http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Zeitreise und "Klassentreffen"
05.03.2018 - 00:00 Uhr
Von Ronja Schrimpf und Thomas Senger

Gaggenau - Diese Konstellation hatte man in Bad Rotenfels noch nie gesehen: Musiker aus Flensburg, Köln und aus dem Murgtal traten am Samstagabend auf die Bühne der Festhalle, um das 40. Bühnenjubiläum von Dieter Kirchenbauer und 30 Jahre "Hard Day's Night"-Band zu feiern. Manche von ihnen hatten zuletzt vor 36 Jahren auf der Bühne gestanden.

Mit circa 600 Zuschauern war die Halle gut gefüllt. Im Publikum hörte man immer wieder ein freudiges "Dich habe ich ja schon ewig nicht mehr gesehen!" Auch Kirchenbauer schwärmte: "Ich sehe so viele alte Freunde, vor allem Leute, mit denen ich schon sehr lange nicht mehr gespielt habe. Das ist wie ein echtes Klassentreffen." Vor 40 Jahren begann seine Musikerkarriere im Gemeindesaal Bad Rotenfels mit der Band "Aeroplane". Heute ist er erfolgreicher Produzent, unter anderem bei der RTL-Show "Let's Dance". "Es hat seinen Charme, Leute nach so langer Zeit auf die Bühne zurückzuholen", erzählte Kirchenbauer am Samstagabend, "Ich glaube, diese Konstellation an Musikern werden wir nie wieder haben, deswegen genießen wir jeden Moment."

Schon beim ersten Bühnengast wurden alte Erinnerungen wachgerufen. Mit dem wohl ersten und bekanntesten DJ des Murgtals, Günter Krackenberger, haben viele tanzen gelernt oder ihren ersten Kuss erlebt. Auf Kirchenbauers Frage "Wer hat seine erste Freundin bei ihm kennengelernt?" gab es tatsächlich eine, zwei Meldungen unter den Zuschauern.

"Dass ich nochmal zurückkomme, hätte ich selbst nicht geglaubt", erklärte Krackenberger, der seit über 20 Jahren nicht mehr aufgelegt hat (wir berichteten). Mit original Schallplatten aus den 70ern und 80ern begeisterte er. Krackenberger stand auch beim ersten Konzert von "Aeroplane" am Mischpult.

"1976 war ich im Ottenauer Kino und neben mir in der Schlange war ein Kerl, der ein Mofa hatte. Der war einfach cool", erinnerte sich Kirchenbauer lachend, wie er Thomas Riedinger kennenlernte. Wenig später gründeten sie mit Bertram Schulz und Axel Janischowsky "Aeroplane" und hatten 1977 ihren ersten Auftritt. Die Karriere begann.

Viel Musik und viele Erinnerungen

Zurück in der Gegenwart tauschte Kirchenbauer mit ehemaligen Bandkollegen auf einem Sofa Anekdoten zur Bandgeschichte aus - ein "musikalisches Klassentreffen" auf der Bühne - und erst recht beim Publikum. "Diese Sofa-Atmosphäre wollten wir ganz bewusst und gemütlich plaudern", erklärte Riedinger lächelnd, "das Schönste hier ist das Familienfeeling, wenn sich die Musiker wieder treffen. "Wie eine Zeitreise, weil wir hier ganz oft mit verschiedenen Bands gespielt haben."

"Voice Kids"-Teilnehmerin Oliwia Czerniec konnte krankheitsbedingt nicht auftreten, hinterließ aber eine Telefonbotschaft für das Publikum. Auch einige Wegbegleiter Kirchenbauers mussten kurzfristig fernbleiben - aber vielleicht gibt es ja bei anderer Gelegenheit ein musikalisches Wiedersehen? Das Publikum hätte sicher nichts dagegen.

Denn mit dem "Besten aus mehr als 3000 Konzerten" begeisterten Kirchenbauer und seine Mitstreiter das Publikum, das "Heart of Gold", "Proud Mary" oder "Sweet Home Alabama" begeistert mitsang. Als Glanzlicht dann die Beatles-Songs in der Besetzung Stefan Böhmer, Dieter Kirchenbauer, Ande Roderigo und Thomas Wunsch. "Ich komme aus dem Grinsen gar nicht mehr raus", erklärte der Mann des Abends am Ende, "das Konzert war mir eine absolute Herzensangelegenheit."

Zum Thema

Flößer

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- Liedermacher Wolfgang Ambros ist am Mittwoch, 7. März, zu Gast im Bühler Bürgerhaus. Foto: pr

02.03.2018
Wolfgang Ambros im Bürgerhaus
Bühl (red) - Der Schüttekeller kündigt ihn als "Top Act" des Jahres an: Am Mittwoch, 7. März, um 20 Uhr ist Wolfgang Ambros zu Gast. Der Auftritt findet aber nicht auf der Kleinkunstbühne im Hänferdorf, sondern im großen Rahmen im Bürgerhaus Neuer Markt statt (Foto: pr). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Zeitreise: Mozart-Spezialist Christoph Soldan und das Streichquintett spielen auch Queen und Deep Purple.  Foto: Barth

02.03.2018
Das Klavier atmet und tost
Bühl (ub) - Dass der Pianist Christoph Soldan ein ausgemachter Mozart-Spezialist darstellt, ist unverkennbar. Im Konzert im Bürgerhaus bietet er ihn in brillanter Weise, begleitet von den Schlesischen Kammersolisten. Nach der Klassik erklingen Rock- und Popstücke (Foto: ub) »-Mehr
Ottersweier
Chansons, Irish Folk und Open Air

16.02.2018
Chansons, Irish Folk und Open Air
Ottersweier (red) - Die Narrenzunft Otterschwierer Leimewängscht startet in das neue Kleinkunstjahr. Die Gäste erwartet wieder ein Mix von arrivierten Künstlern und Bands. Mit dem neuen Programm lädt die Zunft zu sieben ganz unterschiedlichen Veranstaltungen ein (Foto: Leimewängscht). »-Mehr
Kuppenheim
Kaufmann mit poetischer Ader

06.02.2018
Kaufmann mit poetischer Ader
Kuppenheim (mak) - "Von den Jahreszeiten genieße ich das Frühjahr am meisten", sagt Hans-Dieter Döll. Eindrücke von Jahreszeiten und andere Empfindungen hat der 63-jährige Kuppenheimer in poetische Worte gefasst und ein Gedichtbändchen herausgebracht (Foto: Koch). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die UEFA vergibt die Fußball-Europameisterschaft der Männer 2024 entweder an Deutschland oder die Türkei. Sollte Deutschland nach der Weltmeisterschaft 2006 erneut Ausrichter sein?

Ja.
Nein.
Die Türkei soll erstmals eine EM ausrichten dürfen.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen