http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Kostspielige Festhalle
Das 'Haus des Gastes' mit 'Adlerstuben' und der Festhalle steht energetisch auf dem Prüfstand, um den hohen Verbrauch zu senken. Foto: Juch
08.03.2018 - 00:00 Uhr
Loffenau (ham) - Das "Haus des Gastes" ist einmal mehr Thema im Loffenauer Gemeinderat. Die einzige Veranstaltungshalle im Ort bereitet der Rathausverwaltung wie den Pächtern Kopfzerbrechen: Zum einen sind die Energiekosten in dem Gebäude ungewöhnlich hoch, zum anderen lässt die Auslastung der Festhalle zu wünschen übrig.

Deshalb soll die Verwaltung am kommenden Dienstag, 19 Uhr, durch den Gemeinderat beauftragt werden, neue Konzepte zu entwickeln. Insbesondere geht es darum, ob künftig eine Trennung der Verpachtung von den "Adlerstuben" und der Festhalle möglich ist. Bisher verzichtete Loffenau aus steuerlichen Gründen auf diese, weil zuletzt eine kostspielige Renovierung anstand und so die Vorsteuer zurückfloss in den Gemeindesäckel. Neben den fiskalischen Auswirkungen einer Trennung muss überprüft werden, ob Heizung, Strom und Wasser für die Gaststätte, die Pächterwohnung und ein Personalappartement beziehungsweise Festhalle (samt Räumen) technisch separat erfasst werden können.

Bereits Anfang Februar inspizierten Mitarbeiter der Badenova das "Haus des Gastes" und bekamen Abrechnungen für Strom und Wasser aus den Vorjahren ausgehändigt. Der Energieversorger der Gemeinde soll energetische Verbesserungsmaßnahmen vorschlagen. "Der Energieverbrauch im gesamten Objekt ist sehr hoch, entsprechend hoch sind auch die Nebenkostenvorauszahlungen, die vom jeweiligen Pächter zu bezahlen sind", heißt es in der Sitzungsvorlage.

Um überhaupt Interessenten zu finden, musste die Gemeinde bei ihrem Betrieb gewerblicher Art bei Pacht wie Mieten erhebliche Abstriche machen. Im Haushaltsplan 2018, der am Dienstag in der Sitzung von Bürgermeister Markus Burger eingebracht wird, ist an den Betrieb ein Zuschuss von 102000 Euro vorgesehen - dabei sind allerdings 55000 Euro Abschreibungen enthalten. Die Ausgabe stemmt die Gemeinde jedoch, weil es ihr wichtig ist, Vereinen und Bürgern weiter eine Stätte für Veranstaltungen anzubieten.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Einstimmiges Votum für Rastatter Etat

06.03.2018
Haushalt verabschiedet
Rastatt (ema) - Einstimmig hat der Gemeinderat den Haushalt 2018 verabschiedet. Trotz finanziell rosiger Rahmenbedingungen musste sich OB Hans Jürgen Pütsch kritische Töne anhören. Für Ärger sorgt die Kostenexplosion beim Neubau der Hans-Thoma-Schule (Foto: ema). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Stadtpfarrer Wolf-Dieter Geißler genießt beim Peru-Tag im Haus Alban Stolz südamerikanische Gerichte. Foto: Maurer

06.03.2018
30 Jahre mit Peru eine Partnerschaft
Bühl (red) - Zu Beginn des feierlichen und gut besuchten Festgottesdienstes anlässlich 30 Jahre Partnerschaft mit Peru in der Pfarrei St. Peter und Paul erinnerte Pfarrer Wolf-Dieter Geißler am Sonntag an die Weltoffenheit der aktiven und passiven Mitglieder seiner Pfarrei (Foto: privat). »-Mehr
Forbach
--mediatextglobal-- Azubis des Rudolf-Fettweis-Werks sammeln Erfahrungen in verschiedenen sozialen Einrichtungen.  Foto: Haller-Reif

06.03.2018
Einblicke in fremde Lebenswelten
Forbach (mm) - Menschen mit Handicaps durch den Tag begleiten - über ihre Erfahrungen berichteten sechs Azubis des Rudolf-Fettweis-Werks Forbach. Sie tauschten für zwei Wochen ihren Arbeitsalltag mit dem Alltag in verschiedenen sozialen Einrichtungen (Foto: Haller-Reif). »-Mehr
Kuppenheim
Teenager-Party in Kuppenheim eskaliert völlig

05.03.2018
Teenager-Party eskaliert völlig
Kuppenheim (red) - Das Vorhaben einer 16-Jährigen in Kuppenheim, in Abwesenheit ihrer Eltern eine Party zu veranstalten, hat böse geendet. Der Einladung über Soziale Medien folgten ungebetene Gäste, die das Haus demolierten sowie Elektronik und Geld stahlen (Symbolfoto: red). »-Mehr
Remchingen
33-Jähriger schlägt mehrfach auf seinen Vater ein

05.03.2018
Mann schlägt auf seinen Vater ein
Remchingen (red) - Mit mehreren Schlägen hat am Samstag ein 33-Jähriger seinen im gemeinsamen Haus lebenden 60 Jahre alten Vater in Remchingen (Enzkreis) traktiert. Mit einem Stock hatte er seinem Vater auf den Kopf geschlagen. Der 33-Jährige sitzt in U-Haft (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Rund zwei Drittel der Deutschen verreisen laut einer aktuellen Umfrage in diesem Jahr mit dem Auto. Was bringt Sie in den Urlaub?

Auto.
Flugzeug.
Bahn oder Bus.
Ich verreise nicht.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen