http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Im Alkoholrausch auf die Straße gefeuert
Montagabend in der Markgraf-Wilhelm-Straße: Die Polizei sichert Straße und Umgebung ab. Foto: Bracht
09.05.2018 - 00:00 Uhr
Gaggenau (tom) - Ein großes Polizeiaufgebot war am Montagabend in der Markgraf-Wilhelm-Straße in Bad Rotenfels im Einsatz. Mit einer Schreckschusspistole hatte ein 61-Jähriger aus seinem Wohnungsfenster in Richtung Straße geschossen. Verletzt wurde niemand.

"Nach dem reibungslosen Einsatzverlauf ergaben die weiteren Ermittlungen, dass der Mann bei dem Geschehen mit über zwei Promille alkoholisiert war", berichtete das Polizeipräsidium Offenburg gestern, "er wurde daher, um weitere Ordnungsstörungen zu verhindern, bis in die frühen Morgenstunden in polizeilichem Gewahrsam belassen und durfte im Anschluss wieder nach Hause."

Der Mann war in legalem Besitz der beiden sichergestellten Waffen: eine Schreckschuss- und eine Luftdruckwaffe. Er durfte sie auch zu Hause aufbewahren, erläutert die Polizei. Da er gegen 19.40 Uhr die Schreckschusswaffe in Richtung Straße abfeuerte, sei der Polizeieinsatz notwendig gewesen: "Zunächst war nicht feststellbar, um was für eine Art von Schusswaffe es sich handelte und was der Mann mit seinem Handeln bezweckte." Die Ermittlungen wegen möglicher Verstöße gegen das Waffengesetz laufen noch, ebenso die Prüfung, ob der Mann für den Waffenbesitz geeignet sei.

Ein Anwohner der Markgraf-Wilhelm-Straße hatte den Schuss gemeldet. Darauf sicherten Beamte der Polizeireviere Gaggenau, Rastatt und Baden-Baden das Gebäude ab. Auch die Straße wurde gesperrt. Gegen 22.45 Uhr gelang es einem Spezialeinsatzkommando, den Schützen, der sich alleine in seiner Wohnung befand, widerstandslos festzunehmen. Die Hintergründe für sein Verhalten bedürfen weiterer Ermittlungen.

Für Aufsehen sorgte nicht nur die stundenlange Absperrung der Markgraf-Wilhelm-Straße, sondern auch ein Helikopter, der auf einem Parkplatz beim Traischbach-Stadion gelandet war. Er diente lediglich als Transportmittel für die Spezialkräfte und flog dann wieder ab. Generell ist es nicht ungewöhnlich, dass bei Vorfällen wie am Montagabend ein Helikopter zum Einsatz kommt. So kann aus der Luft mit einer Wärmebildkamera nach Personen gesucht werden; bei Dunkelheit lässt sich auch mit Scheinwerfern nach möglicherweise fliehenden Personen suchen. Dies wurde am Montag nicht praktiziert.

Auf BT-Anfrage bestätigte die Polizei, dass bereits in der Vergangenheit in dem Wohngebiet Schüsse wahrgenommen wurden: "Hierzu sind die Ermittlungen noch im Gange, ob sie dem gestern in Gewahrsam genommen oder anderen Personen zuzuordnen sind." Die bei dem 61-Jährigen sichergestellten Waffen werden der zuständigen Behörde vorgelegt. Diese entscheidet, ob ihm die Waffen wieder ausgehändigt werden.

Ein Lob sprach der Leiter des Polizeireviers Gaggenau der Bevölkerung aus. Es sei absolut richtig, dass nach dem Hören eines Schusses die Polizei verständigt wurde, sagte Jörn Hinrichsen im BT-Gespräch.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
´Bilderwelten´ in Bühler Klinik

11.04.2018
"Bilderwelten" in Bühler Klinik
Bühl (red) - Mit der Ausstellung "Bilderwelten" präsentiert sich die Europäische Fotoakademie derzeit in der Bühler Klinik. 13 Künstler, die einen Fototeilzeitstudiengang absolviert haben, möchten mit ihren Werken die Besucher zu einer Reise in die faszinierende Welt der Bilder einladen (Foto: pr). »-Mehr
Bühl
Es winken Steuereinnahmen

22.03.2018
Vor- und Nachteile der Legalisierung
Bühl - Cannabis, auch als Haschisch oder Marihuana bekannt, ist ein Erzeugnis aus der Hanfpflanze, das den Wirkstoff Tetrahydrocannabinol enthält. Das Besitzen von Cannabis ist bis zu einer gewissen Grenze straffrei. Eine Legalisierung hätte Vor- und Nachteile (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Auch der Landkreis Rastatt und das Stadtgebiet Baden-Baden sind offiziell zum Wolfsgebiet erklärt worden. Glauben Sie, dass Sie demnächst einem Wolf begegnen?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz