http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Bürger wünschen Quartierstreff
Nahezu 50 Interessierte kommen zu dem offenen Singen, das das Künstlerhaus Wolf auf dem 'Huberplatz' veranstaltet.  Foto: Künstlerhaus
19.07.2018 - 00:00 Uhr
Gaggenau (red) - Das zweite offene Singen unter der Linde auf dem "Huberplatz" in Bad Rotenfels stieß auf so großes Interesse, dass die bereitgestellten Stühle und Bänke nicht ausreichten, um allen Interessierten Platz zu bieten. Schnell waren aus der Nachbarschaft weitere Sitzmöglichkeiten herbeigeschafft, so dass 48 Teilnehmer, Jung und Alt, den volkstümlichen Weisen zugehört und sie mitgesungen haben.

Ob sich ein weiteres Singen in diesem Jahr realisieren lässt, musste nach Angaben des veranstaltenden Künstlerhauses Wolf offenbleiben. Die Anwesenden fühlten sich sichtlich wohl und würden eine Wiederholung oder ein regelmäßiges Angebot dieser Art begrüßen.

Im Rahmen der zu Ende gegangenen Otto-Birg-Ausstellung bot Jürgen Recktenwald einen Spaziergang durch das alte Bad Rotenfels an und machte auf die am Wegrand wachsenden Wildkräuter aufmerksam. Bei mehreren Stopps konnte so manches Wissenswertes und in Vergessenheit Geratenes durch den Naturlehrer aufgefrischt werden. Besonders waren die zwölf Teilnehmer überrascht, als nach Rückkehr ins Künstlerhaus der Referent extra für diesen Anlass am frühen Morgen gesammelte Blumen und Kräuter präsentierte und anbot, diese auf den vorbereiteten Baguettes zu verspeisen. Dieser Spaziergang konnte nur einen ersten Eindruck verschaffen. Weitere Kurse sind in Vorbereitung. Informationen über info@naturlehrer.de

Die seit dem 6. Mai durchgeführte und mittlerweile beendete Ausstellung mit Werken von Otto Birg war laut Kunstverein gut besucht und vom Verkauf zugunsten des Kunstvereins Zeitkunst die erfolgreichste Veranstaltung im Künstlerhaus seit vier Jahren. Die Gästebucheintragungen zeugen vom großen Interesse der Bevölkerung an diesem Angebot, Kunst, Literatur und Musik in kleinem Rahmen zu erleben. Der mehrfach geäußerte Wunsch, einen Quartierstreff zu etablieren, wird mit dem Verein Gebetshaus Bad Rotenfels und mit Rosalinde Balzer vom Verein Wohngruppen Gaggenau besprochen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Zufallsbürger könnten den Fahnenstreit schlichten

19.07.2018
Zwischenschritt im Flaggenstreit
Karlsruhe (red) - Der Landtagsabgeordnete aus Baden--Baden/Bühl, Tobias Wald (CDU), ist zufrieden mit der Zwischenlösung im Flaggenstreit (Foto: dpa). Er zeigte sich am Mittwoch erfreut darüber, dass die Verwaltungsvorschrift des Landes nun grundsätzlich überprüft werde. »-Mehr
Baden-Baden
´Regierung nicht arbeitsfähig´

19.07.2018
Theurer im BT-Interview
Baden-Baden (kli) - Der Fraktionsvize der FDP im Bundestag, Michael Theurer, kritisiert die Bundesregierung heftig. Vor lauter Streit packe sie die wichtigen Themen nicht an. Theurer (Foto: Krekel) spricht im BT-Interview auch über Rentenpolitik, Fahrverbote und seine Liebe zu Spätzle. »-Mehr
Baden-Baden
Auch kleine Risse sollen Kameras nicht entkommen

18.07.2018
Untersuchung des Straßenzustands
Baden-Baden (hez) - Unter den hiesigen Straßen sind auch manche Rumpelpisten. Die Verwaltung will sich jetzt einen genauen Überblick über den Zustand der Verkehrswege in Baden-Baden verschaffen. Ein Spezialfahrzeug soll die Daten für einen Straßenstrukturkataster sammeln (Foto: Zorn). »-Mehr
Stuttgart
Jetzt doch Fahrverbote für Euro-5-Diesel im Blick

18.07.2018
Doch Fahrverbote für Euro-5-Diesel
Stuttgart (red) - Klammheimlich haben Innen- und Verkehrsministerium den Kompromiss zu den bundesweit bisher strengsten Verkehrsbeschränkungen für Stuttgart nachgebessert. Demach könnten ab 2020 auch Fahrverborte für Euro-5-Diesel kommen (Foto: dpa). »-Mehr
Forbach
--mediatextglobal-- Beim Projekt ´Natürlicher Dorfurlaub´ der Schwarzwald Tourismus GmbH ist Forbach mit dabei.  Foto:  Joachim Gerstner / Landratsamt

18.07.2018
Impulse für den Fremdenverkehr
Forbach (mm) - Forbach kann "natürlichen Dorfurlaub" anbieten. Die Gemeinde hat sich für das Projekt "NaDu" der Schwarzwald Tourismus GmbH beworben und bekam den Zuschlag. Bürgermeisterin Katrin Buhrke erhofft sich davon Impulse für den Fremdenverkehr (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Warnstreik der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft hat den Bahnverkehr in der Region am Montagmorgen lahmgelegt. Waren Sie davon betroffen?

Ja.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz