https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
Weitere vier Jahre Zuschuss?
Die Band Tikibar zählt zu den Garanten für ein volles Haus im klag. Sie gastiert am Karsamstag, 31. März, ab 20 Uhr. Karten gibt es unter anderem beim Badischen Tagblatt. Foto: pr
01.03.2018 - 00:00 Uhr
Gaggenau (tom) - Wird die Stadt dem Betreiber der klag-Bühne auch in den nächsten vier Jahren insgesamt 220000 Euro netto für den Betrieb der Kleinkunstbühne zuschießen? Darüber soll der Gemeinderat in seiner nächsten öffentlichen Sitzung am Montag befinden.

55000 Euro plus Mehrwertsteuer pro Jahr sind es, die seit 2014 jährlich an die Rantastic GmbH von Jens Dietrich überwiesen werden. Das Unternehmen aus Haueneberstein ist seit September 2011 Betreiber der klag-Bühne. Die bisherige Zuschussvereinbarung lief Ende 2017 aus. Nun steht eine erneute Verlängerung um vier Jahre an, erläutert das Rathaus in der Sitzungsvorlage. "Mit diesem Betriebsmodell konnte die überregional bekannte Kleinkunstbühne erhalten werden", argumentiert Heidrun Haendle für eine Vertragsverlängerung. Sie ist Leiterin des städtischen Kulturamts und berät die Rantastic GmbH bei der Programmauswahl. Die Stadt kann die Bühne mietfrei für Eigenveranstaltungen nutzen.

Darüber hinaus wurde die Zahl der Veranstaltungen deutlich erhöht - allerdings erweisen sich manche klag-Abende als nicht besonders publikumsträchtig - insbesondere, wenn relativ unbekannte Akteure ein Gastspiel geben. Veranstaltungen mit regionalem Bezug hingegen sorgen in der Regel für ein gut besuchtes Haus und damit auch für Einnahmen für die Rantastic GmbH - nicht zuletzt bei der Bewirtung.

"Pacht und Objektnebenkosten reduzieren den für die Programmgestaltung verwendbaren Zuschuss ganz erheblich", gib die Stadtverwaltung zu bedenken.

Weiter unter anderem auf der Tagesordnung: Änderung der Friedhofsatzung; Friedhofkonzepte für Bad Rotenfels und Ottenau. Die Sitzung im Bürgersaal des Rathauses beginnt am Montag, 5. März, um 18 Uhr.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Arbeiten auf früherem Kasernenareal

01.03.2018
Arbeiten auf Kasernenareal
Rastatt (ema) - Es tut sich was am südlichen Stadteingang von Rastatt: Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) lässt auf einem früheren Kasernenareal eine Instandsetzungshalle abreißen. Zwei weitere marode Gebäude soll noch das gleiche Schicksal ereilen (Foto: Frank Vetter). »-Mehr
Gernsbach
Plädoyer für Versiegelung

01.03.2018
Plädoyer für Versiegelung
Gernsbach (stj) - Das Interesse der Bürger am öffentlichen Sachstandsbericht zum Thema Pfleiderer-Areal hielt sich in Grenzen. Nur gut 100 Gernsbacher kamen in die Stadthalle. Die Beiträge der drei Referenten wurden zum Plädoyer für Versiegelung des vergifteten Areals (Foto: av). »-Mehr
Sinzheim
Infostände sind von Schülern belagert

01.03.2018
Interesse an Ausbildungsforum
Sinzheim (ahu) - Schon bevor das elfte Ausbildungsform am frühen Dienstagabend offiziell begann, hatte es viele Jugendliche in die Fremersberghalle zu den Präsentationen der etwa 70 beteiligten Firmen und Institutionen gezogen. Dicht an dicht waren die Infostände aufgebaut (Foto: Huck). »-Mehr
Bühl
Der sicherste Haushalt im siebten Amtsjahr

01.03.2018
Haushalt 2018 verabschiedet
Bühl (gero/sie) - Dem "sichersten Haushalt" im siebten Amtsjahr von Oberbürgermeister Hubert Schnurr erteilte der Bühler Gemeinderat gestern Abend seinen Segen. Bei einem Ergebnishaushalt von 85 Millionen Euro fällt ein Überschuss von 7,4 Millionen Euro ab (Foto: Margull). »-Mehr
Loffenau
--mediatextglobal-- Bürgermeister Markus Burger (links) mit fünf der sechs vom Gemeinderat bestellten Stiftungsräte der Bürgerstiftung Loffenau.  Foto: Metz

01.03.2018
Stiftungsräte in Loffenau bestellt
Loffenau (ham) - Der Loffenauer Gemeinderat hat neben Bürgermeister Markus Burger die sechs Stiftungsräte Nicole Vollmer, Heideliese Mühlhäuser, Rahel Wieland, Achim Grimm, Heiko Mangler und Jochen Geiser (Foto: Metz) gewählt, die künftig für die Bürgerstiftung zuständig sind. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Rund zwei Drittel der Deutschen verreisen laut einer aktuellen Umfrage in diesem Jahr mit dem Auto. Was bringt Sie in den Urlaub?

Auto.
Flugzeug.
Bahn oder Bus.
Ich verreise nicht.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen