https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
1500 Schallplatten zurück im Bühnenlicht
Einen Blick zurück in das Leben eines DJs aus den 70ern und 80ern bietet der Partykeller von Günter Krackenberger, dem wohl ersten und bekanntesten DJ des Murgtals. Foto: Schrimpf
26.02.2018 - 00:00 Uhr
Von Ronja Schrimpf

Gaggenau - Einmalig wird das Konzert zum 40. Bühnenjubiläum von Dieter Kirchenbauer am kommenden Samstag in Bad Rotenfels mit Sicherheit. Doch dieser Raritätscharakter entsteht nicht allein wegen der prominenten Musiker. Der wohl erste und bekannteste DJ des Murgtals, Günter Krackenberger, holt für diesen Abend seine original Schallplattensammlung zurück ins Bühnenlicht. Dabei hatte er gar nicht mehr vor, auf die Bühne zurückzukehren.

Mehr als 1500 Schallplatten aus den Jahren 1968 bis 1984 besitzt Günter Krackenberger. Dazu kommen zahlreiche Ton- und Lichtgerätschaften aus dieser Zeit, die bis heute noch funktionieren. Der beste Beweis dafür ist Krackenbergers privater Partykeller. Ein Schritt in diesen Raum ist wie eine Reise zurück in die Vergangenheit zu den zahlreichen Discos und Veranstaltungen, für die Krackenberger aufgelegt hat. Hier finden sich Lauflichtschläuche, Spiegelkugeln, UV-Licht-Lampen, Schallplattenspieler und natürlich die große Sammlung an original Singles mit Hüllen.

"Diese Sammlung ist eine echte Rarität", erklärt Krackenberger stolz. Der Partykeller sei in erster Linie sein persönlicher Rückzugsraum. Auch wenn der inzwischen 60-Jährige nicht mehr auf Veranstaltungen auflegt, bleibt Musik weiterhin sein Hobby.

Umso einmaliger ist, dass Krackenberger am Samstag in der Festhalle in Bad Rotenfels wieder auflegt. Für das 40. Bühnenjubiläum von Dieter Kirchenbauer, unter anderem Bandmitglied bei Hard Day's Night, tritt Krackenberger gemeinsam mit vielen weiteren bekannten Musikern auf. Zeitweise wird er dabei original Schallplatten aus seiner Zeit als DJ auflegen und seine alten Ton-Gerätschaften verwenden.

"Die Technik damals war komplett analog. Das klingt ganz anders als die heutige digitale Technik. Das wird man am Samstag beim Konzert auch hören", erklärt Krackenberger. "Ich wollte eigentlich nicht zurück auf die Bühne", erzählt der DJ, "die Leute sollen das so in Erinnerung behalten, wie es war. Das Konzert ist eine Ausnahme und soll einmalig bleiben. Es ist ja auch für einen guten Zweck." Der Erlös des Konzerts geht an die Lebenshilfe Rastatt/Murgtal und den "Murgtal-Sternchen", den KSC-Fanclub für Menschen mit einem Handicap.

Außerdem wirft das Konzert auch einen Rückblick auf den musikalischen Werdegang von Dieter Kirchenbauer und Thomas Riedinger, bei dem auch Günter Krackenberger eine wichtige Rolle spielte. Als bekannter DJ des Murgtals war Krackenberger Ansprechpartner für viele Bands aus der Umgebung. Dazu zählte auch die erste Band von Kirchenbauer und Riedinger, Aeroplane, die sie gemeinsam mit Bertram Schulz und Axel Janischowsky gegründet hatten. Vor 40 Jahren stand Krackenberger daher beim ersten Konzert von Aeroplane am Mischpult. Seinen eigenen Werdegang als Murgtal-DJ startete Krackenberger 1973 bei einer Disco für die Pfadfinder Bad Rotenfels. "Die Disco damals hat mir so gefallen, da wusste ich, ich wollte etwas Größeres daraus machen", erzählt Krackenberger. "Ein DJ aus meiner Zeit legte die Schallplatten mit entsprechender Moderation auf", erklärt er die Arbeit eines Discjockeys aus den 70ern und 80ern. Dazu gehörte eine Begrüßung, die Ansage der Schallplatten und sonstige Unterhaltung sowie Informationen.

Bereits 1976 besaß Krackenberger, der nur nebenberuflich als DJ arbeitete, eine größere Verstärkeranlage und eine selbst gebaute Lichtanlage. Im selben Jahr noch legte er bei der ersten großen "Sparkassen-Disco" in der Merkurhalle auf. "Die Jugend hatte bis dahin in Gaggenau und Umgebung keinen Anlaufpunkt", erinnert sich Krackenberger, "zur Sparkassen-Disco kamen jedes Jahr zwischen 500 und 700 Leute. Die Disco war legendär und gut besucht." Da war es auch nicht ungewöhnlich, dass die Disco von 15 bis 19 Uhr geöffnet hatte und die ersten Fans bereits um 14 Uhr vor den Türen warteten.

Bis in die 1980er veranstaltete Krackenberger zahlreiche Discos und half bei der Beschallung verschiedener Bands oder Veranstaltungen. Mit seiner "mobilen Disco" kam er dabei in ganz Deutschland herum - mit dabei waren circa 16 Lautsprecherboxen, eine 4000 Watt Soundanlage und eine 40 Kilowatt Lichtanlage mit zahlreichen Lichteffekten. "Pyrotechnik hatte ich auch dabei. Das war eine Sensation", erinnert sich Krackenberger: "Für damalige Zeiten war das schon etwas Besonderes."

Bekannt war auch seine Disco im Kings Club in Bad Rotenfels. "Da habe ich immer am Wochenende aufgelegt. Die war besonders beliebt in den 80ern", blick Krackenberger zurück. Neben seinen Discos beschallte der DJ viele Nachtumzüge in der Fastnachtszeit. "Dabei habe ich auch CDs aufgelegt", berichtet Krackenberger, der bis Mitte der 80er als DJ arbeitete. "Ich habe viele Leute dabei kennengelernt", erzählt der Rotenfelser über seine langen Jahre als DJ im Murgtal: "Die Zeit war schon abenteuerlich."

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Angesichts der aktuellen Regierungskrise um die Asylpolitik ist laut Umfrage fast jeder zweite Deutsche für eine Ablösung von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen