http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Faszinierende Welt der kleinen Eisenbahnen
Groß ist das Interesse an der Welt der Züge beim Tag der offenen Tür des Murgtäler Modellbahnclubs in der Weisenbacher Grundschule.  Foto: Gareus-Kugel
09.01.2018 - 00:00 Uhr
Weisenbach (vgk) - Die Faszination Modellbahn scheint ungebrochen zu sein. Am Samstag und Sonntag öffnete der Murgtäler Modellbahnclub die Pforten seiner Klubräume im Untergeschoss der Grundschule Weisenbach. Dort drängelten sich an beiden Tagen die Besucher, um die aufgebauten Modellwelten zu bestaunen.

Den ersten Schritt zum Erfolg unternahmen die Clubmitglieder dafür am 13. März 2013. Seitdem wird die große mehrstöckige Modellbahnanlage kontinuierlich ausgebaut.

Wie viele Schienen der Spurgröße HO auf Wechsel- oder Gleichstrombasis während der regelmäßigen Treffen bisher verlegt wurden, konnte der Vorsitzende Kurt Lux nicht sagen. Die Dimensionen muten jedenfalls gewaltig an. Nicht alles ist für den Betrachter sichtbar. Der "Schattenbahnhof", wie in die Modellbahner nennen, und die Wendeschleife für die Züge befinden sich im Nachbarraum. Oftmals tauchen die Modellbahnen einfach in den Untergrund ab. Zudem zeigt sich der Vorsitzende stolz über die Zuglängen. "Auf nur wenigen Anlagen können diese so realistisch dargestellt werden wie auf unserer Modellbahnanlage", meint Lux. Darin liegt unter anderem auch einer der Reize für die Mitglieder, in deren Besitz sich die meisten der Loks und Waggons befinden. Die Heimanlagen sind zumeist wesentlich kleiner dimensioniert. Auch dankte der Vorsitzende allen Helfern, ebenso wie für die reichhaltigen Kuchenspenden, die die Besucherscharen, gemütlich auf alten Waggonbänken sitzend, genießen konnten.

Auf der Modellbahnanlage des Klubs scheint alles in Bewegung zu sein. Das Car-System sorgt mittels Magneten und in die Straßen eingelassene Magnetstreifen für völlig problemlose Fahrten der Lkw und der Pkw. Die Dampfloks wecken Bahnromantik. Schnellzüge flitzen ohne Störung an den fasziniert schauenden großen und kleinen Besuchern vorbei, ebenso wie lange Güterzüge, gezogen von Elektro- und Dieselloks.

Bis zu acht Züge können von den Modellbaubahnern gleichzeitig über die Gleise geschickt werden. Hinzu gesellen sich noch Berg-, Straßen- und U-Bahnen. Die Steuerung erfolgt über Funk und Bluetooth-Schnittstellen. Über ihre Smartphones können die aktiven Mitglieder auch die Gleisanlage überwachen. Ein Blick darauf genügt, um festzustellen wo und welches Zugpaar zum Beispiel gerade Pause macht. Auch die Zuggeschwindigkeiten können über die Geräte geregelt werden.

Karl und Marcel Hürst wollen die Digitalisierung in Zukunft auch weiter vorantreiben. Die neuen Techniken bezeichnete der 15-jährige Nils Maisch, einer der drei Jungeisenbahner des Klubs, als seine Motivation, sich für den Modellbahnbau zu interessieren.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
--mediatextglobal-- Spannen einen weiten musikalischen Bogen über die Jahrhunderte (von links): Uwe Serr (Organist), Holger Bronner (Trompete) und Alex Vaughan (Posaune). Foto: Gareus-Kugel

02.01.2018
Musikalisches Feuerwerk
Baden-Baden (vgk) - Mit einem musikalischen Feuerwerk in der Stiftskirche Liebfrauen verabschiedeten die Solisten Holger Bronner (Trompete), Alex Vaughan (Posaune), Uwe Serr (Stiftskirchenorganist) und ein großes Publikum das alte Jahr. Geboten wurde dabei auch eine Premiere (Foto: vgk). »-Mehr
Rust
--mediatextglobal-- Noch in relativ rohem Zustand: Das ´Voletarium´, ab Juni eine Topdestination im Europa-Park.  Foto: Europa-Park

01.04.2017
Europa-Park startet in Saison
Rust (red) - Der Europa-Park in Rust (Foto: pr) hat in neue Attraktionen und Erweiterungen mehr als 50 Millionen Euro investiert. In diesem Jahr rechne der Vergnügungspark wie im Vorjahr mit mehr als 5,5 Millionen Besuchern, sagte Inhaber Roland Mack vor dem Saisonstart am Samstag. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen