http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Vorerst keine Videoüberwachung
07.07.2018 - 00:00 Uhr
Von Ulrich Jahn

Gaggenau - Der Poller am Bahnhofsplatz scheint sich langsam, aber stetig zu etablieren. Immerhin musste die Stadtverwaltung seit fast vier Monaten keinen Vorfall mehr verzeichnen. Deshalb ist man im Rathaus vorsichtig optimistisch, dass sich die Verkehrsteilnehmer zunehmend an den Poller und seine Funktionsweise gewöhnen. Und man verzichtet - vorerst - auf die angedachte Videoüberwachung.

Am 17. März hatte es die letzte Beschädigung an der versenkbaren Absenkung auf dem Bahnhofsplatz gegeben. Insgesamt waren es 23 Schadensfälle in zwei Jahren. Eine Häufung, die auch für Experten ungewöhnlich hoch ist. Der Mitarbeiter einer Fachfirma aus Stuttgart, die vom Hersteller beauftragt worden war, hatte bereits im Herbst vergangenen Jahres erklärt, dass er an keiner anderen vergleichbaren Anlage so viele Arbeitseinsätze habe wie in Gaggenau.

Anlass zum Optimismus gibt für die Stadtverwaltung auch die Tatsache, dass die Art des Pollers keine Gaggenauer Rarität darstellt, sondern landauf, landab in Kommunen zum Einsatz kommt und funktioniert. Dann könnte auch auf die schon diskutierte Variante der Videoüberwachung verzichtet werden. "Dies wäre zwar machbar, um jedoch dem Datenschutz vollauf gerecht werden zu können, wäre ein hoher technischer Aufwand nötig, dessen Verhältnismäßigkeit infrage steht", so die Stadt gegenüber dem BT. Dies gelte insbesondere auch für eine Überwachung rund um den Bahnhof. Hier würde sich eine Überwachung aufgrund der räumlichen Begebenheiten und Größe des Areals noch schwieriger gestalten, heißt es aus dem Rathaus. Dennoch sei die Umsetzung einer Videoüberwachung noch nicht abgehakt.

"Wir prüfen noch, inwieweit allen rechtlichen Belangen und dem verständlichen Wunsch nach Eindämmung von diversen Störungen gleichzeitig Rechnung getragen werden kann", erklärt die städtische Pressestelle.

Einer Zufahrtsmöglichkeit auf den Bahnhofsplatz hat die Stadt mittlerweile einen Riegel vorgeschoben. Von der August-Schneider-Straße aus gelangt man neben dem inzwischen geschlossenen China-Imbiss in den rückwärtigen Bereich der Stadtloggia zu den dortigen privaten Garagen und Parkplätzen - und von dort bis vor kurzem über eine schmale Gasse auf den Bahnhofsplatz.

Maßnahme gegen "Wildparker"

Die Folge: "Wildparker", die den Poller umfuhren. Zwar dürften diese Verkehrsteilnehmer nicht primär verantwortlich sein für die zahlreichen Beschädigungen. Aber deren Verhalten war kontraproduktiv zu den Bemühungen und der Intention der Stadt, den Bahnhofsplatz blechfrei zu halten. Auch soll es dem Vernehmen nach die eine oder andere Beschädigung des Pollers von der Platzseite aus gegeben haben

Und diese Maßnahme war recht kostengünstig. Nicht durch aufwendige Absperrung, sondern mit dem Versetzen eines Schildes wird für Autos die Durchfahrt unterbunden. Das Schild zeigt auf, für wen der Bahnhofsplatz gedacht ist. "Fußgängerzone" signalisiert das Zeichen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Alle Umleitungen führen nach Bischweier

30.06.2018
Geradeaus nach Bischweiler
Gaggenau (ham) - In München sind Staus und großräumige Umfahrungen täglich Brot. Daher verwundert es auch wenig, dass die Umleitungen bis tief ins Murgtal hineinreichen können. Um genau zu sein: zur Baumschule Bischweiler in München... (Foto: Metz). »-Mehr
Elchesheim
--mediatextglobal-- Im März waren die Bäume noch kahl und das Illinger Ortsschild noch da. Vor ein paar Wochen ist das kuriose Stück verschwunden.  Foto: Heck

23.06.2018
Ortsschild geklaut
Elchesheim-Illingen (HH) - Irgendjemand hat auf der Hardt einen Narren an Ortsschildern gefressen. Erst war Au am Rhein von den Diebstählen betroffen, jetzt ist ein besonderes Exemplar in Elchesheim-Illingen am Ende der Rheinstraße abgeschraubt worden (Foto: HH). »-Mehr
Rastatt
Parkplatz an der Rheinpromenade gesperrt

03.04.2018
Rhein: Parkplatz gesperrt
Rastatt (red) - Heute beginnen die Arbeiten zur Neugestaltung des Parkplatzes an der Rheinpromenade Plittersdorf mit Tiefbaumaßnahmen für Versorgungsleitungen. Dazu muss der Parkplatz an der Rheinpromenade voraussichtlich Ende April voll gesperrt werden (Symbolfoto: pr). »-Mehr
Rom
Unsere Frau beim Vatikan

31.03.2018
Schavan im Interview
Rom (red) - Annette Schavan (Foto: Schürer) ist Botschafterin im Vatikan. Im Interview spricht sie über ihren Alltag, ihre Eindrücke von Papst Franziskus und ihre Zukunftspläne. Sie sagt auch, wie katholisch man sein muss, um beim Vatikan Botschafterin zu sein. »-Mehr
Baden-Baden
An die Kette gelegt

03.01.2013
Nützliche Helfer bei Schnee und Eis
Baden-Baden (spx) - Schneeketten (Foto: pr) sind in der Ebene selten Pflicht, im Gebirge häufiger. Das Verkehrszeichen 268, ein rundes Schild mit dem Symbol eines Reifens mit Schneeketten auf blauem Untergrund, kündigt das an. Wer sich nicht daran hält, riskiert in Deutschland ein Bußgeld. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz