http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Heilwasser - nicht zum Trinken
07.04.2018 - 00:00 Uhr
Gaggenau (tom) -Eine Weltstadt des Kurwesens ohne trinkbares Heilwasser? Geht nicht sagt Steffen Ratzel, Chef der Bäder- und Kurverwaltung Baden-Baden (wir berichteten gestern). Auch im kleinen Kurort in der Nachbarschaft gibt es kein Heilwasser mehr zum Trinken. Dabei hat Thermalwasser von Bad Rotenfels nahezu die gleiche Zusammensetzung wie das der berühmten Kurstadt.

Bis Anfang 2012 wurde im Rotherma die Trinkmöglichkeit für alle drei Heilquellen (Laurentius-, Schanzenberg- und Elisabethenquelle) am Trinkbrunnen angeboten. Durch geänderte Vorgaben musste 2012 eine neue amtliche Anerkennung beim Regierungspräsidium Karlsruhe beantragt werden. Aus Kostengründen wurde entschieden, dies nur noch für die historische Elisabethenquelle in die Wege zu leiten. Das RP hatte die Nutzungsgenehmigung auf fünf weitere Jahre befristet. Die Gesamtkosten für Anerkennung einschließlich der technischen Einrichtungen betrugen insgesamt rund 28000 Euro.

"Nachdem die Nutzungsgenehmigung zum Ende November 2017 auslief, stellte sich die Frage, ob es zweckmäßig und verhältnismäßig ist, dieses Angebot auch in Zukunft noch vorzuhalten", berichtet Wolfram Zahnen, Geschäftsführer der Kurgesellschaft Bad Rotenfels, "die erneute Verlängerung hätte zu erneuten Kosten von circa 22000 Euro € geführt. Die jährlichen Kosten für Wartung, Instandhaltung und hygienische Kontrollen wären fast unverändert bei 4000 Euro €geblieben."

Zahnen gibt weiter zu bedenken: "Die Nutzung der Trinkmöglichkeit war sehr gering. Als Parameter lässt sich der Verkauf von Plastikbechern am Spenderautomaten heranziehen." Demnach wurden am Tag ein bis zwei Becher (à 0.1 Liter ) abgegeben. Zahnen: "Die Geschäftsführung sah demnach keinen Sinn, dieses kostenaufwendige Angebot auch in Zukunft anzubieten. Der Aufsichtsrat hat diesem Vorgehen einstimmig zugestimmt."

Nachgefragt

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
--mediatextglobal-- Blütenträume für die Trinkhalle: Die Bäder- und Kurverwaltung würde den Trinkbrunnen in dem Gebäude gerne wieder in Betrieb nehmen. Foto: Margull

06.04.2018
Thermalwasser wieder trinkbar?
Baden-Baden (hol) - Blütenträume für die Trinkhalle (Foto: Margull): Die Bäder- und Kurverwaltung würde den derzeit gesperrten Trinkbrunnen in dem Gebäude gerne wieder in Betrieb nehmen. Das Innere des denkmalgeschützten Ensembles könnte dann umgestaltet werden. »-Mehr
Baden-Baden
´BKV-Dampfer hat Fahrt aufgenommen´

18.10.2017
BKV-Chef im Gespräch
Baden-Baden (sre) - Seit mehr als einem Jahr ist Steffen Ratzel Geschäftsführer der Bäder- und Kurverwaltung (BKV) des Landes und beeinflusst in dieser Funktion auch die Entwicklung Baden-Badens. Im BT-Gespräch zieht er eine erste Bilanz und erläutert seine Pläne (Foto: Reith). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Hat der Anschlag auf den Straßburger Weihnachtsmarkt Ihr Sicherheitsgefühl verändert?

Ja, ich bin ziemlich verunsichert.
Ja, ich bin etwas verunsichert.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen