http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Gute Feuerwehrarbeit gibt es nicht zum Nulltarif
Bürgermeister Julian Christ überreicht Abteilungskommandant Artur Ganther die Schlüssel für das neue Fahrzeug. Foto: Gareus-Kugel
19.06.2018 - 00:00 Uhr
Gernsbach (vgk) - Etwas zu feiern hatte am Sonntag die Freiwillige Feuerwehr Gernsbach, Abteilung Staufenberg: Im Rahmen ihres traditionellen Tags der offenen Tür freute sich Abteilungskommandant Artur Ganther, dass die offizielle Übergabe des neuen Mannschaftstransportwagens (MTW) in diese Veranstaltung eingebettet werden konnte.

Der letzte Mannschaftswagen für die Abteilung wurde 1995 angeschafft. Darauf verwies Bürgermeister Julian Christ. Dieser freute sich zudem, dass er das Fahrzeug dieses Mal persönlich übergeben kann: "Meine erste Übergabe." Der Bürgermeister betonte, dass ein Mannschaftstransportwagen eine wichtige Funktion zu erfüllen habe. Er diene vor allem dem Transport der Alterskameraden und der Feuerwehrjugend, ebenso sei er Motivation für die Aktiven, "die die Hilfe vor Ort auf die Beine stellen".

"Heute ist ein ganz besonderer Tag für die Freiwillige Feuerwehr Gernsbach, Abteilung Staufenberg", meinte auch Gesamtwehrkommandant Volker Steimer. Nachdem die Anschaffung wegen fehlender Zuschussanträge auf 2017 verschoben werden musste, kann nun das Fahrzeug - ein Mercedes Vito mit acht Sitzplätzen, 136 PS und Anhängerkupplung, zum Preis von rund 46000 Euro - in Dienst gestellt werden.

Der Verwaltung und den Gemeinderäten dankte Steimer dafür, den Weg für die Ersatzbeschaffung freigemacht zu haben und betonte, dass eine gute Feuerwehrarbeit nicht zum Nulltarif zu haben sei. Bedruckt ist das Fahrzeug nur mit Freiwillige Feuerwehr Gernsbach. "Wir sind eine Feuerwehr", erklärte Volker Steimer.

Den Segen sprach Pfarrer Hans-Joachim Scholz von der evangelischen Paulusgemeinde Staufenberg. Auch er hob auf die wichtige Arbeit der Einsatzkräfte "zum Besten der Mitmenschen und zur Ehre Gottes" ab. Derzeit verfügt die Staufenberger Feuerwehr über 28 aktive Mitglieder, zwölf Jugendliche und 15 Feuerdrachen. Erst jüngst konnten fünf Kinder in die Jugendfeuerwehr wechseln. Die Anzahl der Alterskameraden beläuft sich auf 15 Personen.

Der Musikverein Staufenberg eröffnete den Tag der offenen Tür musikalisch. Die Musik zum Schluss präsentierte die Stadtkapelle Gernsbach. Ebenso konnten die Besucher das Feuerwehrhaus in Augenschein nehmen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Erneut brennt es in der Rastatter Baumeisterstraße

18.06.2018
Ermittlungen laufen auf Hochtouren
Rastatt (red) - Bereits zum vierten Mal hat es am Sonntag in einem Mehrfamilienhaus in der Baumeisterstraße gebrannt. Unbekannte haben Gegenstände in Brand gesetzt und diese in den Hausflur gelegt. Die Ermittlungen der Kripo laufen auf Hochtouren (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bietigheim
--mediatextglobal-- Bürgermeister Constantin Braun und Vogelexperte Pierre Fingermann (rechts) beringen den ersten Storch, der seit dem Zweiten Weltkrieg in Bietigheim flügge wurde. Foto: Frank Vetter

16.06.2018
Bürgermeister als Storchenpate
Bietigheim (fuv) - Es war eine doppelte Premiere: Erstmals seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs hat ein Storchenpaar in Bietigheim seinen Nachwuchs durchgebracht. Und erstmals fungierte Bürgermeister Constantin Braun als Storchenpate bei der Beringung des Vogels (Foto: fuv). »-Mehr
Karlsruhe
Straßenbahn erfasst Auto

15.06.2018
Straßenbahn erfasst Auto
Karlsruhe (red) - Bei einem Frontalzusammenstoß mit einer Straßenbahn ist am Freitagvormittag eine 50-jährige Autofahrerin in der Waldstadt schwer verletzt worden. Die Frau wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste mit schwerem Gerät befreit werden (Symbolfoto: av). »-Mehr
Baden-Baden
Stadt scheitert auch vor oberstem Gericht

15.06.2018
Stadt verliert auch vor dem BGH
Baden-Baden (hol) - Im Rechtsstreit zwischen der Stadt Baden-Baden und der Firma Claus gibt es mehr als acht Jahre nach dem Großbrand auf dem Firmengelände ein höch Urteil des BGH (Foto: Holzmann): Die Stadt muss den bei den Löscharbeiten angerichteten Schaden zahlen. »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Die Fertigstellung des neuen Feuerwehrgerätehauses in Balzhofen verzögert sich um voraussichtlich vier Monate.  Foto: Siebnich

15.06.2018
Billigstes Angebot der Stadt zu teuer
Bühl (red) - Beim Bau des Feuerwehrgerätehauses West im Stadtteil Balzhofen drohte eine Kostenexplosion. Der Gemeinderat hob deshalb die Ausschreibung von Außenarbeiten auf. Das preisgünstigste Angebot eines Bühler Betriebs lag 37 Prozent über der Kalkulation (Foto: sie). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Grünen wollen den Frauenanteil im Bundestag per gesetzlicher Quote erhöhen. Halten Sie eine Quote für sinnvoll?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz