http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Die "grünen Lungen" im Blick
Verrottendes Heu in den 'Salzwiesen' zwischen Gaggenau und Selbach, gesehen am 1. Mai. Foto: Senger
03.05.2018 - 00:00 Uhr
Von Thomas Senger

Gaggenau - "Stadt im Grünen" -so wirbt Gaggenau gerne für sich. Doch wie sieht es in der Realität aus? Innenverdichtung hier, Baugebiete dort, neue Gewerbeflächen, Straßen: Über den Sachstand will die Stadtverwaltung in der nächsten Sitzung des Gemeinderats informieren.

Es sind zwei verschiedene Fachbereiche - aber letztlich bilden sie das, was man "grüne Lunge" bezeichnen kann. Zum einen die Grünflächen im Siedlungsgebiet zum anderen die Flächen außerhalb der geregelten Bebauung, also in "Feld und Flur".

Bei den Grünflächen im Stadtgebiet handelt es sich im Wesentlichen um Freizeit- und Erholungsflächen, das sogenannte "Straßenbegleitgrün", die Friedhöfe und unbebaute Grundstücke. Die Pflege all dieser Flächen soll schrittweise umgestellt werden, erläutert die Stadtverwaltung: Ziel ist es, größeren Artenreichtum zu bekommen, sprich: Die Grünflächen ökologisch aufzuwerten. Grundlage ist hier der Beitritt zum Bündnis für biologische Vielfalt im Jahr 2016.

"Feld und Flur": Mit der Mindestflurkonzeption (siehe Stichwort) wurde 2003 ein Grundstein gelegt "für nachhaltige und naturverträgliche Landschaftspflege", berichtet die Verwaltung, "so kann die Vielfalt der Arten und die Erhaltung unserer Kultur- und Nutzlandschaft gefördert werden." Ein wichtiger Baustein sei dabei die Entwicklung der Ausgleichsflächen für Flächenverbrauch an anderer Stelle. Auch darüber und die Umsetzung der Landschaftspflege soll der Gemeinderat am Montag ab 18 Uhr informiert werden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
´Orient-Express´ begeistert beim Tag der Arbeit

02.05.2018
"Orient-Express" bei Kundgebung
Gaggenau (ham) - Die IG Metall hat bei ihrer traditionellen Maikundgebung auf dem Gaggenauer Marktplatz zu Gerechtigkeit, Solidarität und Vielfalt aufgerufen. Im Mittelpunkt stand vor allem der "Orient-Express" (Foto: Hegmann). Das Fahrzeug wurde 1897 in Gaggenau gebaut. »-Mehr
Bad Wildbad
30 tote Schafe: War es ein Wolf?

30.04.2018
40 tote Schafe nach Wolf-Attacke
Bad Wildbad (lsw) - Bei Bad Wildbad sind in der Nacht zum Montag mehr als 30 Schafe getötet worden - höchstwahrscheinlich von einem Wolf. Das haben erste Untersuchungen ergeben. Es ist nicht das erste Mal, dass das Tier in der Gegend sein Unwesen treibt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Tempolimits bei Hitze vermeiden

30.04.2018
Tempolimits bei Hitze vermeiden
Stuttgart (lsw) - Das Verkehrsministerium will Tempolimits auf besonders hitzeanfälligen Autobahnabschnitten mit Betonfahrbahnen in diesem Sommer verhindern. Damit alte Fahrbahnen nicht aufplatzen, sollen unter anderem Dehnungsstreifen eingefräst werden (Foto: dpa/av). »-Mehr
Pforzheim
Lückenschluss auf der A8 beginnt

29.04.2018
Lückenschluss auf der A8 beginnt
Pforzheim (lsw) - Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne, dpa-Foto) hat am Samstag den ersten Spatenstich für den weiteren Ausbau der Autobahn 8 bei Pforzheim gesetzt. Mit der Enztalquerung wird die A8 zwischen Karlsruhe und Stuttgart durchgängig sechspurig. »-Mehr
Mannheim
Mannheimer Maimarkt eröffnet

28.04.2018
Mannheimer Maimarkt eröffnet
Mannheim (lsw) - Die traditionelle Verbraucherausstellung Maimarkt hat am Samstag in Mannheim begonnen. Bis zum 8. Mai präsentieren rund 1.400 Unternehmer in 47 Hallen und auf einem Freigelände mehr als 20.000 Produkte und Dienstleistungen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In den kommenden Tagen steht eine Hitzewelle bevor. Können Sie Ihren Tagesablauf daran anpassen?

Ja.
Ja, bedingt.
Nein.
Mir setzt die Hitze nicht zu.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz