https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
Andere Unterstützung der Kulturgemeinde
Andere Unterstützung der Kulturgemeinde
31.01.2018 - 00:00 Uhr
Gernsbach (red) - Bürgermeister Julian Christ ist es nach Angaben der städtischen Pressestelle ein Anliegen, bestehende Strukturen im Rathaus zu hinterfragen und gegebenenfalls anzupassen. Hintergrund für diese Vorgehensweise sei unter anderem die gewachsene Arbeitsbelastung des Rathauspersonals in den vergangenen Jahren.

Im Zuge dessen seien auch die Aufgaben, die die Stadtverwaltung für verschiedene Institutionen, Vereinigungen und Vereine übernimmt und leistet, einer Prüfung unterzogen und erste gemeinsame Gespräche geführt worden, so auch im Dezember mit der Kulturgemeinde Gernsbach.

Ziel der Stadt Gernsbach ist es, die Kulturgemeinde in ihrer wertvollen Arbeit weiterhin zu unterstützen. Hinterfragt werden soll die Form der Unterstützung. Diese ist in der bisherigen Form etwas Besonderes: Ein beträchtlicher Teil der originären Vereinsaufgaben der Kulturgemeinde wird von Mitarbeitern der Verwaltung ausgeübt. Der Bürgerschaft sei dies nicht bekannt.

Aufwendungen nicht im Haushalt ausgewiesen

Die Aufwendungen werden im Haushalt der Stadt nicht ausgewiesen. Ausschließlich der jährliche städtische Zuschuss von 5000 Euro findet sich darin. An dieser Stelle will Christ neue Wege gehen, indem er mehr Transparenz schafft. Die Unterstützung soll neu aufgestellt werden: "Mir ist es wichtig, Veränderungen nicht einseitig festzulegen, sondern im Dialog miteinander die beste Lösung zu finden", erklärt der Bürgermeister laut der Pressemitteilung, "daher sind zeitnah noch weitere Gespräche mit dem Vorstand der Kulturgemeinde anberaumt, die das klare Ziel verfolgen, die Arbeit der Kulturgemeinde langfristig sicherzustellen."

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- Bestens angelaufen ist der Gesellschaftsdialog wie hier bei einem Treffen im Bürgerhaus Neuer Markt. Foto: Stadt

30.01.2018
Stadt will mehr Bürgerbeteiligung
Bühl (gero) - Die Politik des Gehörtwerdens und des "Mitnehmens" soll in Bühl Standard bei wichtigen Entscheidungsprozessen werden. Der Gemeinderat verabschiedete hierzu einen "Leitfaden Bürgerbeteiligung." "Wir wollen uns breiter aufstellen", betonte OB Schnurr (Foto: Stadt) »-Mehr
Gernsbach
Die Woche wird auf acht Tage ausgedehnt

30.01.2018
Puppentheater an acht Tagen
Gernsbach - Die 30. Puppentheaterwoche wird eine besondere. Das Programm in Gernsbach wächst auf 13 Stücke (Foto: Theater PPT). Auch der Etat klettert auf rund 42 000 Euro - und sogar die Woche wird von sieben auf acht Tage (16. bis 24. März) ausgedehnt. »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Eine große Projektionswand lässt die Inszenierung auch in die Kölner Keupstraße eintauchen, wo 2004 ein Nagelbombenattentat stattfand.  Foto: Linkenheil

24.01.2018
Ensemble 99 mit Riesenfotowand
Rastatt (sl) - Nicht nur mit einem neuen Theaterkonzept wartet das Ensemble 99 bei seinem Stück "Personenkreis 20/18" auf, sondern auch mit einer Riesenfotowand. Darauf projiziert werden Aufnahmen des Rastatter Fotografen Oliver Hurst, der auch im Stück auftritt (Foto: sl). »-Mehr
Durmersheim
--mediatextglobal-- Katharina Zhu hat innerhalb kurzer Zeit Deutsch gelernt.  Foto: WHG

23.01.2018
Gastschülerin aus China
Durmersheim (red) - Die 17-jährige Katharina Zhu aus China lebt seit August in einer Gastfamilie in Elchesheim-Illingen und besucht in diesem Schuljahr die Klasse 10b des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums (Foto: WHG). Mutig: Ohne Sprachkenntnisse kam sie in Deutschland an. »-Mehr
Bühl
Dorfmusikanten mit engem Zusammenhalt

23.01.2018
Lob für guten Zusammenhalt
Bühl (red) - Mit dem Marsch "Kaiserin Sissi" eröffneten die Oberbrucher Dorfmusikanten ihre Jahreshauptversammlung. Vorsitzender Christian Seiler lobte den guten Zusammenhalt, der im Verein vorhanden sei. Er konnte auch mehrere junge Mitglieder ehren (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die SPD will ein Volksbegehren für gebührenfreie Kitas und Kindergärten starten. Wie ist Ihre Haltung dazu?

Ich würde mich daran beteiligen und dafür stimmen.
Ich würde mit Nein stimmen.
Ich würde kein Votum abgeben.


www.los.de/los-rastatt/lrs/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen