http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Gutes Gefühl für den Landesentscheid
Die Langenbrander Vereinsalm ist eine der Stationen, die von der Bewertungskommission am Montag besucht werden.  Foto: Vogt
08.06.2018 - 00:00 Uhr
Von Markus Mack

Forbach - Langsam wird es ernst: Langenbrand erwartet am kommenden Montag, 11. Juni, die Bewertungskommission für den Landesentscheid des Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft". Um 14.15 Uhr sollen die Gäste eintreffen. Zweieinhalb Stunden bleiben, um die Vorzüge des Forbacher Ortsteils unter Beweis zu stellen. "Ich habe ein gutes Gefühl", gibt sich Ortsvorsteher Roland Gerstner zuversichtlich. Vor dem Besuch in Langenbrand ist die Kommission am Vormittag ím Gaggenauer Stadtteil Sulzbach unterwegs.

Akribisch hat der Arbeitskreis "Unser Dorf hat Zukunft" diesen Besuch der Bewertungskommission mit zahlreiche Sitzungen und einem ausführlichen Vorbereitungsgespräch mit Vertretern des Regierungspräsidiums vorbereitet. Bei einem Rundgang will der Arbeitskreis vor allem das Leitbild "Gemeinsam auf Bewährtes bauen - Zukunft gestalten - mit den Menschen für die Menschen" verdeutlichen.

Die Kommission besteht aus zwölf Mitgliedern. Auch der erste Landesbeamte Jörg Peter und Bürgermeisterin Katrin Buhrke werden mit dabei sein, berichtet Ortsvorsteher Gerstner auf BT-Anfrage.

Zunächst wird dem Gremium die überarbeitete Präsentation des Bezirksentscheids vorgestellt, danach werden Beispiele bürgerschaftlichen Engagements im Ort präsentiert. Gerstner nennt den ersten "Tag für Langenbrand", der mit großem Erfolg durchgeführt wurde, und das neue "Generationencafé", das sich mittlerweile großer Beliebtheit erfreut. Auch der öffentliche Bücherschrank soll aufgestellt werden, "wenn alles klappt". Er soll seinen Platz im Buswartehäuschen finden und die Zeit der dort Wartenden mit entsprechender Lektüre verkürzen.

Eine halbe Stunde ist für die Präsentation vorgesehen, dann geht es auf einen Rundgang durch den Ort. Dabei wird der Bunker eine Station sein. Die Altersmannschaft der Langenbrander Feuerwehr wird den Eingangsbereich neu gestalten, eine Bilderausstellung ist dort denkbar, blickt Gerstner in die Zukunft.

Auch außerörtliche Punkte wie die Vereinsalm, der Grundbach oder der Rastplatz Talblick stehen auf dem Visitationsprogramm. Die Kommission wird mit Feuerwehrfahrzeugen dorthin gebracht.

Ein Besuch bei der Firma Fritz Automation und eine kleine Weinprobe in der Mostkelter sind ebenfalls vorgesehen. "Wir sind überzeugt, dass Langenbrand eine gute Zukunft hat", so der Ortsvorsteher.

Für den Besuchstag am Montag wird der Ort "aufgehübscht". Gerstner und die Langenbrander Bürger freuen sich über die Unterstützung des Gemeindebauhofs, dessen Mitarbeiter Wiesen und Grünflächen mähen und Hecken schneiden. Nach der Visite der Bewertungskommission wird sich entscheiden, ob das große Engagement der Bürgerschaft gereicht hat, dass Langenbrand eine Auszeichnung beim Landeswettbewerb bekommt.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- Die Besucherzahlen im Freibad sind bislang zufriedenstellend, aber nicht so überragend wie im Frühjahr 2017. Foto: Margull

08.06.2018
Der ganze große Ansturm bleibt aus
Bühl (sie) - Die Voraussetzungen waren an vielen Tagen gar nicht schlecht: Seit der Öffnung des Bühler Freibads am 15. Mai heizte Petrus der Zwetschgenstadt mehrere Male ordentlich ein. Trotzdem ist der ganz große Ansturm auf die Becken bislang ausgeblieben (Foto: bema). »-Mehr
Rastatt / Karlsruhe
--mediatextglobal-- Mit dem Resistographen kann Wolfgang Zimmermann (links) den Zustand der Bäume bestimmen.  Foto: Merkel

08.06.2018
Neuer Aktionsplan vorgestellt
Rastatt/Karlsruhe (mme) - Die Herbstürme im vergangenen Jahr haben rund um die Gleise der Deutschen Bahn für erhebliche Schäden gesorgt. Gestern stellten Forstexperten (Foto: mme) den "Aktionsplan Vegetation" vor, mit dem für sicheren Waldbestand entlang der Gleise gesorgt werden soll. »-Mehr
Loffenau
--mediatextglobal-- Ein letzter Tanz Richtung Landesliga? Mario Krmpotic (rechts) und der TSV wollen der Bezirksliga entfliehen. Foto: toto

08.06.2018
Loffenau peilt Landesliga an
Loffenau (rap) - Noch 90 Minuten trennen den TSV Loffenau von der Fußball-Landesliga. Nach dem spektakulären 3:3 gegen den FV Sulz im Hinspiel will das Team von Trainer Patrick Ebner am Samstag im Rückspiel des Relegationsduells den Aufstieg unter Dach und Fach bringen (Foto: toto). »-Mehr
Baden-Baden
OB-Halbzeitbilanz: ´Keinen Tag bereut´

06.06.2018
OB-Halbzeitbilanz: Keinen Tag bereut
Baden-Baden (hol) - Am kommenden Sonntag ist Oberbürgermeisterin Margret Mergen vier Jahre im Amt. Aus diesem Anlass zog sie bei einem Pressegespräch Halbzeit-Bilanz (Foto: Kröner). Sie habe es keinen Tag bereut, in Baden-Baden OB zu sein, sagte sie. »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Pioniere der genossenschaftlichen Energiewirtschaft im Südwesten: Jörg Zwosta (links) und Manuel Gernsbeck. Foto: Volz

06.06.2018
Pioniere der Energiewirtschaft
Baden-Baden (vo) -  Eine Vision, Enthusiasmus und eine Portion unternehmerischer Mut - damit begann im Jahr 2008 eine Erfolgsgeschichte. Jörg Zwosta und Manuel Gernsbeck gründeten damals eine der ersten Energiegenossenschaften in Baden-Württemberg (Foto: Volz). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Bundesbürger sind einer aktuellen Umfrage zufolge mehrheitlich dafür, die Sommerzeit dauerhaft einzuführen. Sie auch?

Ja.
Ich bin für die Winterzeit.
Die Zeitumstellung soll bleiben.
Ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz