http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Straße muss Bäumen weichen
Die gesunden Bäume an der Kreuzung Hildastraße / Friedrich-Ebert-Straße sollen nicht gefällt werden. Foto: Jahn
22.03.2018 - 00:00 Uhr
Gaggenau (tom) - Ihr Wurzelwerk reicht zu weit nach oben, aber die vier Bäume sollen erhalten werden. Rund 30000 Euro kostet deshalb der Umbau der Friedrich-Ebert-Straße. Der Gemeinderat billigte dies einstimmig. "Teilweise sind Bordsteine und Gehwegpflaster so weit angehoben worden, dass dadurch Gefahrenstellen entstanden sind", erläutert die Stadtverwaltung.

Auf Seiten der Bäume wird die Straße einen Meter schmaler. Auf der gegenüberliegenden Seite wird die Gehwegbreite um einen halben auf 2,50 Meter verringert und die Straße um einen halben Meter verbreitert. Insgesamt also wird die Straße nur noch sechs Meter statt bisher 6,50 Meter breit sein. "Für das bestehende Verkehrsaufkommen völlig ausreichend", meint die Stadt.

Engagiert diskutierten die Stadträte den Wegfall der zwei Parkplätze auf der anderen Straßenseite. "Der Gehweg wird durch die parkenden Autos extrem eingeengt, viele Schüler weichen daher auf die Straße aus und begeben sich dadurch in Gefahr", heißt es in der Sitzungsvorlage. "Im Grundsatz gut", lobte Rudi Drützler (CDU) den Vorschlag, aber für das dort ansässige Einzelhandelsgeschäft sei der Wegfall der Parkplätze "durchaus existenzbedrohend". Stefan Schwaab (SPD) pflichtete bei: Zumindest Be- und Entladen müsse künftig möglich sein. Darüber hinaus sei es notwendig, im Vorfeld mit Betroffenen zu sprechen. Der Eigentümer des Geschäfts sei von den Rathausplänen überrascht worden.

Bürgermeister Michael Pfeiffer argumentierte: Es gebe genügend Parkraum in der Umgebung, verwies er auf Luisenstraße und Hildastraße. Letztlich werde Be- und Entladen möglich sein. Denn es werde kein Halteverbot geben, sondern lediglich den Wegfall von Parkplätzen.

Eric Peplau (Grüne) freute sich, "dass Sensibilität für das Thema Natur in der Stadt bei Herrn Pfeiffer und Herrn Florus nun vorhanden sind."

OB Christof Florus entgegnete: "Wir sind schon immer sensibel." Schließlich würden viele Bäume nicht gefällt, obwohl Anwohner genau dies forderten.

Rudolf Krumrey (Grüne) meinte: "Es gibt genug Parkfläche", nicht zuletzt im Parkhaus beim Raiffeisen-Markt.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Steinmauern
--mediatextglobal-- In der Lindenstraße liegt vieles im Argen. Der Gemeinderat hat diese Woche erste Planungsaufträge für die Sanierung vergeben.  Foto: Heck

22.03.2018
Lindenstraße auf dem Prüfstand
Steinmauern (HH) - Es wird noch eine gute Weile dauern, bis die Lindenstraße in Steinmauern erneuert wird, auch wenn der Gemeinderat den ersten Schritt dafür getan hat. Er beauftragte das Ingenieurbüro SI, die Straße einer Bestandsaufnahme zu unterziehen (Foto: Heck). »-Mehr
Rastatt
Ausweichmanöver führt zu Frontalkollision

21.03.2018
Ausweichmanöver führt zu Unfall
Rastatt (red) - Eine Autofahrerin ist am Dienstag in Rastatt einem BMW ausgewichen, der sich langsam in eine Kreuzung hineintastete. Bei dem Fahrmanöver krachte die Frau aber frontal mit einem entgegenkommenden Mercedes zusammen. Es gab zwei Leichtverletzte (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Murgtal
Polizei beschlagnahmt Führerscheine

21.03.2018
Führerscheine beschlagnahmt
Murgtal (red) - Die Polizei hat am Dienstag zwei Autofahrern in Gaggenau und Gernsbach ihren Führerschein abgenommen. Beiden war die Fahrerlaubnis in der Vergangenheit entzogen worden. Die beiden Männer im Alter von 29 und 30 Jahren müssen mit Anzeigen rechnen (Symbolfoto: red). »-Mehr
Baden-Baden
Unfallflucht in Baden-Baden

21.03.2018
Unfallflucht in Baden-Baden
Baden-Baden (red) - Ein noch unbekannter Autofahrer hat am Dienstag einen in der Dekan-Höfler-Straße in Baden-Baden geparkten Jaguar gerammt. Danach ergriff der Unfallfahrer die Flucht. Er hinterließ einen Schaden von rund 1.000 Euro (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Sinzheim
--mediatextglobal-- Die Teilnehmer betrachten mit ihren Ferngläsern eine Schwarzspechthöhle. Foto: Philipp

21.03.2018
NABU führt durch Schutzgebiet
Sinzheim (up) - "Wir wollen zeigen, um was es hier geht", sagte Martin Klatt vom Naturschutzbund (NABU), als er die Teilnehmer einer Exkursion durch den Hardtwald bei Schiftung begrüßte. Dieser Wald müsste der geplanten A5-Anbindung des Baden-Airparks weichen (Foto: up) »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Hans-Georg Maaßen ist nach massiver Kritik an seiner Arbeit nicht mehr Verfassungsschutz-Präsident, sondern wird zum Staatssekretär im Innenministerium befördert. Finden Sie diese Entscheidung gut?

Ja.
Nein.
Das ist eine Frechheit.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen