https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
Furcht vor erneutem "Lehrgeld"
Leidiges Thema: Mit der Verpachtung der 'Adlerstuben' samt Kegelbahn und Festhalle waren die Loffenauer in den vergangenen Jahren nie glücklich.  Foto: Metz
15.03.2018 - 00:00 Uhr
Von Hartmut Metz

Loffenau - Ein eher unauffällig wirkendes Thema auf der Tagesordnung hat die Gemeinderäte am Dienstagabend in Loffenau am meisten beschäftigt. Die Rede von Bürgermeister Markus Burger zum beabsichtigten Haushaltsplan 2018, den er den Fraktionen zur Prüfung vorlegte (das BT berichtete gestern), nahmen alle Räte unkommentiert zur Kenntnis und bedachten den Rathauschef mit Applaus.

Als essenzieller werteten die Bürgervertreter die Situation im "Haus des Gastes". Nach drei eher unglücklichen Liaisons mit Pächtern treibt die Räte die Sorge um, wieder aufs falsche Pferd zu setzen. Das will vor allem Helmut Möhrmann (SPD&Aktive Loffenauer Bürger) vermeiden. "Mir geht das zu schnell. Da muss man mehr Gehirnschmalz einbringen", befand der Fraktionssprecher mit Blick auf den Vorschlag der FWG. Deren Chef, Reiner Singer, hatte Überlegungen vorgetragen, damit Vereine häufiger als bisher die Festhalle nutzen, um ihre Kassen aufzubessern.

Bis dato müssen Veranstalter Getränke und Speisen vom Pächter der "Adlerstuben" abnehmen. "In Einzelfällen kann das zweckmäßig sein, insgesamt ist es aber eher unattraktiv, wenn man nichts verdienen kann", weiß Singer. Für seine Fraktion wie Burger kommt deshalb der Einbau einer Küche in Betracht. Die Gemeinde tendiert dazu, die bisher steuerlich bedingte Pacht-Koppelung von Halle und Gaststätte zu trennen: Die hohen Energiekosten des gesamten Hauses sind für jeden Betreiber ein Ärgernis und sollen - unabhängig von der künftigen Ausrichtung - nach der bereits erfolgten energetischen Untersuchung durch die Firma Badenova gesenkt werden. Die Pacht könnte so niedriger ausfallen - vor allem auch, wenn ein neuer Pächter der "Adlerstuben" nicht wie bisher einsteigt, um gleichzeitig die angegliederte Wohnung zu bekommen.

Bertram Herb stellte für die CDU klar: "Wir brauchen eine Gemeindehalle und ein Gasthaus in Loffenau und einen Pächter, mit dem wir langfristig zusammenarbeiten können." Auch wenn ihm das Konzept der FWG zu weit gehe, wollte er Eckpunkte daraus in die Beschlussvorschläge integrieren. Dies übernahm Burger, der zugleich berichtete, dass der noch laufende Vertrag "vor wenigen Tagen gekündigt wurde" und er bereits die "Fühler nach einem neuen Pächter ausgestreckt" habe. Ein "überhastetes Vorgehen" schloss er im Sinne Möhrmanns aus. Singer will ebenso kein viertes Mal "Lehrgeld bezahlen".

Die Räte ermächtigten die Verwaltung einstimmig, Vorschläge für die künftige Nutzung des "Haus des Gastes" zu erarbeiten und dabei die Belange der Vereine zu berücksichtigen. Die Suche nach einem neuen Pächter läuft parallel und soll dem Gemeinderat zur Entscheidung vorgelegt werden, so sich ein veritabler Interessent findet.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- Der neue Tafel-Vorstand (von links): Pfarrer Edwin Höll, Renate Anselm, Geschäftsführerin Renate Schneider, Vorsitzende Sandra Hüsges und Rolf Eckert.  Foto: Fischer

14.03.2018
Engagement gegen den Untergang
Bühl (efi) - Die durch Veruntreuung der Vereinsfinanzen stark gebeutelte Bühler Tafel startet mit einem vierköpfigen Vorstand einen Neuanfang. Den Vorsitz übernimmt Sandra Hüsges, gewählt wurden außerdem Pfarrer Edwin Höll, Renate Anselm und Rolf Eckert (Foto: efi). »-Mehr
Mainz
Kardinal Lehmann gestorben

11.03.2018
Kardinal Lehmann gestorben
Mainz (dpa) - Kardinal Karl Lehmann (dpa-Foto) ist tot. Der frühere Mainzer Bischof starb nach Angaben des Bistums am Sonntagmorgen in seinem Haus in Mainz. Der 81-Jährige hatte seit September vergangenen Jahres mit den Folgen eines Schlaganfalls und einer Hirnblutung gekämpft. »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Gabriele Katzmarek. Foto: av

05.03.2018
Einigkeit nicht um jeden Preis
Baden-Baden (as) - Das SPD-Profil zu schärfen und nicht um jeden Preis Einigkeit mit dem Koalitionspartner erzielen zu wollen - das nimmt die mittelbadische SPD-Bundestagsabgeordnete Gabriele Katzmarek (Foto: av) aus den Diskussionen über die große Koalition mit. »-Mehr
Stuttgart
Auf Kante genäht

01.03.2018
Dauerthema Lehrermangel
Stuttgart (bjhw) - Neben den Debatten um Strukturen des Schulsystems und längeres gemeinsames Lernen ist der Ärger über den Unterrichtsfall die große Konstante in der Bildungspolitik. Seit Jahrzehnten bekommt keine Landesregierung das Thema Lehrkräftemangel in den Griff (dpa-Foto). »-Mehr
Stuttgart
Frauen im Fokus

21.02.2018
Lebhafte Diskussion
Stuttgart (bjhw) - Lebhaft diskutieren laut CDU-Landeschef Thomas Strobl (Foto: dpa) auch die Christdemokraten über Personalien und den Koalitionsvertrag. Am Donnerstag treffen sich Kreisvorsitzende, Abgeordnete und der Vorstand, um sich vor dem Bundesparteitag zu beraten. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Deutschland hat das Auftaktspiel in der Fußball-WM gegen Mexiko verloren. Glauben Sie, dass die Mannschaft die Vorrunde übersteht?

Ja.
Nein.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


www.los.de/los-rastatt/lrs/
http://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen