http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Projekt "eWayBW" startet
Unter großem Medien-Interesse geben Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und Winfried Hermann, Minister für Verkehr und Infrastruktur in Baden-Württemberg, am 11. September den Startschuss für 'eWayBW'. Foto: Juch/av
05.01.2018 - 00:00 Uhr
Murgtal (stj) - Auf der B462 von Kuppenheim nach Obertsrot wird eine von bundesweit drei Teststrecken zu oberleitungsbetriebenem Güterverkehr im öffentlichen Straßenraum eingerichtet. Der Feldversuch "eWayBW" gilt in Fachkreisen als "Fingerzeit in die automobile Zukunft". In der kommenden Woche soll er starten, teilt das Regierungspräsidium (RP) Karlsruhe mit.

Das Pilotprojekt soll Möglichkeiten aufzeigen, wie elektrisch betriebene Lkw den Gütertransport klimafreundlicher und umweltschonend gestalten können (wir berichteten). Das Bundesumweltministerium fördert das Vorhaben mit rund 16,8 Millionen Euro. Die restlichen 800000 Euro für die insgesamt 17,6 Millionen Euro teure Herstellung der Oberleitungsinfrastruktur entlang der 18,3 Kilometer langen Strecke bringt das Land Baden-Württemberg ein.

Dabei handelt sich um zwei Teilstücke mit einer Gesamtlänge der Elektrifizierung von etwa sechs Kilometern in beiden Fahrtrichtungen - Elektrifizierungsbereich eins befindet sich auf der B462 in Höhe Kuppenheim, Elektrifizierungsbereich zwei ist auf Höhe Ottenau. Im Zuge der Planungsvorbereitungen sowohl für die Pilotstrecke für Oberleitungslastkraftwagen als auch für den vierstreifigen Ausbau der B462 zwischen Bad Rotenfels und der Rotherma-Querspange werden im Auftrag des RP Karlsruhe ab kommender Woche Vermessungsarbeiten an der B462 durchgeführt.

Die Arbeiten im Straßenraum zwischen der L67 bei Kuppenheim und der L79a bei Ottenau beginnen - vorausgesetzt, die Witterung lässt es zu - am Montag, 8. Januar, und werden voraussichtlich in drei Wochen abgeschlossen sein, informiert die Behörde: Um die Verkehrsbehinderungen möglichst gering zu halten, finden die Arbeiten in den verkehrsärmeren Zeiten zwischen 8.30 und 15.30 Uhr statt. In den darauffolgenden Wochen werden außerhalb des Straßenraums an den Seitenrändern noch weitere Vermessungsarbeiten ausgeführt, kündigt das RP Karlsruhe an.

"Wenn wir auf der Teststrecke Diesel-Lkw durch Elektro-Lkw ersetzen, dann reduzieren wir damit den Ausstoß von Luftschadstoffen und den Verkehrslärm. Das dient nicht nur der Lebensqualität vor Ort, sondern kann auch helfen, die Verkehrsanbindung solcher Firmenstandorte und damit die Standorte selbst langfristig zu sichern", argumentierte Umweltministerin Barbara Hendricks bei der offiziellen Übergabe des Förderbescheids, den sie am 11. September 2017 in der Spedition Fahrner in Kuppenheim überreichte.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- Mit Leadermitteln gefördert: Neuer attraktiver Zugangsweg zur Gertelbachschlucht.  Foto: Joachim Gerstner/Tourist-Info

04.01.2018
Europäische Regionalförderung
Bühl (jo) - Die europäische Regionalförderung durch das Leader-Programm hat auch im Bühler Raum Spuren hinterlassen (Foto: Gerstner). Ein lokaler Überblick zeigt: Erste Projekte sind bereits erfolgreich realisiert, andere im Werden. Derzeit läuft die Bewerbungsfrist für neue Projekte. »-Mehr
Bühl
Mit Feuereifer bei der Sache

03.01.2018
Feuerwehr leistet Aufbauhilfe
Bühl (sie) - Es sind Kleinigkeiten, die die Feuerwehrmänner in Kalarasch immer wieder ausbremsen. Mit Feuereifer verfolgen sie das Ziel, eine ehrenamtliche Truppe auf die Beine zu stellen. Die Bühler Feuerwehr hilft den Moldawiern auf ihrem Weg dorthin (Foto: pr). »-Mehr
Forbach
--mediatextglobal-- Professor John Kiggundu, Bernhard Merkel und Burkhard Stößer (von links) bei der Scheckübergabe.  Foto: pr

03.01.2018
"Pumpernickel" aus Uganda
Forbach (red) - Professor John Kiggundu ist der erste Bermersbacher "Ehren-Pumpernickel". Der Geistliche aus Uganda kommt seit Jahren in die Seelsorgeeinheit Forbach-Weisenbach. Für seine Arbeit in Afrika wird er vom Bermersbacher Stammtisch unterstützt (Foto: pr). »-Mehr
B ühl
--mediatextglobal-- Arbeitete vor seinem Wechsel nach Bühl in der Rastatter Petrusgemeinde: Nicolai Hasch. Foto: Horcher

03.01.2018
Jugenddiakon mit neuen Projekten
B ühl (eh) - Er will junge Menschen begleiten, fördern und Anteil nehmen an dem, was sie bewegt. Seit September ist Nicolai Hasch als Jugenddiakon in der evangelischen Johannesgemeinde Bühl tätig, und er hat bereits einige neue Projekte auf den Weg gebracht (Foto: eh). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Künftig verstärkt: Jagd auf Wildschweine. Foto: dpa

03.01.2018
Grünes Licht für Saufang
Baden-Baden (hol) - Die Kurstadt hat vom baden-württembergischen Forstministerium grünes Licht für den erneuten Einsatz eines Saufangs im Stadtwald erhalten (Symbolfoto: dpa). Damit soll ein Beitrag zur Eindämmung der afrikanischen Schweinepest geleistet werden. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Zum Tag der Verkehrssicherheit finden aktuell Verkehrskontrollen statt. Es soll vor allem auf die Gefahren von Ablenkung am Steuer durch Handys aufmerksam gemacht werden. Finden Sie das gut?

Ja, mehr davon!
Ja,
Nein.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen