http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Pavillon umstrittener als Haushalt
Pavillon umstrittener als Haushalt
07.04.2018 - 00:00 Uhr
Loffenau (ham) - Die Pflöcke sind bereits eingerammt. Das Haushaltsvolumen der Gemeinde Loffenau beträgt dieses Jahr wohl rund 8,2 Millionen Euro. Bürgermeister Markus Burger stellte das Zahlenwerk bereits den Gemeinderäten zur Diskussion - am Dienstag, 10. April, äußern sich nun in der nächsten Sitzung die Fraktionen zum Haushaltsplan für 2018.


Bei der Beratung und Beschlussfassung ab 19 Uhr dürften sich nur Nuancen ändern. All zu viel Spielraum hat die kleine 2600-Einwohner-Kommune ohnehin nicht, wie Burger schon darlegte. So werde der Vermögenshaushalt der Gemeinde "im Wesentlichen durch Pflichtausgaben" bestimmt (das BT berichtete).

Deutlich mehr die Gemüter erhitzen könnte der zweite größere Tagesordnungspunkt im Sitzungssaal des Rathauses: Die Auflösung des Männergesangvereins (MGV) Loffenau beschäftigt die Bürgervertreter einmal mehr - obwohl das Aus nun schon fast zwei Jahre zurückliegtt. Der 1872 gegründete MGV wollte sein Vereinsvermögen der Gemeinde übereignen. Doch die Verwaltung wollte das Geld genauso wenig wie die Mehrheit des Gemeinderats. Grund im Herbst 2017: Die Annahme der 8000 Euro war mit einer zweckgebundenen Spende verbunden. Hätte der Gemeinderat diese angenommen, hätte sie im Gegenzug eine Schutzhütte in den Vogelwiesen bauen müssen. Diese sollte dann nach dem Willen der Altmitglieder an den aufgelösten Männergesangverein erinnern.

Kämmerin Daniela Tamba verwies darauf, dass der Bau der Schutzhütte 16500 Euro koste, also Loffenau selbst mehr als die Hälfte finanzieren müsste. Hinzu gesellten sich Folgekosten für Unterhaltung und Pflege. Weil die Verwaltung in einer weiteren Schutzhütte keinen sonderlichen "Mehrwert für Wanderer" sah, sprach sie sich wie die CDU und SPD&Aktive Loffenauer Bürger dagegen aus.

Die Freien Wähler hatten dies anders bewertet und stimmten für die Annahme. Deswegen nimmt die dritte Fraktion im Gemeinderat etwas verwundert zur Kenntnis, dass die beiden anderen Parteien nach der ersten Ablehnung einer Hütte nun den Bau eines Pavillons am alten Sportplatz vorschlagen. Laut der Sitzungsvorlage hält das Rathaus den Pavillon bei der Grillstelle durchaus für "attraktiv" - indes will sie diesen auf maximal zwölf Quadratmeter begrenzen. Die vorgeschlagene Größe von 16 Quadratmetern für drei Sitzgarnituren berge die Gefahr einer höheren Frequentierung und führe so womöglich zu mehr Lärmbeeinträchtigungen. Daher soll der Pavillon an der Südostseite des alten Sportplatzes von ehrenamtlichen Helfern und Handwerkern errichtet werden.

Die Gemeinde-Bediensteten fürchten überdies bei dem Projekt eine "Vermüllung" wie derzeit bei der Michelsrankhütte und Vandalismus mit Graffitis, die zuletzt selbst im beschaulichen Loffenau für hohe Schäden sorgte. Ob die Beseitigung von Schmierereien aber regelmäßig - wie in der Vorlage vorgeschlagen - in den Zuständigkeitsbereich von ehrenamtlichen Helfern fallen soll, dürfte für Diskussionen im Gemeinderat sorgen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Achern

06.04.2018
Schwerer Unfall auf der A5
Achern (red) - Bei einem Unfall am Freitagvormittag auf der A5 bei Achern wurden vier Personen verletzt. Die Fahrerin eines Seat ist nahezu ungebremst in das Heck eines Audi gekracht. Die linke und mittlere Fahrbahn waren für mehr als eine Stunde lang gesperrt (Foto: bema). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- ´Es geht darum, die Firma zu retten´, betont Unternehmenschef Wolfgang Hohnhaus. Mitarbeiter sehen sich unter Druck gesetzt.  Foto: Melcher

06.04.2018
Konflikt spitzt sich zu
Rastatt (dm) - Der Konflikt zwischen Stahl (neuerdings Medifa) Metall- und Medizintechnik und IG Metall um Einschnitte für die Beschäftigten verschärft sich. Das Unternehmen, das aus dem Flächentarifvertrag hinauswill, ist aus dem Arbeitgeberverband ausgetreten (Foto: dm). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Eine komplett neue Fassade wird die Bühler Sparkassen-Zentrale nach ihrer Grundsanierung erhalten. Foto: Hammes

06.04.2018
Grundsanierung der Sparkasse
Bühl (gero) - Die Sparkasse Bühl setzt voll und ganz auf ihren Standort in der Eisenbahnstraße und ihre elf Geschäftsstellen. Der Vorstand dokumentiert diese Absicht auch baulich. Allein 12,5 Millionen Euro investiert das Kreditinstitut in die Grundsanierung ihres Headquarters (Foto: Hammes). »-Mehr
Karlsruhe
Spahn trifft seine Kritikerin in Karlsruhe

06.04.2018
Jens Spahn in Karlsruhe
Karlsruhe (lsw) - Nach dem Streit um Hartz-IV-Aussagen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will sich die Initiatorin einer Internet-Petition nach eigenen Angaben am 28. April mit ihm treffen. Spahn komme für das Gespräch nach Karlsruhe (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Vorstandsvorsitzender Frank König (links) und Vorstandskollege Matthias Frietsch freuen sich über ein Plus in der Bilanzsumme.  Foto: Sparkasse Bühl

06.04.2018
Kundeneinlagen steigen weiter
Bühl (nof) - Die Bilanzsumme der Sparkasse Bühl ist 2017 auf 928 Millionen Euro geklettert (2016: 888 Mio. Euro). Die Kundeneinlagen sind gegenüber dem Vorjahr um 24,6 Millionen Euro (3,8 Prozent) gestiegen. Der Jahresüberschuss ist hingegen auf 750 000 Euro zurückgegangen (Foto: Spk). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Angesichts der aktuellen Regierungskrise um die Asylpolitik ist laut Umfrage fast jeder zweite Deutsche für eine Ablösung von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen