanft wiegende Melodien vor. Das auch harmonisch sehr eingängige Kyrie gestaltete der Chor ausgesprochen sauber und kultiviert bis hin zu den schön versetzten Stimmen am Schluss. Die frohe Botschaft der Weihnachtsnacht kam musikalisch nicht zuletzt im Gloria zum Tragen, das gleichermaßen feierlich und berührend erklang. Sowohl die Männer- als auch die Frauenstimmen gefielen mit präzisen Einsätzen und großer klanglicher Präsenz. Ein besonderes Lob gebührte dem Sopran-Solo von Marliese Haitz, das strahlend-hell und rein intoniert wurde.

Das in perfektem Tempo und fließend angestimmte Sanctus und Benedictus erinnerte in seinen hohen Stimmlagen an himmlische Sphären. Sehr wohlklingend interpretierte der Chor auch das abschließende Agnus Dei mit seinen kontrastierenden Frauen- und Männerstimmen.

Der zweite Weihnachtstag ist zugleich dem Gedenken des ersten christlichen Märtyrers, des in der Apostelgeschichte erwähnten heiligen Stephanus, gewidmet. Pfarrer Matthias Weil verband deshalb in seiner Predigt die Freude über die Geburt des Herrn mit dem Gedenken an dessen ersten Blutzeugen.

Weihnachten nicht nur eine "tolle Show"

Man müsse als Christ auf beiden Beinen stehen, nicht nur auf dem einen Bein der Hochstimmung der Geburt unseres Retters in der "Stillen Nacht", sondern auch dem zweiten, dem Bekenntnis des Glaubens, der erst sicheren Halt und Stand verleihe. Sonst sei Weihnachten nur eine "tolle Show ohne Lebensrelevanz".

An Jesus schieden sich nach wie vor die Geister zwischen Bekenntnis und Ablehnung. Das sei weltweit erfahrbar, denn das Christentum sei die am stärksten verfolgte Religion, aber auch im persönlichen Umfeld bis in die Familie hinein spürbar. Der Pfarrer erinnerte in diesem Zusammenhang daran, dass Gottesdienste abseits der Hochfeste "altersbezogen sehr einseitig" besucht würden. Weil rief dazu auf, Jesus als "Retter wahr zu halten", an ihm Maß zu nehmen und sich an ihm zu orientieren.

Verbunden war der Gottesdienst mit der Aussendung der Sternsinger, der, so Weil, "weltweit größten Hilfsaktion von Kindern für Kinder". Nach der Segnung der Kreide und der Sternsinger erläuterten die Jugendlichen ihre Motivation, in den Tagen bis Dreikönig von Haus zu Haus zu ziehen. "Sie bringen Segen", hob Weil ihre doppelte geistliche und karitative Aufgabe hervor.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Zurück aus dem ´Bildungsurlaub´

22.09.2017
Bildung und Steuern im Blick
Karlsruhe (red) - Rhetorisch versiert hat der FDP-Spitzenkandidat zur Bundestagswahl Christian Lindner am Mittwoch in Karlsruhe für die Liberalen geworben. In seiner einstündigen Rede ging er auf Themen wie Bildung, Steuersenkungen und Einwanderungsrecht ein (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Kräuter- und Gewürzöle leicht selbst gemacht

27.11.2012
Gewürzöle selbst gemacht
Baden-Baden (vgk) - Würz- oder aromatisiertes Öl ist eine gute Möglichkeit, den Geschmack von Kräutern der verschiedenen Jahreszeiten festzuhalten oder zu konservieren. Die meisten Öle lassen sich ganz einfach herstellen und verleihen dem Essen einen wunderbaren Geschmack (Foto: vgk). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Advent ist auch die Zeit der Spendenaktionen und Spenden-Shows. Animiert auch Sie Weihnachten zum Geldgeben?

Ich spende immer zu Weihnachten.
Ich spende unabhängig vom Advent.
Ich spende nicht.


www.los.de/los-rastatt/lrs/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen