http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Katz′scher Garten um eine Kostbarkeit reicher
Im Katz'schen Garten soll auch dank der ehrenamtlichen Arbeit von Josef Kern (sitzt) und Reinhold Krieg aus rotem Sandstein Wasser sprudeln. Foto: Uebel
26.07.2018 - 00:00 Uhr
Gernsbach (ueb) - Das Stadtjubiläum wirft seine Schatten voraus. Einer seiner schönsten entsteht gerade im Katz'schen Garten. Nicht zwischen den wertvollen Bäumen, den bunten Blumenbeeten, dem Pavillon und spätbarocken Figuren, sondern eine Etage tiefer. Da unten, direkt am Murgufer, nicht auf den ersten Blick zu vermuten, doch über wenige Stufen leicht zu erreichen, entsteht ein "einzigartiges Kunstwerk", wie Jürgen Illig stolz betont.

Der Katz'sche Garten ist ein Lieblingskind des Gründers und Leiters des gleichnamigen Arbeitskreises. Er kennt ihn wie kaum ein zweiter Gernsbacher und ist immer auf der Suche nach Verbesserungen. Da war es eine glückliche Fügung, als er einen Sandsteinbrunnentrog, der zunächst am "Brüderlin" stand und dann im Bauhof zwischengelagert war, für das "größte Bauvorhaben seit der Eröffnung der Parkanlage" zu Beginn des 19. Jahrhunderts fand.

Den adäquaten Rahmen durch zwei steinerne Wasserspeier in zornig dreinschauenden, mystischen Bacchus-Gesichtern, von Weinlaub und -trauben bekränzt, fand Illig in der Pfalz. Dank einer Vielzahl teils großzügiger Spenden war es möglich, das nötige Baumaterial und die antiken steinernen Kunstwerke zu erwerben.

Steinerne Wasserspeier und zornige Gesichter

Die Wand schmücken mehrere kunstvoll behauene Sandsteine mit beeindruckenden Gesichtszügen und Darstellungen ornamental verzierter Weinkrüge und Weingläser. Ein großer Teil eines dadurch vor dem Verfall bewahrten Sandsteinportals aus der Altstadt sorgt für die Gesamtgestaltung des Brunnenensembles.

Seit Mai sind Josef Kern und Reinhold Krieg - durch Fritz Beck unterstützt - dabei, die etwa dreimal 2,30 Meter große Anlage in aufwendiger, mühevoller Kleinarbeit zu einem weiteren Gernsbacher Anziehungspunkt zu gestalten. Ob die Einweihung zum Stadtjubiläum stattfinden wird oder vielleicht noch davor, steht noch nicht fest. Auf Jürgen Illig, Josef Kern, Reinhold Krieg und Fritz Beck kommen noch einige weitere ehrenamtliche Stunden zu, wollen sie doch auch noch durch Steinplatten eine sicher begehbare Fläche bis hinunter zum Murgufer schaffen. Auch eine Bank ist geplant.

Schon jetzt ist die Anlage "Bacchusbrunnen" für kulturinteressierte Gernsbacher und auswärtige Gäste aber einen Besuch wert.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Immergrünes Begrüßungskomitee

26.11.2012
Winterharte Pflanzen als Deko
Baden-Baden (pr) - Schenken einmal anders: Immergrüne winterharte Pflanzen (Foto: pr) sind auch in der kalten Jahreszeit ein schöner Schmuck für Balkon, Terrasse und Garten. Sie eignen sich auch als freundlicher Willkommensgruß am Hauseingang. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Auf dem Feldberg hat die Skisaison begonnen. Zieht es Sie schon auf die Piste?

Ja.
Ich warte bis die Lifte hier öffnen.
Ich bin kein Wintersportler.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz