http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Hoffen auf Kredit von 1,5 Millionen
23.01.2018 - 00:00 Uhr
Von Thomas Senger

Gaggenau - Das Unimog-Museum an der B462 liegt zwar auf Kuppenheimer Gemarkung. Aber es ist ein Museum auch für die regionale Industriegeschichte, das den Bekanntheitsgrad der Stadt Gaggenau und des Murgtals deutlich und weltweit steigert, betont Stefan Schwaab. Der Vorsitzende des Trägervereins präsentierte gestern dem Gemeinderat Sachstand, Ziele und Visionen - und den Wunsch nach einem Kredit der Stadt Gaggenau in Höhe von 1,5 Millionen Euro.

Denn der vor wenigen Wochen in Betrieb genommene Werkstattbau ist nur ein Schritt auf dem Weg zu einer "Unimog-Welt". Erweiterungsbau mit neuem Außenbereich, eine größere Tourist-Info und Museums-Shop, zweite Ausstellungshalle mit Veranstaltungsraum im Obergeschoss - das sind wichtige Bausteine innerhalb dieses Konzepts.

"Grundsolide" seien das Museum, sein Trägerverein und auch die Stiftung unterwegs, betonte Schwaab. Gleichwohl sei nun der Zeitpunkt, da man sich über die Größe der künftigen Museumserweiterung im Klaren werden müsse. In der gestrigen Sitzung wurde noch keine Abstimmung über den Antrag vorgenommen.

Wie mehrfach berichtet, hatte der Gemeinderat im April 2016 dem Museum einen Zuschuss von 500000 Euro für die Erweiterung zugebilligt. Schwaab hatte damals zuvor vergeblich um einen einmaligen Zuschuss von 1,5 Millionen Euro geworben. Die "maximal 500000 Euro", so die Vorlage der damaligen Gemeinderatssitzung, sollen auf die Doppelhaushalte 2017/18 und 2019/20 verteilt werden. Die Stadt orientierte sich dabei an den städtischen Richtlinien zur Förderung von Vereinen: Maximal zehn Prozent der förderfähigen Kosten sind demnach zu bezuschussen. Die Erweiterung des Museums kostet rund 6,3 Millionen Euro.

Eine weitere Unterstützung gewährte die Stadt bei der Erweiterung des Museumsparkplatzes in Richtung Schloss-Akademie. Für die Schaffung von etwa 54 Pkw-Stellplätzen auf dem städtischen Grundstück am Rande des Kurgebiets gab es für förderfähige Herstellungskosten von maximal 440000 Euro (brutto) einen Investitionskostenzuschuss in Höhe von 60 Prozent, maximal jedoch in Höhe von 264000 Euro (brutto).

In der Sitzung gestern Abend sagte Schwaab - er sitzt für die SPD im Gemeinderat - dass das Museum mehr eine "Einrichtung" sei denn ein Verein im Sinne der städtischen Vereinsförderrichtlinien. Nicht von ungefähr werbe auch der Landkreis mit dem Museum als "touristisches Leuchtturmprojekt" und nicht umsonst wünsche er deshalb auch einen Landkreiszuschuss von 200000 Euro.

Nun hoffe er in den nächsten Monaten auf eine Diskussion im Gemeinderat, an deren Ende eine Entscheidung stehe, die der Einrichtung Unimog-Museum "den notwendigen Spielraum" ermögliche.

OB Florus sagte: "Die Wichtigkeit des Unimog-Museums ist uns allen bewusst." Nun gelte es gemeinsam eine gute Lösung zu finden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Basel
Ausdruckskunst und Verfremdung

23.01.2018
Geburtstagsschau für Georg Baselitz
Basel (red) - Am Dienstag wird der bedeutende deutsche Künstler Georg Baselitz (dpa-Foto) 80 Jahre alt. In Basel - wo der damals 32-jährige Jungspund seine allererste Museumsschau zeigen konnte - ehren ihn gleich zwei große Häuser mit Ausstellungen, die bis 29. April zu sehen sind. »-Mehr
Baden-Baden
Rattle dirigiert bei Osterfestspielen

22.01.2018
Rattle dirigiert bei Osterfestspielen
Baden-Baden (lsw) - Sir Simon Rattle kommt als Chefdirigent der Berliner Philharmoniker zu den Osterfestspielen nach Baden-Baden. Vom 24. März bis zum 2. April stehen unter anderem die Oper "Parsifal" und zahlreiche Konzerte auf dem Programm des Festspielhauses (Foto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
Der Unimog ´Hound´ aus dem Film ´Transformers 5 - The Last Knight´ ist zu sehen. Unimog-Museum

21.01.2018
Familientag im Unimog-Museum
Gaggenau (red) - Zum Familientag lädt das Unimog-Museum am 21. Januar ein. Rund um die Ausstellung "Von Mühlen, Talsperren und Kraftwerken" über die Energieerzeugung erwartet die Besucher ein attraktives Programm, unter anderem den Unimog "Hound" (Foto: Museum). »-Mehr
Trier
Ein Selfie mit Karl Marx

13.01.2018
Karl Marx: Neue Ausstellung
Trier (red) - Zum 200. Geburtstag des Philosophen Karl Marx eröffnet das Museum in seinem Geburtshaus in Trier eine neu konzipierte Dauerausstellung. Dazu kommt eine Landesausstellung an zwei Museumsstandorten. Marx verbrachte die ersten 17 Lebensjahre in Trier (Foto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
Vergünstigungen für abwechslungsreiche Freizeitgestaltung

11.01.2018
Vergünstigungen mit Familienpass
Gaggenau (red) - Die Stadt Gaggenau bietet auch dieses Jahr den Familien- und Sozialpass an. Damit gibt es für einen bestimmten Personenkreis Vergünstigungen für diverse Angebote in der Stadt. Eine bunte Freizeitgestaltung soll damit sichergestellt werden (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Weil einige Eltern einem Wirt zufolge ihre Kinder nicht mehr im Griff haben, sind diese abends in seinem Restaurant nicht mehr erwünscht. Eine sinnvolle Maßnahme?

Ja
Nein
Weiß nicht


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen