http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Sektkorken knallen zum Start der Badesaison
22.05.2018 - 00:00 Uhr
Weisenbach (rag) - Dass beim Start in die Badesaison die Sektkorken knallen, ist die Ausnahme. Dass im Latschigbad in Weisenbach mit Schaumwein angestoßen wurde, hatte einen besonderen Grund. Zur Eröffnung des Freibades wurde auch die neue Badewassertechnik in Betrieb genommen und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Arbeiten der dritten Sanierungsstufe wurden im September 2017 aufgenommen und konnten zum Saisonstart abgeschlossen werden. Das Versprechen, das die Gemeindeverwaltung und der Gemeinderat 2012 bei der Gründung des Schwimmbadvereins gaben, die gesparten Gelder in das Bad zu investieren, wurde damit gehalten: Über eine Million Euro hat die Gemeinde in den drei Sanierungsstufen investiert und das Bad auf den neusten Stand der Technik gebracht. Das Projekt wurde mit 300 000 Euro bezuschusst.

"Die Sanierungsstufe drei ist nicht immer rundgelaufen" räumte Bürgermeister Toni Huber ein und führte Details aus, "zunächst hatten wir Probleme, dass Zuschüsse nicht bewilligt wurden, dann sind uns die Kosten davongelaufen." Deshalb dankte der Rathauschef den Mitgliedern des Gemeinderates, die sich bereit zeigten, die Mehrkosten aus dem Ortssäckel zu tragen.

"Es war außerdem ein Problem", ergänzte Huber, "mit den kleinen, engen Filtergebäuden zurechtzukommen." Die Bauherrenfunktion hatte Rechnungsamtsleiter Werner Krieg übernommen. Seine Aufgabe war es, die Arbeiten von acht Firmen zu koordinieren und die Einhaltung der Kosten zu überwachen.

Alte Technik seit 1985 in Betrieb

Die alte Technik war seit 1985 in Betrieb und wurde inzwischen komplett ersetzt. Das Beckenwasser wird über Filter geklärt, dann gechlort und wieder in das Becken geleitet. Für den Vorsitzenden des Schwimmbadvereins Latschigbad, Klaus Burkhardt, ist das Bad nun fit für das nächste Jahrzehnt. Er bedankte sich bei der Gemeindeverwaltung, den Helfern des Vereins und deren Ehefrauen: "Es hat Schweiß gekostet." Die Mitglieder des Vereins hatten zu den Arbeiten bei der Sanierungsstufe drei eine neue Grünfläche angelegt und Bodenplatten erneuert. Im Außenbereich des Bades wurde ein Zugangsweg neu angelegt. Die neue Badetechnik konnte jetzt von Interessierten besichtigt werden.

Mit einer Fotoausstellung zeigte der Schwimmbadverein, wie beim Schwimmbad gearbeitet wurde. Interessant war auch die Vorführung von schönen Nachbauten, die der Schiffsmodellbauclub Murgtal zeigte. Obwohl die Wassertemperatur mit 18 Grad nicht unbedingt zum Planschen einlud, ließen sich abgehärtete Schwimmer nicht vom Baden abhalten und sprangen ins kühle Nass.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Auggen
--mediatextglobal-- Mit vollem Einsatz zum Ligaverbleib: Sami Saddedine (links), hier im Zweikampf mit Auggens Marco Anlicker, und der SV 08 Kuppenheim haben den Abstieg abgewendet. Foto: Geiger

04.06.2018
SV 08 macht Klassenerhalt klar
Auggen (red) - Nerventest bestanden, zur Belohnung gibt es eine weitere Saison in der Verbandsliga: Die Fußballer des SV 08 Kuppenheim haben mit dem 5:1-Kantersieg beim FC Auggen den Klassenerhalt perfekt gemacht. Bereits nach elf Minuten führten die Wörtelkicker mit 2:0 (Foto: Geiger). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Bundesbürger sind einer aktuellen Umfrage zufolge mehrheitlich dafür, die Sommerzeit dauerhaft einzuführen. Sie auch?

Ja.
Ich bin für die Winterzeit.
Die Zeitumstellung soll bleiben.
Ist mir egal.


www.los-rastatt.de
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz