http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Erfolgsserie auf Landesebene fortgesetzt
Der Schützenkreis Hohenbaden zeichnet seine Würdenträger in Lichtental aus. Foto: Welsch
19.01.2018 - 00:00 Uhr
Murgtal/Baden-Baden (kw) - Mit seiner Königsfeier in Lichtental beschloss der Schützenkreis Hohenbaden das Sportjahr 2017. Katrin Kuhne vom SV Oostal und Walter Ketschik vom SV Eichenwald Balg wurden zum Kreiskönigspaar gekürt. Manfred Thye vom SV Jagdschloß sicherte sich die Krone der Auflage-Schützen und Mario Großmann vom SV Obertsrot avancierte zum Jugendkönig. Auch die Bogenschützen krönten mit Ringo Kowallig vom Bogensportclub nach einer mehrjährigen Pause wieder einen König sowie mit Rene Schneider vom SV Obertsrot einen Jugendkönig.

Kreisschützenmeister Eberhard Blaschka (Balg) stellte die Herausforderungen an die Ehrenamtlichen in Kreis und Vereinen in den Vordergrund. Ein großes Maß an Arbeit sei vonnöten, um das Jahr über den sportlichen und gesellschaftlichen Anforderungen gerecht zu werden. Sei der Schützenkreis Hohenbaden auch einer der kleinsten Kreise im Südbadischen Sportschützenverband, "so scheint diese Arbeit doch Früchte zu tragen". So habe man die Erfolgsserie beim Landeskönigsschießen von den Kreiswürdenträgern 2016, Leon Kuhlmann (Obertsrot) und Frederic Föry (Bad Rotenfels), auch 2017 fortsetzen können, als sie wieder voll ins Schwarze trafen und sich die Landeskönigstitel der Schützen und der Jugend holten. Dies zeige, "welche sportliche Qualitäten in unserem Kreis gegeben sind", befand Blaschka. Allen voran dankte er dem sportlichen Leiter des Kreises, Philippe Lyet (Oostal), dem er Kraft und Ausdauer in seinem neuen Amt als Vizepräsident des Südbadischen Sportschützenverbands wünschte.

Zum Sportjahresabschluss galt es neben der Ehrung der Kreismajestäten auch die sportlichen Erfolge der Aktiven zu würdigen. Akteure, die bei den Meisterschaften des Südbadischen Sportschützenverbands in verschiedenen Disziplinen einen Platz auf dem Podest erreichten, durften sich einer besonderen Auszeichnung erfreuen. Geehrt wurden für Siege: Sabine Bauer (Obertsrot), Monika Müller (Jagdschloß/Waldheil) und Tobias Warth (Forbach).

Bogenschützen: Rene Schneider Jugendkönig

Der krönende Abschluss des Abends bildete die Königsproklamation. Sportwart Philippe Lyet, der das Königsschießen umsichtig organisierte, sowie Kreisvorsitzender Eberhard Blaschka und sein Stellvertreter Bernhard Merkel nahmen die Auszeichnungen vor und lüfteten das Geheimnis um die Würdenträger 2017. 94 Teilnehmer versuchten mit dem Luftgewehr oder der Luftpistole und je einem Schuss mitten ins Zentrum die Krone zu erringen.

Die 13 Bogenschützen setzten je einen Pfeil. Bei den Nachwuchsschützen schossen 14 Mädchen und Jungs um die Königswürde. Mario Großmann (Obertsrot) erzielte einen 186,9 Teiler (10,2) und wurde Jugendkönig. Mit einem 196,0 Teiler (10,2) folgte sein Vereinskamerad Mathis Braun als erster Jugendritter und Christian Eichmann (Waldheil) wurde mit einen 202,7 Teiler (10,1) zweiter Jugendritter.

Schützenkönigin ist heuer eine Pistolenschützin. Katrin Kuhne (Oostal) schoss in der Damenklasse einen 29,6 Teiler (10,8) - das war der beste Treffer des Wettbewerbs. Mit einem 47,6 Teiler (10,8) avancierte Franziska Späth (Jagdschloß) zur ersten Prinzessin und Annika Rudolff (Balg) erzielte als zweite Prinzessin einen 61,5 Teiler (10,7).

Von den 35 Akteuren in der Schützenklasse traf Walter Ketschik (Balg) mit einem 69,8 Teiler (10,7) am sichersten ins Schwarze. Als erster Ritter erzielte Mariuz Sliwa (Oostal) mit der Luftpistole einen 112,8 Teiler (10,5) und der letztjährige Kreiskönig und amtierende Landeskönig Leon Kuhlmann (Obertsrot) wurde mit einem 115,2 Teiler (10,5) zweiter Ritter. Von den 34 Auflageschützen, die in ihren Reihen den Auflagekönig suchten, trafen 32 eine Zehn oder mehr. Den besten Schuss landete Manfred Thye (Jagdschloß) mit einem 30,1 Teiler (10,8) und ist nun mindestens für ein Jahr stolzer Wanderpokalbesitzer. Als erster Ritter wurde Norbert Stadler (Waldheil) mit einem 32,0 Teiler (10,8) ausgezeichnet. Wilhelm Allwardt (Waldheil) ist mit einen 32,1 Teiler (10,8) zweiter Ritter.

Bei den Bogenschützen setzte Ringo Kowallig (Bogensportclub) den Pfeil am besten ins "Gold". Ritter wurde Dieter Balling (Forbach) und Leonore Müller-Holstein (Bogensportclub) Prinzessin. Bei der Jugend kam Rene Schneider (Obertsrot) zu Königsehren.

Mitgebracht hatten die Waldheiler Schützen 13 Tänzerinnen der Showtanzgruppe des Kartunger Karnevalclubs, die mit ihren flotten Tanzvorführungen unter dem Motto "Top Gun" zur Auflockerung des Abends beitrugen und mit viel Applaus belohnt wurden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Au am Rhein
--mediatextglobal-- Horst Engelhard steht 30 Jahre als Dirigent, Sänger und Spiritus des Harmonika-Clubs ´Viktoria´ im Rampenlicht, letztmals im November bei der Revue ´My Way´. Foto: H. Heck

29.12.2017
HC verabschiedet Dirigenten
Au am Rhein (HH) - Vom Publikum hat sich Horst Engelhard bereits verabschiedet. Dem Harmonika-Club "Viktoria" Au am Rhein sagt der Dirigent nun im Rahmen einer vereinsinternen Feier Adieu. Dabei werden Höhepunkte seiner Laufbahn im Mittelpunkt stehen (Foto: HH). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Advent ist auch die Zeit der Spendenaktionen und Spenden-Shows. Animiert auch Sie Weihnachten zum Geldgeben?

Ich spende immer zu Weihnachten.
Ich spende unabhängig vom Advent.
Ich spende nicht.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen