http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Nach dem Fest die Kommission
Das Freibad, betrieben vom Schwimmbadverein Sulzbach, ist eine Station beim Landesentscheid. Foto: Hegmann
12.06.2018 - 00:00 Uhr
Gaggenau (hap) - Mit elf Mitgliedern war die Landeskommission des Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" aus Stuttgart gestern zur Begutachtung in Sulzbach. Der Gaggenauer Ortsteil und Langenbrand sind die einzigen Ortschaften aus dem Landkreis, die beim Landesentscheid noch im Wettbewerb mit 27 weiteren Orten stehen. Auch Langenbrand wurde gestern unter die Lupe genommen.

Nach der Begrüßung durch den Schulchor machte Ortsvorsteher Artur Haitz die Gäste darauf aufmerksam, dass noch tags zuvor das Dorffest zum 775-jährigen Jubiläum von Sulzbach stattgefunden hatte und die Aufräumarbeiten bis in die Nacht dauerten. Daher könne es möglich sein, dass einige Anwesende "noch etwas müde" wirkten.

Oberbürgermeister Christof Florus nahm diesen Hinweis zum Anlass, um für den reibungslosen Ablauf des "tollen Festes" zu danken. Es sei der Beweis, dass es in Sulzbach eine starke Dorfgemeinschaft gebe. Landrat Jürgen Bäuerle erklärte, dass er mit seiner persönlichen Anwesenheit zum Ausdruck bringen möchte, dass der Wettbewerb für den Landkreis eine hohe Priorität habe. Er habe immer wieder beobachten können, dass in Orten, die am Wettbewerb teilgenommen haben, die Bevölkerung näher zusammengerückt sei und sich dieser Zusammenhalt als positiv für die weitere Entwicklung der Dorfgemeinschaft dargestellt habe.

Der Vorsitzende der Wertungskommission, Dr. Konrad Rühl aus dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, stellte die Mitglieder der Kommission und ihre vier unterschiedlichen Bewertungsbereiche vor. Das sind Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen, die geplant und bestenfalls sogar erfolgreich umgesetzt sind. Daneben bilden die sozialen und kulturellen Aktivitäten am Ort einen Schwerpunkt für die Wertung. Ebenso wird die Baugestaltung und Siedlungsentwicklung unter die Lupe genommen und in diesem Zusammenhang auch die Grüngestaltung im Dorf und die Situation des Dorfes in der umgebenden Landschaft bewertet.

Danach hatten die stellvertretende Leiterin des Kindergartens und die kommissarische Schulleiterin Gelegenheit, ihre Einrichtungen vorzustellen, die durch eine Informationswand des Fördervereins ergänzt wurde. Turnverein, Gesangverein und Musikverein stellten die Aktivitäten in Bezug nicht zuletzt mit Blick auf die Jugend vor. Es folgte ein Film von Gerd Hofmann mit dem Titel "Ein Jahr in Sulzbach", in dem sehr anschaulich alle Aktivitäten der Sulzbacher Dorfgemeinschaft vorgestellt wurden. Die Kommissionsmitglieder hatten viele Fragen, wobei Bürgermeister Michael Pfeiffer zuständig für die Bauaktivitäten war. Weiter ging es mit einer Fahrt durch das Neubaugebiet und einem Besuch des Schwimmbades, wo aus Zeitgründen auch die umfangreiche Weidetierhaltung in Sulzbach vorgestellt wurde.

Über die Besichtigung des Hauses in der Dorfstraße, wo Flüchtlinge untergebracht sind und deren ehrenamtliche Betreuer Auskunft gaben, endete die Runde mit Infos zum Hummelprojekt im Bienenlädele. Das Ergebnis der Kommission soll am Freitag bekanntgegeben werden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rheinmünster / Baden-Baden
Prozess um Mord in Rheinmünster beginnt

12.06.2018
Mordprozess beginnt
Rheinmünster/Baden-Baden (red) - Das Landgericht Baden-Baden verhandelt von Dienstag an einen Mord in Rheinmünster. Die Staatsanwaltschaft Baden-Baden legt einem 59-Jährigen einen Mord, einen Mordversuch sowie eine gefährliche Körperverletzung zur Last (Symbolfoto: red). »-Mehr
Rastatt
Zwei Kontrollsäulen für den Landkreis Rastatt

12.06.2018
Lkw-Maut wird ausgedehnt
Rastatt (ema) - Zum 1. Juli wird die Mautpflicht für schwere Lastwagen auf alle Bundesstraßen ausgeweitet. Im Landkreis Rastatt sind 120 Kilometer betroffen. Das beauftragte Unternehmen Toll Collect errichtet zwei Kontrollsäulen bei Bischweier und Bühl (Foto: ema). »-Mehr
Berlin
Keiner will die Milliarden

12.06.2018
Breitbandausbau kommt nicht voran
Berlin (red) - Im Jahr 2015 fiel der Beschluss, schnelles Internet einzurichten. Jetzt stellt sich heraus: Das milliardenschwere Bundesprogramm für einen flächendeckenden Breitbandausbau in Kommunen und Landkreisen kommt nicht in die Gänge (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Tolle Stimmung: Bei der Mini-WM im Rastatter Münchfeldstadion wetteifern insgesamt 31 Teams um den Titel.  Foto: Friedrich

12.06.2018
Stimmung wie in den Stadien
Rastatt (sb) - Bei der von der Sparkassenstiftung organisierten Mini-Fußball-Weltmeisterschaft spielten Kinder und Jugendliche der D- und E-Jugend ihre persönlichen Weltmeister aus. Die Stimmung war dank vieler Fans so gut wie in den Stadien, jedes Tor wurde lautstark bejubelt (Foto: sb). »-Mehr
Frankfurt
Löw: ´Es muss einfach alles passen´

12.06.2018
DFB-Tross reist nach Russland
Frankfurt (dpa) - Es geht los, der Chef ist bereit. Am Dienstag um 13 Uhr hebt der DFB-Charterflieger in Frankfurt mit großen Hoffnungen, aber auch einigen Zweifeln an Bord zur WM nach Russland ab. Für Joachim Löw (Foto: dpa) ist es das sechsten großen Turnier als Bundestrainer. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Bundesbürger sind einer aktuellen Umfrage zufolge mehrheitlich dafür, die Sommerzeit dauerhaft einzuführen. Sie auch?

Ja.
Ich bin für die Winterzeit.
Die Zeitumstellung soll bleiben.
Ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz