http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Rezept: "Über alles sprechen"
Roswitha und Alfred Braun feiern morgen Diamantene Hochzeit und erwarten in ihrem Garten viele Gäste aus Oberweier.  Foto: Uebel
30.05.2018 - 00:00 Uhr
Gaggenau (ueb) - Schon mutig von Roswitha und Alfred Braun, den morgigen Feiertags-Donnerstag für alle Gratulanten, Freunde und Nachbarn zum "Tag der offenen Türen" zu erklären. Doch wer Brot und Brötchen kaufen will, wird enttäuscht umdrehen müssen. Andererseits kennen alle alteingesessenen Oberweierer die Bäckerei Braun in der Freiburger Straße und wissen, dass für die Brauns am 31. Mai mit der Diamantenen Hochzeit ein besonderer Tag ansteht, traten sie doch vor 60 Jahren vor den Traualtar.

Gerade einmal zarte 15 beziehungsweise 16 Jahre alt waren sie, als Amor gemeinsame winterliche Schlittenfahrten nutzte, um im schneereichen Winter 1953 seine Pfeile zielgerichtet zu platzieren. Auch noch fünf Jahre später wollten sie ein Paar sein. Wer die beiden Brauns heute erlebt, bemerkt rasch, dass sie diesen Schritt selten bereuten. Wie wohl alle Paare, die schon "ein ganzes Leben" gern zusammenleben, und die nach einem Patentrezept dafür gefragt werden, müssen auch Brauns nicht lange überlegen: "Immer zusammenhalten!" Und als Tipp für alle Paare: "Wenn's mal in einer Beziehung, in der die Flamme der Zuneigung noch brennt, mal nicht ganz so flüssig läuft: Über alles sprechen."

Einiges zu besprechen gab es bald nach ihrer Hochzeit am 31. Mai 1958, als der Plan aufkeimte, die Bäckerei von Roswithas Stiefvater (der Vater war im Krieg gefallen) weiterzuführen. Alfred arbeitete als Feinblechner in der Autobranche, Roswitha hatte den Bäckerberuf nicht erlernt.

Vom Feinblechner zum Bäcker

Nach einigen Überlegungen stand Alfreds Entschluss zur Umschulung fest. Dass 1965 der Um- und Einstieg gut gelang, beweisen inzwischen sowohl der Erhalt des Bäckerei-Geschäfts in Oberweier als auch die Erweiterung auf mehrere Filialen und die seit 1970 stets erfolgreiche Teilnahme an Brotprüfungen des Bäckerei-Innungsverbands. Für die gute Qualität ihrer Dinkelbrote, Kürbis-, Karotten- und Keschtebrote erhielten die Brauns viele Anerkennungen und Urkunden.

Seit 1998 ziert der Schriftzug "Bäckerei Oliver Braun" die Hausfassade in der Freiburger Straße. Vor 20 Jahren war für Alfred Schluss mit dem frühmorgendlichen Aufstehen, er übergab sein Geschäft seinem Sohn Oliver. Dessen Bruder Thomas ist ebenso führend im Unternehmen tätig.

Doch wer meint, Alfred Braun würde danach die Hände in den Schoß legen, der irrte. Fast täglich ist er noch für mehrere Stunden in der Bäckerei anzutreffen, und auch Roswitha hilft aus, wenn "Not an der Frau" ist. "Es hält einfach jung, Aufgaben zu haben und sich sinnvoll zu beschäftigen", darin sind sich beide einig - und das sieht man den Jubilaren auch an. Beide zählen seit jeher das Radfahren und Wandern zu ihren Hobbys. Immer noch bezeichnen sie das österreichische Montafon als ihre "zweite Heimat". Ausflüge im Schwarzwald bleiben ebenso beliebt.

Vorbei ist allerdings die Zeit, als Alfred dort Ski fuhr, gern Faustball spielte und aus einer Voliere Vogelgezwitscher klang. Doch immer noch, und das seit fast 70 Jahren, sorgt er mit seiner Klarinette und dem Saxophon für musikalische Verstärkung des Musikvereins Oberweier. Roswitha mag es ruhiger. Zu ihrem Hobby, wenn es ausnahmsweise einmal nicht um die Pflege und Bearbeitung des Gartens geht, zählen Nadel und Faden. "Makramee", ergänzt sie lächelnd und streicht den aufwendig bestickten Tischläufer glatt.

Viel Zeit dafür war damals, als die Söhne und die Töchter Ulrike und Karola noch zu Hause wohnten, nicht. Inzwischen gesellte sich ein weiteres Hobby für die Brauns dazu: Acht Enkel und ein Urenkel gehören mittlerweile zur Familie. Mit ihnen werden Roswitha und Alfred Braun heute auf 60 Jahre glückliches Eheleben zurückblicken.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Amphetamin geht in die Schweiz

30.05.2018
Drogen in die Schweiz verkauft
Rastatt (mo) - Das Schöffengericht Rastatt hat gegen einen 38-Jährigen aus der Barockstadt wegen Handeltreibens mit 600 Gramm Amphetamin eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf zwei Jahre zur Bewährung verhängt. Er hatte die Drogen an ein Schweizer Ehepaar verkauft (Foto: av). »-Mehr
Offenburg
Nach Festnahme von Ehepaar startet Suchaktion nach Beweisen

29.05.2018
Suche nach Beweisen
Offenburg (lsw) - Ein Mann wird Mitte Mai erschossen, zwei Wochen später ein verdächtiges Ehepaar festgenommen. Die Frau hatte einen außerehelichen Kontakt zu dem Opfer. Die Polizei sucht in einem Bach nach Beweismitteln. Ob etwas dabei herauskam, ist noch offen (Foto: dpa). »-Mehr
Sigmaringen
Hundeattacke vor Gericht

29.05.2018
Hundeattacke vor Gericht
Sigmaringen (lsw) - Knapp ein Jahr nach einem tödlichen Angriff eines Hundes auf eine Frau im Kreis Sigmaringen beginnt am heutigen Dienstag der Prozess gegen die Besitzer. Das Tier hatte sich losgerissen und eine 72-jährige Frau in Kopf und Hals gebissen. Es wurde erschossen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Offenburg
Zwei Tatverdächtige in Haft

28.05.2018
Tatverdächtige festgenommen
Offenburg (red) - Im Fall des bei Offenburg erschossen aufgefundenen Mannes hat die Polizei einen Mann und eine Frau festgenommen. Sie geht von einer Beziehungstat aus. Die Beschuldigten wurden in Untersuchungshaft genommen, die Ermittlungen dauern an (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Den eigenen Schwiegervater bedroht?

23.05.2018
Schwiegervater bedroht?
Baden-Baden (nie) - Neben der Anklage wegen gewerbsmäßiger Untreue, wird einer Rechtsanwältin und ihrem Ehemann vor dem Baden-Badener Landgericht auch versuchte Erpressung vorgeworfen. Diese bezieht sich auf die eigene Familie der angeklagten Frau (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Warnstreik der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft hat den Bahnverkehr in der Region am Montagmorgen lahmgelegt. Waren Sie davon betroffen?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz