https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
Ein Thema, das umtreibt
Die Kinderzahlen steigen an. Die Gemeinden sind bei der Bereitstellung von Kindergartenplätzen gefordert. Foto: av / dpa
30.01.2018 - 00:00 Uhr
Forbach (mm) - Die Kinderzahlen steigen an, auch in Forbach. "Darüber freuen wir uns natürlich sehr", sagt Hauptamtsleiterin Margit Karcher. Allerdings sind die anwachsenden Zahlen auch eine Herausforderung für die Gemeindeverwaltung. Der Rechtsanspruch für eine Kindergartenplatz besteht, so Karcher.

Derzeit ist sie in Gesprächen mit den Kindergartenleiterinnen. Denn: Allein nach den Geburtenzahlen sei der Bedarf nicht planbar. Kinderkrippe, Besuch ab einem oder ab drei Jahren, verschiedene Zeitmodelle - es gibt viele Möglichkeiten der Betreuung. Der Bedarf könne nur zusammen mit den direkt Betroffenen, den Kindergartenleiterinnen, ermittelt werden. Für die Umsetzung, wo dann wie viele Plätze zur Verfügung stehen oder ob neue geschaffen werden müssen, dazu brauche es einen zeitlichen Vorlauf. Deshalb würden derzeit die Gespräche geführt, so Karcher.

Die Kindergartensituation in Forbach war auch dieser Tage Thema im Pfarrgemeinderat Forbach-Weisenbach (das BT berichtete). Die verfügbaren Plätze reichen in Forbach im katholischen Kindergarten Sankt Johannes wohl nicht aus, um den Bedarf zu decken, hieß es bei der jüngsten Sitzung. Auch die kommunalen Kindergärten in Bermersbach und Langenbrand seien an der Kapazitätsgrenze.

Im Kernort seien die meisten Anfragen, erläutert Hauptamtsleiterin Karcher. Es stelle sich die Frage, wo in der Gemeinde der Kindergartenplatz denn bereitgestellt werden müsse und was für Eltern zumutbar sei, um ihren Nachwuchs betreuen zu lassen.

In Weisenbach befasste sich der Gemeinderat in der vergangen Woche mit dem Thema. Die Situation sei in den Murgtalkommunen ähnlich, die Kapazitäten der Kindergärten "am Anschlag", so hatte es Bürgermeister Toni Huber formuliert. Durch Geburtenzunahmen, Zu- und Wegzüge komme es zu einem hohen Durchsatz.

Nach Auskunft des zuständigen Sachbearbeiters beim Dekanat seien es bis zu 20 Anfragen, die zum neuen Kindergartenjahr in Forbach nicht erfüllt werden können, hieß es bei der Pfarrgemeinderatssitzung. Seitens des Dekanats werde geprüft, ob im kirchlichen Kindergarten Sankt Johannes durch Umnutzung von Räumlichkeiten zumindest übergangsweise eine sechste Kleingruppe für bis zu zwölf Kinder eingerichtet werden könne.

Wie viele Abgänge gibt es? Welche Neuzugänge sind zu berücksichtigen? Diese und andere Fragen würden derzeit eruiert, um die Bedarfsplanung zu erstellen. Wenn die Daten erhoben sind, werden diese im Gemeinderat vorgestellt, um das weiter Vorgehen zu beraten, erläutert Hauptamtsleiterin Karcher den Stand der Dinge. Forbach ist da nicht alleine betroffen, auch andere Murgtalkommunen beschäftigen sich damit, "das ist ein Thema, das uns alle umtreibt".

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Anstieg bei Alkoholmissbrauch von Kindern und Jugendlichen

24.01.2018
Anstieg bei Alkoholmissbrauch
Stuttgart (lsw) - Die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die wegen Alkoholmissbrauchs ins Krankenhaus eingeliefert wurden, steigt zum ersten Mal seit 2010 wieder. Auch beim Drogenkonsum sehen Experten des Statistischen Landesamtes eine steigende Tendenz (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
--mediatextglobal-- In der Stuttgarter Wilhelma haben die Säbelantilopen jüngst zweifachen Nachwuchs bekommen.  Foto: Wilhelma Stuttgart

22.01.2018
Tierparks erfolgreich
Stuttgart (lsw) - Baden-Württembergs Tierparks haben sich im vergangenen Jahr erneut als Besuchermagneten erwiesen. Das ergab eine Umfrage. Die Parks kündigten zugleich Neuerungen an. Das Foto zeigt die Säbelantilopen in der Stuttgarter Wilhelma (Foto: Wilhelma Stuttgart). »-Mehr
Rastatt
Unwetter hält Feuerwehren auf Trab

04.01.2018
Zahlreiche Unwettereinsätze
Rastatt (red) - Mit starkem Regen und Orkanböen hat das Sturmtief "Burglind" gestern in den frühen Morgenstunden auch Rastatt und Umgebung heimgesucht. Die Feuerwehren waren meist wegen umgestürzter Bäume in Einsatz, in Kuppenheim trug der Wind ein Hüttendach davon (Foto: pr). »-Mehr
Bühl
Stadtwerke können steigende Staatslasten durch erneuerbare Energien kompensieren

27.12.2017
Strom- und Gaspreise stabil
Bühl (red) - Die Stadtwerke Bühl haben für das Jahr 2018 stabile Strom- und Gaspreise angekündigt. Steigende Staatslasten und die durch den Netzausbau für die erneuerbaren Energien verursachten Kosten könne das Unternehmen derzeit kompensieren (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Gute Gamer verdienen gutes Geld

11.02.2015
Gute Gamer verdienen gutes Geld
Baden-Baden (red) - 2014 war der Diskuswerfer Robert Harting Deutschlands "Sportler des Jahres" und Jogi Löws Fußball-Weltmeister wurden zur "Mannschaft des Jahres" gewählt. "LaMiaZeaLoT" und "Mellisan" waren auf der Liste nicht erwähnt - aber das könnte sich in ein paar Jahren ändern (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die CDU Baden-Württemberg hat sich für ein generelles Burkaverbot ausgesprochen. Halten Sie das für richtig?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


www.los.de/los-rastatt/lrs/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen