https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
Kosten steigen auf über drei Millionen Euro
Kosten steigen auf über drei Millionen Euro
21.02.2018 - 00:00 Uhr
Gernsbach (stj) - Der Kindergarten Fliegenpilz in der Baccarat Straße ist an der Belastungsgrenze seiner Raumkapazitäten angekommen. Das zwingt die Stadt zum Handeln. Außerdem soll in der Einrichtung ein neues Krippenangebot entstehen. Das Mammutprojekt wird den städtischen Haushalt in den Jahren 2018 und 2019 mit mehr als drei Millionen Euro belasten. Das gab Kämmerer Benedikt Lang am Montag bei der Haushaltsverabschiedung bekannt.

Gesamtkosten in Höhe von 3,3 Millionen Euro seien aktuell prognostiziert. Damit werden 20 neue Krippenplätze für Kinder von null bis drei Jahren sowie 50 Kindergartenplätze für Kinder von drei bis sechs Jahren geschaffen. Insgesamt kann der Kindergarten Fliegenpilz dann 125 Kindergarten- sowie 20 Krippenkinder betreuen, informiert die Stadtverwaltung.

Das Mittagstisch-Angebot werde so erweitert, dass alle Kinder auf Wunsch die Möglichkeit haben, im Kindergarten Mittag zu essen. Das allgemeine Angebot wird mit Bewegungsraum, Ruheräumen, Atelier und so weiter ebenfalls aufgewertet und ausgeweitet.

Permanent steigende Nachfrage

Auch die Außenlandschaft wird an die verschiedenen Bedürfnisse von Spielen, Toben und Krabbeln erweitert und ausgebaut, kündigt die Stadtverwaltung an. Nach einer entsprechenden Überprüfung der Örtlichkeit und aller Gegebenheiten sei es möglich, direkt am bestehenden Objekt in der Baccarat Straße zu erweitern. Die Grundstücksgröße sei dafür ausreichend, informiert die Verwaltung.

Die permanent steigende Nachfrage an Kinderkrippen-, Kindergarten- sowie ganztägigen Betreuungsplätzen mache diese Erweiterung zwingend notwendig, erläutert die Stadt. Der Kindergarten Fliegenpilz liegt in der Kernstadt und habe eine sehr hohe Nachfrage. Durch die Erweiterung werde der Standort Gernsbach für Familien weiterhin gesichert und attraktiv bleiben. Um die Inbetriebnahme der neuen Räumlichkeiten im Jahr 2019 gewährleisten zu können, müssen die Planungsaufträge nunmehr zügig erteilt werden.

Das sah auch der Gernsbacher Gemeinderat so, der am Montagabend einstimmig die ersten Gewerke für die Brutto-Gesamtsumme von rund 143000 Euro vergab.

Im Einzelnen handelte es sich dabei um die Objektplanung (knapp 60000 Euro), die Technische Ausrüstung (Heizung/Lüftung, Sanitär und Elektrotechnik für insgesamt rund 49700 Euro)€, die Tragwerksplanung (circa 29000 Euro) sowie ein Bodengutachten (knapp 5000 Euro).

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Fast 3.000 Krafträder in der Kurstadt

20.02.2018
Fast 3.000 Krafträder
Baden-Baden (hez) - Motorradfahren ist beliebt. Allerdings wohl vor allem bei denjenigen, die auf solchen Maschinen sitzen, und nicht so sehr bei jenen, an denen sie vorbeifahren. Auf jeden Fall steigen die Zulassungszahlen für Krafträder an - in Baden-Baden zuletzt auf 2.941 (Symbolfoto: sj). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Die Überbleibsel der einst installierten Schrankenanlage am Parkplatz in der Shopping Cité werden bei der Sanierung der Parkplätze abgebaut. Foto: Holzmann

20.02.2018
Shopping Cité wird aufgefrischt
Baden-Baden (hol) - Das Fachmarktzentrum Shopping Cité investiert in den kommenden beiden Jahren mehr als fünf Millionen Euro in die Sanierung des Daches und der Parkplätze. Die geplante Erweiterung der Verkaufsfläche soll erst danach erfolgen (Foto: Holzmann). »-Mehr
Stuttgart
´Nicht regieren macht nichts besser´

20.02.2018
SPD-Spitze im Land auf Werbetour
Stuttgart (bjhw) - Drei Veranstaltungen bietet die Südwest-SPD, auf denen die Landesvorsitzende Leni Breymaier - anders als die Bundesspitze - öffentlich für den Koalitionsvertrag wirbt. Leicht hat sie es dabei gewiss nicht, wird immer wieder mit Kritik und Vorbehalten konfrontiert (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
Von der Bürgerschule zum ´Windeck´

20.02.2018
"Windeck" feiert 125 Jahre
Bühl (mme) - 125 Jahre Windeck-Gymnasium heißt es in diesem Jahr. Neben einigen Namensänderungen waren unter anderem Bauaktivitäten (Foto: stgi) ein ständiger Begleiter. In einer Festschrift würdigen die Verantwortlichen des Gymnasiums die Geschichte der Lehranstalt. »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Sven Menzel (GSE) und Bürgermeister Alexander Uhlig (rechts) stellen den Sanierungsstand in der Ooser Hauptstraße vor. Foto: Pittner

20.02.2018
Umbau liegt im Zeitplan
Baden-Baden (pi) - Laut Bürgermeister Alexander Uhlig und Sven Menzel von der städtischen Baugesellschaft GSE liegt man mit dem Umbau der Ooser Hauptstraße gut im Zeitplan. Im günstigsten Falle könne die Oos-Sanierung bis 2020/2022 abgeschlossen werden (Foto: Pittner). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In fast jedem Supermarkt oder Baumarkt stehen Sammelboxen für alte Batterien. Doch nur knapp die Hälfte des Mülls landet dort. Geben Sie Ihre Batterien dort ab?

Ja.
Hin und wieder.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen