https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
Zwanzig Auserwählte erleben eine kreative Woche
Künstlerin Christiane Rücker gibt Hinweise zum Umgang mit verschiedenen Materialien. Foto: Frammelsberger
16.02.2018 - 00:00 Uhr
Von Regina Frammelsberger

Gaggenau - Im stimmungsvollen Ambiente der Akademie Schloss Rotenfels nehmen diese Woche 20 ausgewählte Jugendliche aus Baden-Württemberg am zweiten Teil eines Kunstworkshops teil. Die Kreativwoche der Kulturakademie steht unter dem Motto "Kunst - Farbe - Räume". Dieses Begabungs-Projekt der Stiftung Kinderland bot den von Schulen nominierten und von Fachleuten ausgewählten Schülern die Möglichkeit, elementare Grundlagen von Farbe, Form und Komposition zu erproben, und sich im dreidimensionalen Bereich mit Papier als Werkstoff auseinanderzusetzen.

Die kreative Arbeit wird von renommierten Künstlern begleitet. Eine davon ist Christiane Rücker aus Bonn; sie leitet die eine Hälfte der 13- bis 16-Jährigen zum Gestalten von Objekten aus Papier an.

Mithilfe einer groben Umriss-Skizze erstellten sie in ihrem Workshop plastische Figuren und erlebten dabei die bildhauerischen Qualitäten des Papiers mit seinen vielfältigen Möglichkeiten des Schneidens, Reißens, Schichten und Klebens.

Mit Kaschiertechniken und verschiedenen Oberflächengestaltungen kreierten die Jungen und Mädchen individuelle Kunstwerke. Die Kunstpädagogin ist sich sicher, dass "die Atelieratmosphäre in der beflügelnden Umgebung der Akademie die Schüler auf besondere Art motiviert".

Im zweiten Werkstattbereich ermuntert der künstlerische Leiter Sandro Vadim die andere Hälfte der jungen Talente zu farblichen Experimenten. Für ihn ist es wichtig, dass "die Jugendlichen sich hier ausprobieren dürfen und ihre Arbeiten vollkommen wertfrei betrachtet werden". Auch dort skizzierten die Jugendlichen zunächst mit Bleistift ihre Idee, bevor sie mit Pigmenten und Acrylbildern vielschichtige Bilderlandschaften auf Leinwand entstehen ließen.

Die kreative Arbeit der Workshops ergänzte ein Besuch der Ausstellung "America, America! How Real is Real?" im Frieder-Burda-Museum.

Für Katharina Beckmann, Direktorin der Kunstakademie, ist die Kreativwoche etwas Außergewöhnliches, weil hier im Fokus stehe, was ansonsten im Gegensatz zu Sport und Musik eher nicht gefördert werde: In diesem mehrtägigen Workshop könnten sich die Schüler ganz auf ihre künstlerische Arbeit einlassen und sich darin vertiefen. Dass die diesjährigen Teilnehmer tatsächlich in die Welt der Kunst eintauchten, erkannte sie am Verzicht auf die gemeinsame Fastnachtsparty und am intensiven Arbeiten bis in die späten Abendstunden.

Die Auseinandersetzung mit verschiedenen Materialien und neuen, künstlerischen Techniken diene ihrer Meinung nach dem Ziel "die jungen Talente auf unbekannte Wege zu führen, um ihnen neue Horizonte aufzuzeigen". Die Ergebnisse dieser künstlerischen Entdeckungsreise werden am Wochenende bei der Abschlussveranstaltung in Stuttgart ausgestellt, wo sich die vier Säulen des kulturakademischen Projektes musisch, literarisch, technisch und künstlerisch präsentieren werden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
--mediatextglobal-- Bei der Podiumsdiskussion mit Kulturagentin Lena Widmannn (am Tisch, Dritte von links) zeigen sich die Verantwortlichen der teilnehmenden Schulen durchweg begeistert.  Foto: Ernst

09.02.2018
"Kulturagenten" bald städtisch?
Baden-Baden (nie) - Bürgermeister Roland Kaiser will, dass das Projekt "Kulturagenten" an Baden-Badener Schulen auch nach dem Ausstieg des Landes weitergeht. Das Projekt soll nach unter Federführung der Stadt weitergeführt werden, sagte er bei einer Podiumsdiskussion (Foto: Ernst). »-Mehr
Sinzheim
--mediatextglobal-- Zur Eröffnung wird eine Torte angeschnitten: Ulrich Bähr, Dominik Springmann, Michaele Schossier, Hans-Peter Szeip und Fatemeh M. mit einem Kind (von rechts). Foto: Huck

03.02.2018
Eröffnet: "Café International"
Sinzheim (hez) - Das Stimmengewirr wies den Weg zum Bürgercafé im Sinzheimer Begegnungszentrum St. Vinzenz, das jetzt als "Café International" mit dem Anschneiden eines großen Kuchens eröffnet wurde. Das Café soll vor allem als Stätte der Begegnung dienen (Foto: Huck). »-Mehr
Baden-Baden
Zwei Schulen geben Einblicke in ihre Angebote

29.01.2018
Gemeinsamer Tag der offenen Tür
Baden-Baden (co) - Beide Bildungseinrichtungen verbindet vieles, gemeinsam werden rund 3 000 Schüler unterrichtet. So lag es nur nahe, dass die Robert-Schuman-Schule gemeinsam mit der Louis-Lepoix-Schule einen Tag der offenen Tür veranstaltete (Foto: Hecker-Stock). »-Mehr
Baden-Baden
Skizze-Sieb und Druck im Dampfbad

18.01.2018
Workshop im Dampfbad
Baden-Baden (gib) - Im Rahmen des Projekts "Kulturagenten für kreative Schulen" besuchten 18 Schüler der Werkrealschule Lichtental mit ihrer Kunstlehrerin Daniela Köppler einen Workshop der Gesellschaft der Freunde junger Kunst im Alten Dampfbad (Foto: gib). »-Mehr
Baden-Baden
Keine Altersgrenze für Kreative

17.01.2018
Musikalische Leitgedanken
Baden-Baden (red) - Am 27. Januar gastiert Anne-Sophie Mutter im Festspielhaus. Auf dem Programm steht Beethovens Violinkonzert, das die Geigerin schon als 16-Jährige mit Herbert von Karajan eingespielt hat. Im BT-Interview spricht sie auch über das Älterwerden (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Gut zwei Drittel der Deutschen schlemmen einer Umfrage zufolge an Weihnachten ohne schlechtes Gewissen. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ich halte mich generell zurück.
Ich esse immer worauf ich Lust habe.


www.los.de/los-rastatt/lrs/
http://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen