http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Zehntklässler freuen sich über dritten Preis
Das Team der 10. Klasse des Musikprofils am Goethe-Gymnasium bei seinem Auftritt im Regierungspräsidium Karlsruhe.  Foto: RP Karlsruhe
06.07.2018 - 00:00 Uhr
Gaggenau (red) - Am Anfang war die Freude bei der Klasse 10 des Goethe-Gymnasiums Gaggenau groß: "Wir dürfen einen eigenen Song im Unterricht schreiben." Und auch am Ende war die Freude groß: "Wir haben einen dritten Preis dafür bekommen." Und dazwischen?

Diese Redewendung fasst es nach Einschätzung des Gymnasiums wohl ganz gut zusammen: Ohne Fleiß kein Preis! Oder, um den Songtitel sprechen zu lassen: Es gab "Freud' wie Leid".

Die 10. Klasse des Musikprofils hat einige Wochen arbeiten müssen, um einen gut gelungenen Song ihr Eigen nennen zu dürfen, heißt es in der Mitteilung des Regierungspräsidiums (RP) Karlsruhe. Den im Unterricht entstandenen Song reichte die Klasse anschließend mit Audioaufnahme und Notenmaterial beim Regierungspräsidium ein. Die Kriterien dafür waren erfüllt: Der Song musste von der gesamten Klasse geschrieben und eingespielt sein, einen Schulbezug haben und in deutscher Sprache geschrieben sein.

Was eigentlich gar nicht erwartet wurde, trat trotzdem ein: Völlig überraschend kam die Nachricht, dass der Song tatsächlich mit einem Preis bedacht werden sollte - und im Regierungspräsidium im Rahmen der Preisverleihung vorgespielt werden durfte.

Trotz des immensen Aufwands mit einem bis zum Rand mit Instrumenten und Technik gefüllten Auto, war die Gruppe nun in der Pflicht, den eigenen Song mit der kompletten Bandbesetzung vorzuspielen. Sie nahm die Herausforderung gerne an. Und so kam es, dass Matthias von Schierstaedt nach hervorragender Präsentation stellvertretend für die Musikprofilschüler am Mittwoch einen wohlverdienten dritten Preis überreicht bekam. Immerhin 14 Mitbewerber gab es, die keinen Preis erhielten.

Die Jury, die sich unter Leitung von Regierungsschuldirektor Reiner Senger aus weiteren Experten des Musikreferats im Regierungspräsidium zusammensetzte, hat folgende Preisträger benannt: 1. Preis: St. Raphael-Gymnasium Heidelberg, Klasse 8; 2. Preis: Turmbergschule Weingarten, Klasse 4c; 3. Preis Goethe-Gymnasium Gaggenau, Klasse 10.

Die Preise wurden im Anschluss an die Live-Darbietungen der Schüler vom stellvertretenden Leiter der Abteilung Schule und Bildung im RP Karlsruhe, Markus Thomas, an die Preisträger übergeben. Er lobte besonders die stilistische Vielfalt und den Ideenreichtum, der die Songs präge. Groß war der Jubel, als die Preisträger ihre Urkunden und Geldpreise aus der Hand von Markus Thomas entgegennehmen konnten.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Hügelsheim
--mediatextglobal-- Christian Pichler, Sohn des Kult-DJ ´Charly 2000´, und seine Mutter Silvia Pichler sind die neuen Betreiber der Mosquito-Strandbar am Erländersee. Foto: S.Wenzke

06.07.2018
Strandbar mit neuem Konzept
Hügelsheim (sawe) - Die von der Brauerei Franz gepachtete Mosquito-Strandbar hat neue Betreiber: Silvia Pichler und ihr Sohn Christian haben die Location am Erländersee übernommen. Sie ist seit 1. Mai geöffnet und lockt mit neuem Konzept und kostenlosem Badespaß (Foto: sawe) . »-Mehr
Karlsruhe
´Wir nehmen die Errungenschaften allzu selbstverständlich´

06.07.2018
Barley stützt "Forum Recht"
Karlsruhe (kli) - Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD, dpa-Foto) hat sich erstmals positiv zu den Plänen für ein "Forum Recht" in Karlsruhe geäußert. "Ein solcher Ort hat bisher gefehlt", sagt sie. Warum Barley das Vorhaben unterstützt, erläutert sie im BT-Interview. »-Mehr
Baden-Baden
Nie wieder pauken? Abiturienten verbrennen Bücher

05.07.2018
Nie wieder pauken?
Baden-Baden (red) - Mit einem besonderen Ritus der Bücherverbrennung haben Abiturienten am Mittwochabend am Baden-Badener Hungerberg ihre bestandenen Prüfungen gefeiert. Damit haben sie jedoch Feuerwehr und Polizei auf den Plan gerufen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Günter Grässel (Zweiter von rechts) und Multimedia-Lehrer Sascha Grimm (links) präsentieren die Reise auf dem Zeitstrahl, der auch für OB Margret Mergen (Dritte von rechts) und Bürgermeister Roland Kaiser (Vierter von rechts) manches Ereignis offenbart.  Foto: Gangl

05.07.2018
100 Jahre Werkrealschule
Baden-Baden (ar) - Die Werkrealschule Lichtental (Foto: Gangl) feiert am kommenden Samstag ihren 100. Geburtstag mit einem bunten Festprogramm und einem multimedialen Zeitstrahl, auf dem die Festbesucher 100 Jahre in die Vergangenheit reisen können. »-Mehr
Gernsbach
Von figürlich bis abstrakt

04.07.2018
Neue Werke am Kunstweg
Gernsbach (wof) - Sechs weitere Arbeiten bereichern den Kunstweg am Reichenbach. Bei einer gut besuchten Vernissage erläuterten Kuratorin Rita Burster und die Künstler die Werke, die die Vielfalt der modernen skulpturalen Kunst von figürlich bis abstrakt widerspiegeln (Foto: wof). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Hans-Georg Maaßen ist nach massiver Kritik an seiner Arbeit nicht mehr Verfassungsschutz-Präsident, sondern wird zum Staatssekretär im Innenministerium befördert. Finden Sie diese Entscheidung gut?

Ja.
Nein.
Das ist eine Frechheit.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz