http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Montags bleibt das Freibad zu
Montags bleibt das Freibad zu
29.05.2018 - 00:00 Uhr
Von Marvin Lauser

Gaggenau/Gernsbach - Das Wetter ist gut, die Sonne scheint, da lockt der Sprung ins kühle Nass. Doch vielerorts fehlen Fachangestellte für Bäderbetriebe. In ganz Deutschland sind Tausende Lehrstellen unbesetzt, in Baden-Württemberg herrscht laut SWR ein regelrechter Bademeister-Mangel. Im Murgtal gibt es ebenso Personalprobleme, auch wenn diese unterschiedlicher Natur sind.

Bei der Stadt Gernsbach sucht man aktuell händeringend eine Freibad-Fachkraft: Aufgrund akuten Personalmangels sei die nötige Aufsicht des Badebetriebs durch qualifizierte Mitarbeiter an allen sieben Tagen der Woche leider nicht länger gewährleistet, teilte die Pressestelle der Stadt Gernsbach gestern mit.

"Wir haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, auch um Personalunterstützung seitens benachbarter Kommunen gebeten, sind dabei allerdings erfolglos geblieben", erklärte Stadtbaumeister Jürgen Zimmerlin. Aktuell ist eine Stelle für Rettungsschwimmer ausgeschrieben, allerdings noch keine Bewerbung eingegangen. Bewerben können sich Rettungsschwimmer, Schwimmmeister, Schwimmmeistergehilfen und Fachangestellte für Bäderbetriebe.

"Die jetzige Situation ist Ausdruck eines Fachkräftemangels, der uns schmerzhaft trifft. Denn nur Fachpersonal darf versicherungsrechtlich die Bäder betreiben", betonte Bürgermeister Julian Christ.

Aufgrund des Personalmangels sind die städtischen Schwimmbäder von Gernsbach bis auf weiteres jeweils von Dienstag bis Sonntag geöffnet und bleiben am Montag geschlossen. Zur Diskussion standen verschiedene Modelle zur notwendigen Einschränkung der Öffnungszeiten, auch ein rollierendes System, bei dem jeden Tag ein anderes Bad geschlossen geblieben wäre, teilte die Stadt mit. "Wir haben uns letztlich für die Variante mit einem allgemeinen Schließtag am Montag entschieden, weil sie transparent und fair ist und die Stadtteilbäder nicht benachteiligt", betonte Christ. Der Ansatz, je nach Wettervorhersage kurzfristig die Bäder zu schließen, wurde ebenfalls geprüft, mangels Umsetzbarkeit jedoch verworfen.

Sollte personelle Verstärkung gefunden werden, finde eine Rückkehr zu den bisherigen Öffnungszeiten statt.

Murganabad öffnet am 3. Juni wieder

In Gaggenau kommt es auch zu einer vorübergehenden Schließung, diese betrifft das städtische Murgana-Hallenbad. Im Gegensatz zu Gernsbach habe die temporäre Auszeit aber nicht mit einem generellen Personalmangel, sondern mit einer momentan dünnen Personaldecke zu tun. Wie die Stadt Gaggenau gestern mitteilte, bleibt das Murganabad daher seit gestern bis einschließlich Sonntag, 3. Juni, "aus personellen Gründen geschlossen".

Manfred Schnaible, Leiter des städtischen Badebetriebs, erklärte auf BT-Nachfrage, dass für acht Tage Arbeit nach Schichtplan mindestens drei Mitarbeiter benötigt werden. Aktuell habe man leider einen Personalengpass, zwei seiner fünf Mitarbeiter seien erkrankt, einer davon im Urlaub und ein weiterer in Elternzeit. Der übrige, für die Technik zuständige Mitarbeiter, reiche für den normalen Betrieb des Hallenbades nicht aus, so Schnaible. Die beiden Freibäder in Ottenau und Sulzbach sind nicht betroffen: Beide Einrichtungen werden privat betrieben.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe / Baden-Baden
--mediatextglobal-- Rund 80 000 Fahrzeuge rollen täglich über die Rheinbrücke bei Maxau.  Foto: dpa

24.05.2018
An der Staustufe wird es eng
Karlsruhe/Baden-Baden (nof) - Gleich drei große Sanierungsmaßnahmen an Rheinquerungen nach Frankreich und Rheinland-Pfalz sowie auf der Autobahn 5 stehen der Region in den nächsten Wochen ins Haus. Die Staustufe Iffezheim könnte zum Nadelöhr werden (Foto: dpa). »-Mehr
Rheinmünster
Für den Ansturm gerüstet

18.05.2018
Für den Ansturm gerüstet
Rheinmünster (vo) - Zu den Pfingstferien erwartet der Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden (FKB) den Ansturm tausender Urlauber. Vor dem Einchecken steht jedoch die Anreise zum Airport. Und die erfolgt in erster Linie mit dem eigenen Auto. 3 000 Parkplätze stehen zur Verfügung (Foto: Volz) »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Gemeinsamer Blick auf die Pläne: Insbesondere beim Aushub der Baugrube gibt es viele Nachfragen. Foto: Reith

07.05.2018
Bürgerinfo zu Großprojekt
Baden-Baden (sre) - Vor allem direkt betroffene Anwohner nutzten am Freitag die Gelegenheit, sich über die Pläne für das neue SWR-Medienzentrum und den Ablauf des Bauprojekts zu informieren. Dabei wurden auch Ängste und Bedenken der Anwohner thematisiert. (Foto: Reith). »-Mehr
Frankfurt
Warnstreiks der IG Metall haben begonnen

08.01.2018
Warnstreiks haben begonnen
Frankfurt (dpa) - Die Tarifparteien der deutschen Metall- und Elektroindustrie stehen sich bislang unversöhnlich gegenüber. Die IG Metall hat nun eine erste große Warnstreikwelle gestartet. Auch bei Porsche in Baden-Württemberg soll es am Montag Kundgebungen geben (Foto: dpa). »-Mehr
Sinzheim
Geänderte Busfahrzeiten für Sinzheimer Schüler

14.09.2017
Busfahrzeiten für Schüler geändert
Sinzheim (red) - Wichtige Info für Busfahrgäste: An der Lothar-von-Kübel-Realschule in Sinzheim haben sich die Unterrichtszeiten verändert. Aus diesem Grund hat der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) Anpassungen bei den Buslinien 290 bis 292 vorgenommen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Warnstreik der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft hat den Bahnverkehr in der Region am Montagmorgen lahmgelegt. Waren Sie davon betroffen?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz